Energie

Beiträge zum Thema Energie

Überregionales
E.ON-Vorstandsvorsitzender Johannes Teyssen und Hubert Schulte-Kemper (links), Vorstandsvorsitzender der FAKT AG, unterzeichneten während der Messe E-world eine Energiepartnerschaft.

Vertrag unterzeichnet

E.ON SE und FAKT AG vertiefen Zusammenarbeit Im Bereich des Energiesektors haben die Essener Unternehmen E.ON SE und FAKT AG während der Messe E-world einen Vertrag unterzeichnet, um bei Projekten der Stadtentwicklung in der Rhein-Ruhr-Region ihre Kompetenzen zu bündeln. So wird durch die eingegangene Energiepartnerschaft die bereits vorhandene Zusammenarbeit der beiden Unternehmen vertieft. Konkret bezieht sich die Zusammenarbeit auf nachhaltige Energielösungen bei Großprojekten, die von der...

  • Essen-Süd
  • 08.02.18
Politik
Wer hat an der Uhr gedreht? Diese Frage stellen sich viele in den ersten Tagen nach der Zeitumstellung. Foto: Redaktion Recklinghausen

Zeitumstellung: Behalten oder abschaffen?

Am kommenden Sonntag (29. Oktober) ist es wieder so weit: Die Uhren werden auf die Winterzeit umgestellt. Das heißt, dass die Uhren um 3 Uhr nachts auf 2 Uhr zurückgestellt werden.  Eine Umfrage der DAK aus dem vergangenen Jahr hat gezeigt, dass knapp Dreiviertel der Bevölkerung gegen die Zeitumstellung sind. Denn bei vielen wird nicht nur an der Uhr gedreht, sondern auch an ihrem Biorhythmus. Schlafprobleme, Unwohlsein oder in seltenen Fällen sogar Kreislaufstörungen sind die Folge. Das...

  • Velbert
  • 26.10.17
  • 56
  • 29
Natur + Garten
14 Bilder

Auf den Spuren zum Land der Wolkenmacher und....

Windrauscher. Danke den vielen RWElanern, die uns den Tag in ihrem Reservat Garzweiler versüßt haben. Wir haben keine Dinosaurierskelette in der Braunkohle gesehen, dafür gab es auch eine Erklärung, die natürlich mit irgendwelchen Säuren zutun hatte, da waren meine Ohren gerade auf Standby. Aber die gigantischen Stahl-Dinos waren schon beeindruckend. Eine kleine Überraschung zeige ich im nächsten Beitrag.

  • Bedburg-Hau
  • 06.08.17
  • 7
  • 9
Ratgeber

Transition Town - Essen im Wandel?! Aktivitäten im Grünen Hauptstadtjahr Essen 2017

Ein besonderes Jahr beginnt und es stehen nicht nur zahlreiche von der Stadt organisierte Aktivitäten bevor. Auch viele Bürgerinnen und Bürger, Verbände und Initiativen planen Projekte, mit denen sie Menschen ermutigen wollen, aktiv zu werden für eine gute Zukunft. Sie verbindet die Hoffnung, den Weg für tiefer gehende und dauerhafte Veränderungen zu bereiten. Transition Town engagiert sich für mehr Natur in unserer Stadt, für Grün in unseren Straßen und an unseren Häusern, für ein „essbares...

  • Essen-Nord
  • 06.01.17
  • 2
Politik
Dreckschleuder- Braunkohlekraftwerk im Rheinischen Revier
2 Bilder

Garzweiler-Leitentscheidung bewahrt Heimat und schützt das Klima

Zur Garzweiler-Leitentscheidung im Landtag erklärt Mehrdad Mostofizadeh, Vorsitzender der GRÜNEN Fraktion im Landtag NRW: „Wir besiegeln mit der Leitentscheidung den Einstieg in den Ausstieg aus der Braunkohle und verkleinern erstmals einen bereits genehmigten Tagebau. Damit verbleiben rund 400 Millionen Tonnen Braunkohle wo sie sind: unter der Erde. Das ist eine gute Entscheidung für das Rheinische Revier und das Klima. Die Menschen in Holzweiler, Dackweiler und dem Hauerhof behalten ihre...

  • Essen-Nord
  • 06.07.16
Politik

"Spionagezähler" im Keller?

Digitalisierung vor Datenschutz Wer den Roman „Black Out“ Morgen ist es zu spät von Marc Elsberg gelesen hat, weiß um die Brisanz von Smart Meter. Die Vernetzung und Abhängigkeit zentraler Stromversorgung. Der Bundestag hat, von der breiten Öffentlichkeit unbemerkt, in der 179. Sitzung vom 23.06.2016 um 21:00 Uhr das umstrittene Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende in zweiter und dritter Lesung verabschiedet. Mit den Stimmen von Union und SPD gegen die Stimmen der Opposition beschlossen...

  • Essen-Steele
  • 25.06.16
Politik
2 Bilder

Einstieg der STEAG ins Braunkohlegeschäft falsch: STEAG sollte sich stärker als regionaler Energieerzeuger aufstellen

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hält nichts von den Überlegungen bei der STEAG, sich gemeinsam mit dem Finanzinvestor Macquarie die ostdeutschen Braunkohleaktivitäten des Energieversorgers Vattenfall zu übernehmen. Wolfgang Freye, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im RVR: "Bei der Übernahme der Steag vor vier Jahren durch die Stadtwerke der sechs Ruhrgebietskommunen gab es klare Absprachen und Vorgaben der Räte zu den Zielen der Geschäftsentwicklung. Im Vordergrund...

  • Essen-Süd
  • 28.11.15
Politik

Eine bodenlose Frechheit! Unter Energiewende verstehe ich was anderes

Was war denn da gestern Abend los, und vor allem, welche Lobbyisten haben denn wen genau im Bundestag für so einen Ausgang der Entscheidung gesprochen? Trotz strahlendem Sonnenschein, bei nun ja, für Deutschland etwas untypischen 36 Grad, bin ich im Moment wirklich sehr enttäuscht von dem was da aus Berlin beschlossen wurde. Und es ärgert mich, es macht mich echt wütend. Seit ca. 4 Jahren setze ich mich sehr aktiv für den Umweltschutz ein, Ehrenamtlich, in meiner Freizeit und eigentlich nach...

  • Essen-Süd
  • 02.07.15
Ratgeber
Bei der Urkundenverleihung für AmpaCity an der Herkulesstraße: (v.l.) Dr. Joachim Schneider, Technikvorstand der RWE Deutschland, Oberbürgermeister Reinhard Paß, NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Dr. Heinrich Dornbusch, vorsitzender Geschäftsführer der KlimaExpo.NRW, Dr. Arndt Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der RWE Deutschland, Frank Schmidt, Geschäftsführer Nexans Superconductors und Carola Geiß-Netthöfel, Regionaldirektorin beim Regionalverband Ruhr. Foto: Markus Decker

Stromrevolution: Minister übergab KlimaExpo.NRW-Urkunde an AmpaCity

AmpaCity - das ist die Zusammensetzung aus Ampere = elektrische Stromstärke und City = Stadt. Man könnte auch sagen: Stromrevolution mitten in Essen. Ein Jahr nach der Inbetriebnahme an der Herkulesstraße wurde das 1.000 Meter lange Supraleiterkabel in Essen von NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin mit der Urkunde „Wir sind dabei“ der KlimaExpo.NRW ausgezeichnet. Mit diesem Kabel ist es möglich, Strom nahezu verlustfrei von einem Punkt zum anderen zu leiten. Das Modellprojekt AmpaCity wurde als...

  • Essen-Nord
  • 13.05.15
Ratgeber
Natürlich gab es von der Agentin Schlaumeise auch kleine Geschenke, wie für jedes Kind ein Notizbuch. Damit werden sich die kleinen Schlaumeisen sicher noch lange an den ereignisreichen Vormittag erinnern.
17 Bilder

Kids sind nun Energieexperten

Woher bekommt der Toaster den Strom und warum kocht Wasser bei 100 Grad? Diese und noch viel mehr Fragen konnten die Schulkinder der Käthe-Kollwitz-Grundschule kürzlich stellen. Denn zu Gast war die Agentin Schlaumeise zum Thema „Energie erleben“. Durch die Aktion der Agentin Schlaumeise soll Schulkindern die Möglichkeit gegeben werden, an tiefgehenden Unterrichtsstunden zum Thema Energie beizuwohnen. Gemeinsam mit der Agentin Schlaumeise war auch die RWE Deutschland AG vor Ort. „Wir freuen...

  • Essen-West
  • 30.04.15
Ratgeber
49 Bilder

Auf dem Turm kann man weit voRWEg sehen!

Der RWE Turm und seine Planer sind vielfach ausgezeichnet worden - darunter mit dem CIMMIT Immobilien Award 1998 und dem Architekturpreis NRW 1998 und nicht zuletzt mit meinem Bericht im Lokalkompass 2015. Wer noch in diesem Jahr einen Blick aus 120 m Höhe über die schönste Stadt des Ruhrgebietes erhaschen möchte, der sollte sich folgende Daten notieren: 16. Mai; 20 Juni; 18 Juli; 15 August; 19. September und 17. Oktober - Führungen finden zur vollen Stunde von 09:00 - 16:00 h statt. Um...

  • Essen-Ruhr
  • 18.04.15
  • 12
  • 13
Ratgeber
Im Wandel: Das schmucke Bühnenbild lassen die Schauspieler während der Vorstellung entstehen. Foto: Starkmann/RWE
5 Bilder

Schlau am Stecker: Theater sensibilisiert Kinder für Umgang mit Strom

Welche Haushaltsgeräte funktionieren eigentlich mit Strom? Welche sind Energiefresser? Was wenn alle gleichzeitig an sind? Für die STADTSPIEGEL-Aktion „Agentin Schlaumeise“ besuchten wir das Theaterstück „Hochzeit unter Strom“ im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Schonnebeck. „Wir möchten die Kinder früh genug sensibilisieren“, erläutert Petra Kox von der RWE Deutschland AG. „Der richtige Umgang mit Strom sollte deshalb schon im Kindergarten Thema sein.“ Vorhang auf für die...

  • Essen-Nord
  • 14.03.15
Ratgeber
Als gutes Beispiel für nachhaltiges Wirtschaften nannte Simone Raskob (2. v. r.) die Photovoltaik-Anlage des Franz Sales Hauses auf dem Hotel Franz.
4 Bilder

Projekt Ökoprofit: Unternehmen schonen die Umwelt und sparen dabei Kosten

Zehn große, mittlere und kleine Essener Unternehmen haben sich seit Herbst 2013 in vielen Workshops intensiv mit dem Projekt "Ökoprofit" beschäftigt. Gemeinsam entwickelten sie viele Ideen für einen verantwortungsvolleren Umgang mit Ressourcen und erarbeiteten konkrete Einsparmöglichkeiten. Diese wurden nun als Projektabschluss am 5. Februar 2014 in dem Integrationsunternehmen "Hotel Franz" präsentiert. In diesem Jahr wurden bei der Abschlussveranstaltung Teilnehmer aus sehr unterschiedlichen...

  • Essen-Süd
  • 09.02.15
Politik

Bundeswettbewerb: Beste Klimaschutz-Projekte an Schulen werden ausgezeichnet

Noch bis zum 8. April können sich Schülerinnen und Schüler mit einem Klimaschutzprojekt an ihrer Schule für den Titel des „Energiesparmeisters 2015“ bewerben. Matthias Hauer MdB (CDU) macht Schulen in seinem Wahlkreis auf den vom Bundesumweltministerium geförderten Wettbewerb aufmerksam. „Der Wettbewerb zeichnet die innovativsten, effektivsten und nachhaltigsten Projekte aus. Ich bin sicher, dass auch in meinem Wahlkreis Schülerinnen und Schüler tolle Projekte auf den Weg bringen. Bewerbt...

  • Essen-Süd
  • 03.02.15
Natur + Garten
Direktor Günter Oelscher und Michael Lampey, Leiter der Handwerksdienste im Franz Sales Haus, setzen auf regenerative Energie.
4 Bilder

Franz Sales Haus setzt auf Sonnenenergie

Das Zentralgelände des Franz Sales Hauses in Essen-Huttrop ist beinahe so groß wie ein kleines Dorf. Auf dem parkähnlichen Gelände findet man Wohnhäuser, ein Sportzentrum mit Schwimmbad, eine Bäckerei, Wäscherei und Schneiderei, eine kleine Kirche und sogar ein Hotel. Dazu natürlich zahlreiche Arbeitsplätze. Um die Energiekosten so gering wie möglich zu halten, setzt die Einrichtung nun auf Solarenergie. Deshalb wurde auf den Dächern des Hotels Franz und des angeschlossenen...

  • Essen-Süd
  • 04.09.14
  • 1
WirtschaftAnzeige

Stadtwerke Essen präsentieren Energiespartipps:

Auch in der kalten Jahreszeit muss die Wohnung oder das Haus regelmäßig gelüftet werden. Sonst kommt es schnell zu sogenannten Feuchtigkeitsschäden, die zu einem schlechten Raumklima führen und im schlimmsten Fall einen Schimmelbefall hervorrufen können. Beim Lüften machen viele Menschen den Fehler und lüften dauerhaft mit gekipptem Fenster. Dabei kommt nur wenig Frischluft herein, aber viel kostbare Wärme geht hinaus. Lüften Sie stattdessen zwei- bis dreimal pro Tag für kurze Zeit mit weit...

  • Essen-Süd
  • 06.12.12
  • 1
WirtschaftAnzeige

Stadtwerke Essen präsentiert Energiespartipps: Energie sparen - kühlen Kopf bewahren

Kühl- und Gefrierschränke sind echte Dauerläufer und verbrauchen rund um die Uhr Energie. Treiben Sie die Energiekosten nicht unnötig in die Höhe. 1. Die Kühlschranktüren sollten immer richtig schließen und nach Möglichkeit nicht für lange Zeit offen stehen; 2. Die Lüftungsschlitze des Gerätes sollten frei bleiben und die Gitter auf der Rückseite des Schrankes sollten regelmäßig entstaubt werden; 3. Die optimale Temperatur im Kühlschrank beträgt 7°C und im Gefrierschrank -18°C; 4. Kühlgeräte...

  • Essen-Süd
  • 19.06.12
  • 4
Ratgeber
Mehr als 1000 metropolradruhr-Fahrräder wurden in einem in Essen ausgeliehen. Tausendste Nutzerin im Mai war Angela Bonnemeier. Das Foto zeigt Bonnemeier mit Christian Wagener (l), Radbeauftragter der Stadt Essen, und Klaus Henzler von der Paritätitschen Initiative für Arbeit. Auch bei den Klimatagen wird über die Möglichkeiten der ÖPNV-Nutzung in Kombination mit dem metropolradruhr Angebot informiert. Foto: Stadtbildstelle
3 Bilder

Premiere für Essener Klimatage

Was gibt es an neuen Entwicklungen im Bereich alternativer Mobilität, welche Möglichkeiten der Gebäudesanierung und Nutzung erneuerbarer Energien bieten sich für engagierten Klimaschutz an - Antworten auf all diese Fragen werden die Besucher der Klimatage 2012 am 4. und 5. Juni bekommen. Veranstalter der Essener Klimatage ist die „Klima-Initiative Essen. Handeln in einer neuen Klimakultur“. „Intention der Klimatage ist es, allen Interessenten und Aktiven im Bereich des Klimaschutzes Gelegenheit...

  • Essen-Borbeck
  • 01.06.12
WirtschaftAnzeige
2 Bilder

Stadtwerke Essen präsentieren: Energiespartipp - TV, Hi-Fi und Co.

Flachbildschirm, Blue-Ray-Player, Dolby Surround und seit neuestem 3D-Technik – alles zusammen und das Heimkino ist perfekt. Das Kino für zu Hause kostet in der Unterhaltung einen stolzen Preis. Mit Größe des Fernsehbildschirms wächst auch der Energieverbrauch. Ein Flachbildfernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 150 cm verbraucht im Schnitt doppelt so viel wie ein Fernseher mit 90 cm Diagonale. Sinnvoll sind auch Geräte mit einer sogenannten Auto-Off-Funktion. Der Fernseher trennt sich...

  • Essen-Süd
  • 16.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.