Helmut Rohwetter

Beiträge zum Thema Helmut Rohwetter

Reisen + Entdecken
Das Foto zeigt Dietwald Deiseroth, Josef Große-Kock, Herr und Frau Andreasson, Hubert Feldmann, Bernhard Harks mit Präsentkorb, Helmut Rohwetter, Josef Oendorf und  Johannes Hortmann.

Raiffeisen sorgt für Völkerverständigung
Raiffeisen-Luftballon fliegt bis nach Schweden

Im Rahmen des "Stoppelfestes“ am Sonntag, 01. September 2019, konnten die Kinder an einem Luftballonwettbewerb teilnehmen. Der Luftballon des kleinen Manuels flog rund 1.000 Kilometer von Lembeck bis in die Nähe von Göteborg. Er landete in einem Wald nahe des Örtchens Alingsås ca. 50 km nördlich von Göteborg. Gefunden wurde er von der Familie Andreasson beim Pflücken von Preiselbeeren am 6. September. Diese steckte die Karte zusammen mit einem kleinen Brief in einem Umschlag und schickte sie...

  • Dorsten
  • 21.10.19
Sport
Von Lembeck bis zur französischen Grenze: Manch eine Strecke der Deutschlandreise des Rad-Teams-Lembeck glich einer Tour-de France-Etappe.
4 Bilder

Rad-Team-Lembeck "erfährt" auf seiner Grenzlandtour vier Nachbarländer in nur drei Tagen

Lembeck. Am 6. Juli startete der erste Teil der Deutschlandreise der Radsportmitglieder des Team Lembeck. Die Deutschlandreise ist eine Grenzlandtour, bei der in Zwei-Jahres-Rhythmen der komplette deutsche Grenzverlauf unter die Pneus genommen werden soll. Deutschland hat eine Grenze von insgesamt ca. 3.700 Kilometern und neun Nachbarländer, von denen vier – Niederlande, Belgien, Luxemburg und Frankreich – Bestandteil der von Christian Kleeberg ausgearbeiteten Route waren. Mit 15...

  • Dorsten
  • 13.07.17
Natur + Garten
Helmut Rohwetter vom Heimatverein Lembeck machte auf die verwahrlosten Plätze aufmerksam.  Umso mehr freut ihn die schnelle Reaktion der Stadt Dorsten.
8 Bilder

Stadt löst Versprechen ein: Wanderparkplätze in Lembeck sind wieder vorzeigbar

Nicht nur die Lembecker freuen sich: Nach unserer Berichterstattung über die stark verwahrlosten Wanderparkplätze in Wessendorf bzw. an der Heidener Straße hat die Stadtverwaltung ihr Versprechen eingelöst. Jetzt erstrahlen die bis vor zwei Wochen noch vollkommen verdrecken Plätze in neuem Glanz. Frische Wege, saubere Sitzgruppen, freigeschnittene Parkbuchten und beide Plätze komplett vom Müll befreit - jetzt können die Wanderer wieder kommen.

  • Dorsten
  • 21.07.15
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.