Großes Haus

Beiträge zum Thema Großes Haus

Kultur
Großes Haus und Oval Office sind von der Schließung betroffen.

Wasserschaden: An einem Ersatzspielplan wird gearbeitet
Schauspielhaus Bochum: Großes Haus bis 18. Januar geschlossen

Es gibt neue Erkenntnisse zum Wasserschaden am Schauspielhaus Bochum - bis zum 18. Januar muss der Spielbetrieb im Großen Haus ruhen. Bei einem Rohrbruch, der sich am 14. Dezember in den frühen Morgenstunden in den Kellerräumen ereignete, sind technische Anlagen beschädigt worden, die die Klimatisierung und Lüftung des Theatersaals gewährleisten. Von der Schließung sind auch der Ausstellungsraum Oval Office, die Oval Office Bar und das Foyer des Theaters betroffen. Die Wiederaufnahme des...

  • Bochum
  • 16.12.19
Kultur

Wasserschaden im Schauspielhaus
Vorstellungen im Großen Haus entfallen bis Mittwoch

Wegen eines Wasserschadens muss das Schauspielhaus Bochum vorerst den Spielbetrieb im Großen Haus einstellen. Auch der Ausstellungsraum Oval Office kann aktuell nicht besucht werden. Die Kammerspiele sind von der Schließung nicht betroffen. Die Oval Office Bar ist ab Sonntag, 15. Dezember, wieder für Besuchergeöffnet. Der Wasserrohrbruch im Keller des Theaters wurde am Samstag, 14. Dezember, um 7 Uhr entdeckt. Durch den sofort eingeleiteten Feuerwehreinsatz konnte das Wasser zwar schnell...

  • Bochum
  • 14.12.19
LK-Gemeinschaft
Große Freude bei den Freunden des Filmmusik-Schlagers: Die Revue "Von Babelsberg nach Hollywood" wird im Theater Hagen wieder aufgenommen.

Wieder auf dem Spielplan im Theater Hagen

Von Babelsberg nach Hollywood Am kommenden Samstag, 17. Februar, mit Beginn um 19.30 Uhr, findet die Wiederaufnahme der Filmmusik-Schlager-Revue „Von Babelsberg nach Hollywood“ im Theater Hagen (Großes Haus) statt. Mit dieser beliebten und überaus erfolgreichen Revue widmet sich das Hagener Theater erneut der Präsentation insbesondere von deutschen und amerikanischen Filmmusik-Klassikern sowie Pop-, Rock- und Disco-Hits der letzten neun Jahrzehnte. Gesangssolisten des Hagener Theaters...

  • Hagen
  • 14.02.18
Kultur

Dvorák-Requiem im dritten Sinfoniekonzert

In der stillen Jahreszeit vermitteln traditionell auch die Konzertprogramme ein Nachsinnen über die Endlichkeit. Requiem-Vertonungen stehen hier ganz obenan, doch jenseits von Brahms, Mozart oder Verdi gibt es zu Unrecht vernachlässigte Werke zu entdecken. Die Neue Philharmonie Westfalen widmet sich im 3. Sinfoniekonzert im Großen Haus des MiR am Montag, 13. November, um 19.30 Uhr mit dem Städtischen Musikverein, dem Opernchor und Solisten dem Requiem op. 89 von Antoní­n Dvorák. Anders als...

  • Gelsenkirchen
  • 11.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.