Frauenförderung

Beiträge zum Thema Frauenförderung

Wirtschaft
Beratungsgespräch über Fördermöglichkeiten. Foto: Regionalagentur Mittleres Ruhrgebiet

Regionalagentur bietet Beratung an
Gestärkt durch die Krise

Nicht immer müssen Krisen Szenarien von Stillstand, Umsatzeinbrüchen oder Arbeitsplatzverlust auf den Plan rufen. Viele Beispiele zeigen, dass gerade Krisensituationen enormes Veränderungs- und Innovationspotential in Unternehmen freigesetzt haben. Die Covid-19-Pandemie hat beides offengelegt: Unternehmen, die immer noch mit den Folgen der Pandemie beschäftigt sind. Aber auch solche, für die Corona Beschleuniger war für neue Innovationsstrategien oder Wendepunkt zu einer erfolgreichen...

  • Hattingen
  • 25.11.21
Wirtschaft
3 Bilder

Von der Hilfsarbeit zur Top-Qualifikation, Frauen im Chemiepark Marl

Die Geschichte der Frauenbeschäftigung am heute größten Evonik-Produktionsstandort Marl. Die für viele Frauen steinige Strecke reicht mehr als 80 Jahre zurück. Da das riesige Werk der Chemischen Werke Hüls (CWH) in Marl ab 1938 sozusagen „auf der grünen Wiese“ entstand, waren zunächst vor allem Männer, als Bau- oder Hilfsarbeiter, gefragt. Erst als zwei Jahre später die ersten Produktionen anliefen, zogen zunehmend auch Frauen in die Büros und Labore ein. Ihr Zahl stieg mit der Dauer des...

  • Marl
  • 16.03.21
Wirtschaft
Was als Studenteninitiative in der Flüchtlingshilfe angefangen hat, möchte jetzt ein Sozialunternehmen werden. Die Frauen von "Nouranour" möchten ein Wittener Modelabel gründen und suchen Unterstützer. "Nouranour", das sind (v.l.) Masuma Kazrmi, Lilia Galarza Orcada, Laura Bueno, Vjollca Alija, Julia Ebner, Kordula Magiera, Christine Lüke, Sabine Gerlach und Hanife Demir.
2 Bilder

Wittenerinnen gründen Modelabel "Nouranour"
Mode verbindet Kulturen

Aus einem Projekt der Flüchtlingsinitiative in Witten entsteht das Sozialunternehmen „Nouranour“: Das Crowdfunding für ein eigenes Ladenlokal ist soeben angelaufen. Wie lässt sich ehrenamtliches Engagement nachhaltig gestalten? Die Antwort, die das Projekt der Flüchtlingsinitiative auf diese Frage gefunden hat, lautet: durch Sozialunternehmertum. Deshalb wird jetzt aus dem Projekt „Nouranour“. Nouranour möchte zeigen, dass ein Unternehmen eine plurale, chancengleiche und nachhaltige...

  • Witten
  • 07.07.20
Kultur
Das Mädchenzentrum hat auch Rezepte zum Nachkochen im Angebot (Symbolbild)

Digitale Angebote im Mädchenzentrum Gladbeck
Anleitungen, Rezepte und Lebenshilfe

Das Corona-Virus stellt viele Bereiche des öffentlichen Lebens vor eine große Herausforderung und fordert auch die offene Kinder- und Jugendarbeit und zahlreiche Bildungsinstitutionen in Gladbeck heraus. Das Team des Internationalen Mädchenzentrums hat in dieser Zeit für Besucherinnen auf Online- Angebote umgestellt und bietet über das Mädchenzentrum-Mobiltelefon und bei Instagram tolle Tutorials zu verschiedenen Themenschwerpunkten an, auch in den Sprachen Arabisch und Türkisch. Zu finden ist...

  • Gladbeck
  • 25.05.20
Politik
Die Geschichts-Arbeitsgruppe der Duisburger AsF, der (von links) Ingrid Marx, Doris Freer, Martina Stecker, Dr. Maxi Platz und Petra Weis angehören, förderte erstaunliche Egbenisse zu Tage.

Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen erinnert an 100 Jahre Frauenwahlrecht in Duisburg
Gleichberechtigung ist noch nicht erreicht

Am 23. Februar 1919 fanden in Duisburg die Wahlen zur ersten Stadtverordnetenversammlung (heute: Rat der Stadt) statt, bei der die Frauen ihr soeben errungenes Wahlrecht vor Ort wahrnehmen durften, das der Rat der Volksbeauftragten im November 1918 für das gesamte Deutsche Reich verkündet hatte. Um an die Ereignisse der Vergangenheit zu erinnern und um Handlungsbedarf für die Zukunft aufzuzeigen, lud die Duisburger Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) auf den Tag genau exakt...

  • Duisburg
  • 07.03.19
Überregionales
DAS HANDWERK - DIE WIRTSCHAFTSMACHT.VON NEBENAN.
3 Bilder

Handwerk: Frauen zeigen Unternehmergeist

Berlin, 1. März 2012 – Am 8. März, dem Internationalen Frauentag, stehen Gleichberechtigung und Frauenförderung im Mittelpunkt. Im Handwerk ist dies auch an den übrigen Tagen des Jahres der Fall. Frauen haben sich in der Welt des Handwerks längst durchgesetzt. So werden immer mehr Handwerksbetriebe erfolgreich von Frauen geführt, die ihre Ziele fest im Blick haben und sie mit Entschlossenheit und Unternehmergeist verfolgen. Immer mehr Frauen finden im Handwerk ihre Berufung und erklimmen mit...

  • Düsseldorf
  • 04.03.12
Ratgeber
Almut Niemann

Sich vernetzen ist angesagt! Klüngel – na ja, Netzwerke – aha!

Sich vernetzen ist angesagt! Klüngel – na ja, Netzwerke – aha! Im Alltag, im Privatleben, im Beruf ist es immer gut jemanden zu kennen, der jemanden kennt, der sich auskennt. Ohne ein solches Beziehungsgeflecht, ohne „Vitamin B“ lebt es sich schlecht. Denn jeder Mensch braucht irgendwann einmal Hilfe, oder kann anderen mit dem eigenen Wissen weiterhelfen. Genau das ist der Grundgedanke des STÄRKEN vor Ort Projektes „Frau K. weiß Bescheid – Unterstützungsbörse zur Frauenförderung und...

  • Oberhausen
  • 12.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.