Alles zum Thema Dorstival 2013

Beiträge zum Thema Dorstival 2013

Kultur
Die Ruhe vor dem Sturm: Das Festival-Gelände füllte sich nach und nach mit 5.000 Besuchern.
2 Bilder

Dorstival 2013: Haldenrock in Spitzenform

Als am Freitag so gegen 19 Uhr das Stadtspiegelteam vom Dorstener Segelflugplatz startete, um das Dorstival aus der Luft zu beobachten, da flitzten noch mehr Kaninchen über die Halde, als Hardrocker. von Jo Gernoth Das änderte sich im Festivalverlauf gründlich: Rund 5000 Besucher feierten das Dorstival und verwandelten die Halde in ein friedliches Open-Air-Festival, dem nicht wenige Fans den Spitznamen Joswig-Woodstock „verschrieben“ haben. Diese Besucher kamen auf ihre Kosten. Jede der...

  • Dorsten
  • 15.07.13
LK-Gemeinschaft
22 Bilder

Rock auf der Halde // Dorstival 2013

Auch in diesem Jahr ging das kleine aber feine Festival auf der Dorstener Hürfeld-Halde an den Start. Beim vierten Dorstival Openair heizten 17 Bands dem Publikum am Freitag und Samstag ordentlich ein. Mit dabei waren unter anderem die namenhaften Headliner „Leningrad Cowboys“, „Grave Digger“ und „Knorkator“. Eröffnet wurde das diesjährige Dorstival jedoch von der Newcomer Band „Blue Ink“. Für die 21 jährige Frontfrau Elisa Vortmann und ihre vier Jungs aus Dorsten, Schermbeck und Gelsenkirchen...

  • Dorsten
  • 14.07.13
  •  1
Ratgeber
Für einen ungetrübten Festival-Genuss bitten die Veranstalter, die Verkehrsregeln an der Marler Stzraße zu beachten.

Dorstival 2013: Blitzer an der Marler Straße

Während des Dorstivals wird aus Sicherheitsgründen der Verkehr für die Dauer der Veranstaltung besonders geregelt und kontrolliert. Auf der Marler Straße sind im Bereich der Hürfeldhalde Geschwindigkeitsbegren-zungen auf 30 km/h angeordnet. Sie gelten für beide Fahrtrichtungen am Freitag und Samstag jeweils von 13 Uhr bis 2 Uhr. Die Einhaltung dieser Geschwindigkeitsbegrenzung wird auch vom städtischen Radarwagen kontrolliert. Auch die angeordneten Halteverbote werden durch Politessen...

  • Dorsten
  • 11.07.13
Überregionales
Rock auf der Halde: Damit das Festival auch im kommenden Jahr stattfinden kann, muss schon jetzt mit der Planung begonnen werden.

Die Woche: Rockmusik und Dampfmaschinen

Der STADTSPIEGEL schaut Woche für Woche in das Bürgermeisterbüro. Lambert Lütkenhorst zieht dann Bilanz und verrät, welche Themen das Geschehen bestimmten. Was die vergangene Woche mit sich brachte, lesen Sie hier: Um es einmal zu betonen: Die Woche hat sieben harte Arbeitstage. Erst unlängst flammte kurz eine Debatte über Dienstwagen auf: Lütkenhorst braucht oft die Zeit im Fond des Dienstwagens, um sich auf Termine vorzubereiten. Kein Luxus, kein Status sondern Notwendigkeit für jemanden,...

  • Dorsten
  • 18.09.12