Alles zum Thema Gardemann

Beiträge zum Thema Gardemann

LK-Gemeinschaft
vor dem Baugrundstück an der Weseler Straße von links: Ausführender Architekt Markus Coenen, Pfarrerin Susanne Kock, Investor Thomas Gardemann, Angelika Jacobs, Arnold Gardemann und Pfarrer Joachim Wolff

Tagespflege und barrierefreies Wohnen in Büderich
Diakonie und Investor planen neues Projekt an der Weseler Straße

14 Pflegeplätze und 19 Mietwohnungen Eine Tagespflegeinrichtung mit 14 Plätzen sowie ein Wohnhaus mit 19 barrierefreien und seniorengerechten Mietwohnungen plant die Diakonie des Kreises Kleve im linksrheinischen Weseler Ortsteil Büderich. Realisiert werden soll das Projekt durch den ortsansässigen Investor Thomas Gardemann auf einem 3208 m² großen Grundstück an der Weseler Straße, welches dieser von der evangelischen Kirchengemeinde Büderich kauft. Die Diakonie wird die Einrichtung...

  • Wesel
  • 07.06.19
  •  1
Überregionales
Das Gardemann-Team trainiert für die Cycle Challenge. (v.l.) Thorsten Neumann, Franz Bienemann, Andreas Kalenberg, Gerhard Reinders, Michael Jesierski.

Gardemann radelt für den guten Zweck

Vier Länder, zwei Reifen, zehn Tage Alpen/Lutterworth. Vier Radfahr-Teams stellen sich vom 18. bis 25. September gemeinsam der Herausforderung der „Lavendon Group Cycle Challenge 2012“. Gardemann, bundesweiter Vermieter von Arbeitsbühnen, nimmt mit drei weiteren Tochtergesellschaften des europaweiten Marktführers, der Lavendon Group plc., an dieser Radtour teil. Alle Mannschaften bestreiten die 790 Kilometer lange Tour für einen guten Zweck. Dabei bildet Alpen, als Deutschlandzentrale von...

  • Wesel
  • 10.09.12
Vereine + Ehrenamt
5 Bilder

Werbering Polderdorf stellt BranchenBuch bei der Büdericher Kirmes vor

Der Ortsteil ist Unstimmigkeiten gewöhnt: Umgehung, Einzelhandelskonzept, Dorfentwicklung - in Büderich lebt man mit dauernden Diskussionen. Aber es gibt auch viele Menschen, die sich vertragen. Das örtliche Gewerbe zeigt, wie man das hinkriegt. So möchte der Werbering im Polderdorf nicht unnötig vorpreschen und die lokale Veranstaltungslandschaft auf Links drehen. Nein: Man arrangiert sich lieber! „Ein zusätzliches Fest - das wird zu viel!“ So resümiert Christoph Gardemann die Absprachen...

  • Wesel
  • 30.08.12
  •  1