Innenstadtkonzept

Beiträge zum Thema Innenstadtkonzept

Politik
Um 40 Stück erweitert wird aktuell das Angebot an Fahrradständern in der Gladbecker Innenstadt. Und weitere Standorte sollen folgen.

Weitere Standorte sollen in den nächsten Monaten folgen
40 neue Fahrradständer für die Gladbecker Innenstadt

Wie bereits berichtet, wird die Zahl von Fahrradständern an wichtigen Zugangspunkten zur Gladbecker Innenstadt aufgestockt. Die erforderlichen Arbeiten werden derzeit trotz der aktuellen Corona-Krise fortgesetzt. Nachdem im Herbst 2019 bereits über 80 Fahrradständer in der Friedrich-Ebert-Straße im Bereich des neuen Geschäftshauses „Hoch10“ errichtet wurden, werden nun rechtzeitig zur anstehenden Fahrradsaison 40 weitere Fahrradständer an wichtigen Zulaufbereichen der Innenstadt und der...

  • Gladbeck
  • 05.04.20
  • 1
Politik
3 Bilder

FDP-Fraktion Essen
5-Punkte-Plan für die Innenstadt

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen baut zur Attraktivierung der Essener Innenstadt auf einen 5-Punkte-Plan, der von Politik, Stadtverwaltung, Geschäftsleuten und bürgerlichem Engagement getragen werden muss. „Die Essener City hat neben strukturellen Defiziten vor allem ein Imageproblem“, sagt Hans-Peter Schöneweiß, Fraktionsvorsitzender der Essener FDP. „Um beides zu beheben, müssen unseres Erachtens nach mittelfristig 5 Hauptursachen angegangen werden.“ In der Aufzählung der...

  • Essen
  • 25.01.19
Politik
Der Weber Markt in der Essener Nord-City - seit dem grünen Hauptstadtjahr 2017 werden auch hier grüne Beete gepflegt. Aus der jahrzehntelang toten Steinwüste konnte wieder ein lebendiger Treffpunkt mit Marktständen werden.
2 Bilder

Innenstadt-Studie des Rheingold-Institutes
Mews: Innenstadtbelebung ist städteplanerische Aufgabe

Angesichts der Ergebnisse der aktuellen Studie des Kölner Rheingold-Institutes zur Essener Innenstadt erklärt Lisa Mews, Ratsfrau der Grünen sowie EMG ( Essener Marketing GmbH) Aufsichtsratsmitglied: „Die Studie zeigt einmal mehr, dass die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt gesteigert werden muss. Dies ist nach Auffassung der Grünen aber in erster Linie eine städteplanerische Aufgabe. Mehr Wohnraum, die Umwandlung von Straßenraum in Platz für Fußgänger und für Grün sowie eine attraktive...

  • Essen-Nord
  • 24.01.19
  • 1
  • 1
Politik
Macht das Shoppen in Kamen noch Spaß? - Eine genaue Prüfung, Analyse und Bestandsaufnahme des Einzelhandels ist jetzt von der Stadtverwaltung in Auftrag gegeben worden. Foto: Anja Jungvogel

Einzelhandelskonzept: Macht das Shoppen in Kamen noch Spaß?
Damit die Innenstadt nicht ausstirbt

Immer mehr eigentümergeführte Geschäfte in der Kamener Innenstadt geben auf: Im letzten Jahr war es beispielsweise das Traditionseinrichtungshaus Möcking, in 2018 schloss nach 83 Jahren das Schuhhaus Wolter und jetzt steht Kämpgen Moden vor dem Räumungsverkauf.  Die Stadtverwaltung hatte jüngst angekündigt, etwas gegen das "Geschäftesterben" zu unternehmen und bittet die Kamener Händlerschaft um Unterstützung. Denn im Dezember startet die Einzelhandelserhebung, im Rahmen der Erarbeitung eines...

  • Kamen
  • 23.11.18
Politik

Bitte mit Freunden, in der Familie und mit Interessierten diskutieren.

Liebe Hertenerinnen und Hertener, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Kritikerinnen und Kritiker, aus gegebenen Anlass veröffentliche ich keinen Rückblick, sondern einen Ausblick, der seine Grundlage im Rückblick findet. „Wie groß muss die Angst sein in Herten?“ Zitate, Schlagzeilen der HA dieser Woche: Die Politik ist unzufrieden. Fraktionen äußern Kritik an den sozialen Projekten – und am Bürgermeister. Enttäuschendes und Erfreuliches: Die andere Entwicklung hat mit enttäuschten...

  • Herten
  • 26.05.18
Politik

Entwicklungskonzept für die Innenstadt: EMG berichtet im Seniorenbeirat

Auf der letzten Sitzung des Seniorenbeirats in diesem Jahr steht die Entwicklung eines neuen Innenstadtkonzepts auf der Tagesordnung. Wünsche der älteren Generation wie etwa Barrierefreiheit, Aufenthaltsqualität und öffentliche Toiletten müssen hier einfließen. Der Geschäftsführer der EMG, Dieter Groppe, berichtet über den Entwicklungsprozess. Ein spannendes Thema, das sicher auch in 2018 weiter diskutiert, vom Seniorenbeirat beraten und begleitet werden muss. Die Sitzung des Seniorenbeirats...

  • Essen-Nord
  • 26.11.17
Politik
Ungewöhnliches Bild: Sonst liebt es Fred Toplak sportlich-leger.

Herten: Bürgermeister ohne Parteibuch: Toplak zieht nach einem Jahr Bilanz

365 Tage im Leben eines Quereinsteigers, so könnte die Überschrift auch laut: Bürgermeister Fred Toplak blickt auf erstes Amtsjahr zurück. Als parteiloser Quereinsteiger trat Bürgermeister Fred Toplak am 8. Juni 2016 seine Amtsgeschäfte im Hertener Rathaus an. Mit 66,28 Prozent hatten sich die Hertenerinnen und Hertener in der Stichwahl für den 58-Jährigen entschieden. Jetzt blickt Fred Toplak auf die ersten 365 Tag im Amt zurück. Dabei setzte dem Ultramarathonläufer direkt im Juli 2016 eine...

  • Herten
  • 07.06.17
Politik

„Wir machen MITte“-Projekt: Begehung des Schölzbaches und seiner Nebengewässer

Dorsten. Ein Projekt im Rahmen des Innenstadtkonzeptes „Wir machen MITte“ ist die ökologische Optimierung des Schölzbachtales und Attraktivierung des Schölz­bachtales (Projekt D1). Hierzu soll ein „Konzept zur naturnahen Entwicklung von Fließgewässern“ (KNEF) erarbeitet werden. Zur Beurteilung der Bestandssituation soll in der Zeit von Oktober 2016 bis Januar 2017 das Gewässer einschließlich deren Zuläufe begangen werden. Die im Rahmen des Konzeptes entwickelten Maßnahmenkataloge gelten...

  • Dorsten
  • 10.10.16
Überregionales

°Diskussion über Verkehrssituation Balve

Balve. Im Zuge der Umsetzung des Innenstadtkonzeptes für die Balver Innenstadt, möchten sowohl der Balver Fachhandel als auch die städtische Verwaltung über die Verkehrssituation in und um die Balver Innenstadt sowie der B 229 von der Balver Höhle in die Innenstadt zu einem Diskussionsabend einladen. Diese Veranstaltung findet am Donnerstag, 10. März, um 19.30 Uhr in den Räumen der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis in Balve (Konferenzraum) statt.

  • Menden (Sauerland)
  • 07.03.16
Überregionales

°Konkrete Planung für die Innenstadt Balve

Balve. Nachdem die Planungen zu dem Innenstadtkonzept der Balver Innenstadt im Sommer des letzten Jahres der Öffentlichkeit vorgestellt wurden, sind eine Reihe von Anregungen in die Planungen mit eingeflossen. Diese wurden im Dezember 2015 durch den Rat der Stadt Balve verabschiedet. Mittlerweile ist ein Förderantrag auf Städtebauförderung durch die Stadt gestellt worden. Der Ortsvorsteher Matthias Streiter und die Stadtverwaltung laden zu einer Informationsveranstaltung in den Ratssaal im...

  • Balve
  • 18.02.16
Politik

Innenstadtkonzept der CDU-Kalkar kommt gut voran

Die im Dezember 2013 gegründete Arbeitsgruppe „Innenstadtbelebung“ der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Kalkar gab nun einen weiteren Zwischenbericht ab. Astrid Biesemann und Annika Kempkes berichteten, man habe sich inzwischen rund ein Dutzend Mal getroffen. Die Gruppe um Ansgar Boßmann, Peter Sakowski, Dr. Günther Bergmann, Michael Punter sowie Brigitte Jansen von der Wirtschaftsförderung der Stadt Kalkar sammle viele Ideen und füge so zahlreiche Bausteine zu einem sinnvollen Ganzen zusammen. So...

  • Kalkar
  • 03.05.14
Politik
Der erste Zwischenbericht zum integrativen Innenstadtkonzept liegt vor. Das rund 160 Hektar große Areal (Foto) soll neu gestaltet und modernisiert werden. Alle Bürger können sich an der Diskussion beteiligen.

Innenstadt wird umgekrempelt

Die Mülheimer Innenstadt ist in die Jahre gekommen. Das ehemalige „Knochen-Konzept“ zur Belebung der Stadt hat seine Wirkung längst verloren. Neue und zeitgemäße Ideen sind gefordert. Das Gute daran: Jeder kann sich daran beteiligen. Eine große Bürgerbeteiligung wünscht sich zumindest Stadtplanerin Katrin Witzel in der 20. Etage des technischen Rathauses. Von dort haben sie und ihre Kollegen das Areal Innenstadt fest im Blick. Das integrierte Konzept umfasst jedoch nicht nur die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.03.12
Politik
Hier gehört die Lebensader zum Herzen der Stadt: Bad Salzuflen
3 Bilder

Eine Innenstadt für die Bürger, Bürger für die Innenstadt

Was immer man über die Neugestaltung des Rathausplatzes denken mag, und was immer bei dieser Neugestaltung herauskommen mag: die Angelegenheit hat in Menden endlich einmal so etwas wie eine Bürgerbeteiligung ausgelöst. Die Zahl der Leserbriefe wächst täglich. Gleichgültig, welche Meinung und Ansicht sie zum Ausdruck bringen, wichtig ist die Tatsache, dass die Menschen dieser Stadt anfangen, sich zu artikulieren und ihre Vorstellungen darüber zu äußern, wie Menden ihrer Meinung nach in einigen...

  • Menden-Lendringsen
  • 26.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.