Konzept

Beiträge zum Thema Konzept

Politik
Die neue OSG steht unter dem Motto "Zusammen.Leben.Lernen."

"Zusammen.Leben.Lernen"
Tag der offenen Tür an der Otto-Schott-Gesamtschule

Der Bedarf für eine dritte Gesamtschule in Witten ist da, der Rat der Stadt hat die Einführung beschlossen, und nun wird es Ernst mit der Entstehung: Die neue Otto-Schott-Gesamtschule (OSG) stellt sich am Samstag, 15. Januar, mit einem Tag der offenen Tür vor. Und zwar, das muss man in Corona-Zeiten dazu sagen: in Präsenz, also am Übergangs-Standort Rhienscher Berg 12. Als Innenstadt-Gesamtschule wird sie ihren finalen Standort schließlich wenige Meter weiter Am Viehmarkt 5 haben. Vier...

  • Witten
  • 11.01.22
Ratgeber
Für das rot umrandete Gebiet hat der Rat einen Konzeptrahmen beschlossen, nach dem die Wettbewerbs-Teams nun ihre Entwürfe erstellen. Das Gebiet umfasst unter anderem den Parkplatz (unten), den zentralen Eingangsbereich (Mitte) und einige Waldflächen. Dagegen liegen die Naturbühne (ganz oben im Bild) und der Märchenzoo (ganz rechts) außerhalb des Wettbewerbsgebiets.

Attraktiver Magnet im Einklang mit der Natur
Ratinger können Ideen zum Blauen See einbringen

Der Blaue See mitsamt dem Freizeitpark, dem er seinen Namen gegeben hat, ist für viele Ratingern ein besonderer Ort, ein Ort voller Kindheitserinnerungen, natürlicher Schönheit, ein Ort, der kaum jemandem gleichgültig ist. Umso trauriger dürfte der allmähliche Niedergang einiger Bereiche rund um den Blauen See in den letzten Jahren viele gestimmt haben. Seit dem 1. Januar ist die Stadt Ratingen Eigentümerin des Geländes, das wieder zu einem attraktiven Magneten im Einklang mit der Natur werden...

  • Ratingen
  • 04.01.22
Kultur
Die "KLUTERWELT" mit neuen Farben, Formen und Namen. Die Arbeit der Hagener Agentur Ideenpool kann sich sehen lassen. Foto: Erika Schneider

Klutertwelt mit neuem Konzept
Neues Konzept überzeugt

Kluterthöhle, Haus Ennepetal und das Bad „platsch“ bekommen Neuanstrich Ennepetal hat vieles zu bieten. Ganz besonders im Fokus steht selbstverständlich die Kluterthöhle, die als nationales Naturmonument mit ihrer Einzigartigkeit kleine und große Gäste begeistert - und die ihre Bezeichnung dem Klutertberg verdankt. Die Gesellschaft, die die Kluterthöhle, das Haus Ennepetal und das Bad „platsch“ betreibt sowie für das Event- und Tourismusmarketing zuständig ist, hat sich auf den Weg gemacht, ihr...

  • Hagen
  • 30.11.21
Politik
IMD-Chef Thomas Krützberg plant für Rahm eine neue Turnhalle. Mit Sanierungen und Neubauten von Turnhallen hat er schon reichlich Erfahrung.
Foto: Reiner Terhorst

Grundschule Am Knappert steht vor Um- und Neubauten
Endet bald eine fast unendliche Geschichte?

Eine nahezu unendliche könnte in absehbarer Zeit ein Ende finden, sogar ein „durchaus zufriedenstellendes“, wie die Bezirksvertretung (BV) Duisburg-Süd jetzt einmütig der Meinung ist. In ihrer letzten Sitzung hat die BV einstimmig einer Vorlage zugestimmt, die jetzt noch der Rat der Stadt in seiner Sitzung am 25. November absegnen muss und wohl auch wird. Nach eineinhalb Jahrzehnten in der Warteschleife soll es endlich zu Um- und Neubauten an der Grundschule Am Knappert kommen. Thomas...

  • Lokalkurier Düsseldorf
  • 17.11.21
LK-Gemeinschaft
An den drei Impfstellen des Kreises Wesel in Dinslaken, Kamp-Lintfort und Wesel sind Booster-Impfungen nur mit Termin möglich.

Impfstelle Niederrheinhalle Wesel
Erweiterte Öffnungszeiten ab 22. November

Die Koordinierende Covid-Impfeinheit des Kreises Wesel (KoCi) hat ein stufenweises Konzept erarbeitet, um Booster-Impfungen für die Menschen anzubieten, deren Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurück liegt und die, deren Impfung mit dem Impfstoff der Firma Johnson & Johnson mindestens vier Wochen zurück liegt. An den drei Impfstellen des Kreises Wesel in Dinslaken, Kamp-Lintfort und Wesel sind Booster-Impfungen nur mit Termin möglich. Hier geht es zur Terminbuchung:...

  • Wesel
  • 15.11.21
Wirtschaft
Der beleuchtete Hochofen auf Phoenix West ist Kulisse für besondere Filmerlebnisse.

Filmnächte Dortmund vor dem Hochofen auf Phoenix West
2022 mehr Filme, mehr Autos, mehr...

Rund 1000 Fahrzeuge haben in diesem Herbst den Weg zum Autokino auf Phoenix West gefunden. Aus Sicht des Veranstalters war es eine gute Premieren-Saison: „Die Besucher*innen sind glücklich und haben mit uns tolle Filmnächte in Dortmund erlebt“, lautet das Fazit von Projektleiter Felix Japes. Die Zahlen sind rund: Aus insgesamt etwa 1000 Autos haben Filmbegeisterte in diesem Herbst die Vorstellungen vor dem illuminierten Hochofen auf Phoenix West verfolgt und dabei etwa 500 Liter süßes Popcorn...

  • Dortmund-City
  • 02.11.21
Politik
Beim Rundgang durch die Mülheimer City mit OB Marc Buchholz und City-Managerin Gesa Delija hat NRW-Staatssekretär Dr. Jan Heinisch Eindruck erhalten, wie die Stadt mit den Fördermitteln des Landes einsetzt.
4 Bilder

NRW-Staatssekretär unternahm mit dem OB einen Rundgang durch Mülheims Innenstadt
"Auch Alteingesessenes muss neu erfunden werden"

Mülheim nimmt am Förderproramm des Landes NRW zur Stärkung zur Innenstädte teil. Dabei geht es um Geld, vor allem aber um Ideen, dieses sinnvoll einzusetzen. Über den Ist-Zustand und die weiteren Pläne hat sich Dr. Jan Heinisch, Staatssekretär im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, vor Ort informiert. Ein kurzes Vorgespräch im Büro von OB Marc Buchholz, und ging es los auf die Straßen und die Läden der Mülheimer City. Probleme wurden beim Rundgang offen angesprochen,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.10.21
Wirtschaft
Das Gastronomie-Angebot in der Gladbecker Innenstadt wird bei einer Umfrage offensichtlich wesentlich besser als vielfach gedacht eingeschätzt. Das Gastro-Gutachten sagt aber auch aus, dass es noch Verbesserungspotential gibt.

Bewertung: Unter neun Städten belegt Gladbeck den 2. Rang
Gastro-Gutachten zeigt weitere Chancen für Gladbeck auf

Die Gastronomie in Gladbeck gehört zu den Branchen, die ganz besonders unter den Corona-Lockdowns gelitten haben. Auch jetzt kämpfen viele Gastronomen immer noch mit den Folgen der Schließungen und Einschränkungen aufgrund von Corona. Auf der anderen Seite kommt aber gerade der Gastronomie eine sehr hohe Bedeutung für die Aufenthaltsqualität und die Anziehungskraft der Innenstadt zu. Die Stadt Gladbeck hat daher ein Gastronomiekonzept in Auftrag gegeben, das am Donnerstag, 30. September, im...

  • Gladbeck
  • 01.10.21
  • 2
Politik
Viele neue Wohnungen sind als kleine Apartments im Kreuzviertel an der Wittekindstraße gegenüber der Westfalenhallen entstanden.

Dortmunder Stadtentwicklungsgesellschaft mbH (DSG) soll kommunale Wohnungsbaugesellschaft werden
Mehr Wohnungsbau

Vor dem Hintergrund der angespannten Lage auf dem Wohnungsmarkt soll der städtische Wohnungsbau neu ausgerichtet werden. Die Neubaurate in Dortmund ist zu niedrig, während gleichzeitig Wohnungsbestände aus der Mietbindung des öffentlich geförderten Wohnungsbaus herausfallen. Die Verwaltung hat ein Konzept erarbeitet, die bereits bestehende Dortmunder Stadtentwicklungsgesellschaft mbH (DSG) zu einer zentralen kommunalen Wohnungsbaugesellschaft weiterzuentwickeln. Die neue Gesellschaft ist nur in...

  • Dortmund-City
  • 26.07.21
Politik
Die Grundlagen sind geschaffen. Die ersten Zielsetzungen für den Masterplan Neue Mitte sind auf den Weg gebracht worden. Jetzt gab es eine Online-Informationsveranstaltung der Stadt, in der zeitweise bis zu 100 Bürgerinnen und Bürger zugeschaltet waren, von denen sich knapp die Hälfte an der regen Diskussionen beteiligte.
Foto: Jörg Vorholt
2 Bilder

In einer Online-Informationsveranstaltung gab es engagierte Diskussionsbeiträge
Lob und Kritik für den Masterplan

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass für Oberhausens Neue Mitte derzeit Konzepte entwickelt werden, die das Gebiet rund um das CentrO als Standort für Handel, Freizeit und Events zukunftsfähig und lebenswert zu machen. Die Stadtplaner haben, wie der Wochen-Anzeiger ausführlich berichtete, gerade mit ersten Absichten und Zielvorgaben die Erkundungsphase abgeschlossen und wollen nun konkrete Entwürfe auf den Weg bringen. Untersucht wurden und werden die Gestaltungspotenziale des...

  • Oberhausen
  • 05.07.21
Wirtschaft

Übernahme der Filiale im Indupark Oespel
Aus Real wird Kaufland

Zum 18. Oktober übernimmt Kaufland die Real-Filiale im Indupark. Dies hat das Unternehmen jetzt bekannt gemacht. Durch die Übernahme "erhalten die Real-Mitarbeiter eine neue berufliche Perspektive. Gemeinsam mit den neuen Kolleginnen und Kollegen von Real wird Kaufland die Filiale erfolgreich weiter betreiben", heißt es in der Kaufland-Pressemitteilung. Kurze FilialschließungFür die Kunden bleibe der Markt in der Wulfshofstraße als Nahversorger für Lebensmittel und alles für den täglichen...

  • Dortmund-West
  • 01.07.21
Kultur
Kultursommer statt Kunstsommer: Unter der neuen Dachmarke soll die Gesamtstadt Arnsberg zur Kulturbühne werden. Bürgermeister Ralf Paul Bittner stellte das Konzept jetzt gemeinsam mit dem Kulturbüro und dem Stadtmarketing sowie Beteiligten und Sponsoren vor.

Kultursommer statt Kunstsommer in Arnsberg: Erfolgskonzept wird auf Gesamtstadt ausgeweitet

Der Kunstsommer Arnsberg ist eine Erfolgsgeschichte vor allem für den Ortsteil Arnsberg. Jetzt wird das Konzept unter der Dachmarke "Kultursommer Arnsberg" auf die Gesamtstadt ausgeweitet. 25 Jahre lang prägte der Kunstsommer Arnsberg zum Ende der Sommerferien das Gesicht des historischen Ortskerns. Unter dem Motto "länger.offener.vielfältiger.nachhaltig für eine lebenswerte Stadt" sollen jetzt alle Ortsteile einbezogen werden. In den vergangenen Monaten habe es trotz der Pandemie viele...

  • Arnsberg
  • 17.06.21
Politik
2 Bilder

Lebens- und liebenswerte Rheinuferpromenade für alle?

Am 29. März gab es ein Gespräch des Herrn Oberbürgermeisters mit einer Bürgerinitiative von Anwohnern rund um die Rheinuferpromenade. Nachlesbare Ergebnisse zum Osterwochende hatte die Landeshauptstadt Düsseldorf in ihrer Pressemitteilung vom 6. April veröffentlicht. Die Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER hat diesbezüglich in der letzten Ratsversammlung die Verwaltung gefragt, mit welchem Konzept möchte die Verwaltung der Landeshauptstadt Düsseldorf den nächtlichen Angstraum...

  • Düsseldorf
  • 10.06.21
Politik

Anfrage in nächster Ratssitzung
Wann und wie wird es wieder lebens- und liebenswert an der Rheinuferpromenade?

Am 29. März gab es ein Gespräch des Herrn Oberbürgermeisters mit einer Bürgerinitiative von Anwohnern rund um die Rheinuferpromenade. Nachlesbare Ergebnisse zum Osterwochende hat die Landeshauptstadt Düsseldorf in ihrer Pressemitteilung vom 06.04.2021 veröffentlicht. Die Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER fragt in der Ratsversammlung am 2. Juni die Verwaltung, mit welchem Konzept möchte die Verwaltung der Landeshauptstadt Düsseldorf den nächtlichen Angstraum Rheinuferpromenade wieder zu einem...

  • Düsseldorf
  • 30.05.21
  • 1
Politik
Der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete und Arzt Dr. med. Peter Liese rechnet für Freitag mit einer EMA-Zulassung des Impfstoffs von BioNTech für Jugendliche von 12 bis 15 Jahren.

EMA-Zulassung für Impfstoff von BioNTech für Jugendliche von 12-15 Jahren am Freitag erwartet

„Das Kindeswohl muss in der Diskussion über die Impfung von Kindern und Jugendlichen absolute Priorität haben. Der Grund für eine Impfung von Kindern und Jugendlichen sollte nicht sein, dass wir Erwachsenen uns Freiheiten wünschen oder das Erwachsene sich nicht impfen lassen wollen. Trotzdem spricht das Kindeswohl, nach meiner Überzeugung, in vielen Fällen für die Impfung mit zugelassenem Impfstoff.“ Dies erklärte der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete und Arzt Dr. med. Peter Liese, der vor...

  • Arnsberg
  • 27.05.21
Politik
Elisabeth Müller-Witt

Hilfsprogramm für die Innenstädte im Kreis Mettmann
SPD-Landtagsfraktion legt Konzept vor

Schon vor der Corona-Krise waren die Stadtzentren vielerorts in einer schwierigen Situation. Deswegen hat die SPD-Fraktion im Landtag ein Hilfsprogramm zur Sicherung lebenswerter Innenstädte beantragt. „Für den Kreis Mettmann würde dieses Hilfsprogramm rund 8,5 Millionen Euro bedeuten“, so Elisabeth Müller-Witt, Landtagsabgeordnete für den Kreis Mettmann. Mit dem Förderprogramm sollen die Lebensqualität erhalten und drohende Arbeitsplatzverluste verhindert werden. „Öffentliche Investitionen in...

  • Hilden
  • 20.05.21
Wirtschaft
Entgegen der Ankündigung vor drei Jahren bleibt die Sparkassen-Filiale Heimaterde an der Kleiststraße als Standort nun doch erhalten und wird Beratungs-Filiale.
Foto: PR-Foto Köhring/SC
2 Bilder

Sparkasse Mülheim stellt mit neuem Filialkonzept die Weichen für die Zukunft
"Wir vergessen niemanden"

„Wir verändern uns zeitgemäß, aber wir vergessen niemanden.“ Vorstandsvorsitzender Martin Weck, verdeutlicht mit diesem Satz, dass und vor allem wie die Sparkasse Mülheim die fortschreitende Digitalisierung nutzt und zugleich das geänderte Kundenverhaltung in ihren Zukunftsplanungen berücksichtigt. „Unsere Kunden werden immer digitaler“, so Sparkassen-Vorstand Frank Werner, und diese Entwicklung sei durch Corona noch verstärkt worden. Das habe zur Folge, dass es kein „Weiter so wie bisher“...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.05.21
Kultur
Auf dem Foto v.l. Petra Müller von der SchulKulturKontaktStelle (Amt für Schulische Bildung der Stadt Duisburg), Reinhard Schmidt von der EG DU (Entwicklungsgesellschaft Duisburg mbH), Maximiliane Horbach von der SchulKulturKontaktStelle, Projektleiter Max Bilitza, Kulturpädagoge Rüdiger Eichholtz Kulturpädagoge und Anne Bitting von der Triennale.
Foto: Stadt Duisburg

Fliegender Wechsel am Brückenplatz in Hochfeld
Kulturtreff „Safe Space“ lebt und heißt jetzt „High Field“

Der „Safe Space“ – ein Kulturtreffpunkt für Kinder und Jugendliche in Duisburg-Hochfeld, den die Junge Triennale (Ruhrtriennale) in Hochfeld 2019 einrichtete und den Kinder und Jugendliche sowie Schulklassen als „ihren“ KreativRaum erleben konnten, wird weiterleben – unter dem neuen Namen „High Field“. Als sich abzeichnete, dass die Junge Triennale den „Safe Space“ nicht weiterführen kann, setzten das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, die Junge Triennale...

  • Duisburg
  • 08.05.21
  • 1
Kultur
Die Fundamente an der Ausgrabungsstelle zwischen dem Terheydenhaus und der katholischen Stadtkirche am Kastellplatz sollen dauerhaft gezeigt werden.

Stadt möchte ein ‚Fenster in die Vergangenheit‘ am Terheydenhaus schaffen
Konzept entwickeln

Moerser Stadtgeschichte über einen Zeitraum von mehreren hundert Jahren lassen sich an Fundamenten ablesen, die in den letzten Wochen zwischen dem Terheydenhaus und der katholischen Stadtkirche am Kastellplatz freigelegt wurden. Anlass der archäologischen Ausgrabungsstelle sind die Arbeiten im Rahmen der Schlossumfeldgestaltung. Die Funde sollen dauerhaft als ein ‚Fenster in die Vergangenheit‘ erlebbar bleiben. Der älteste Mauerzug stammt aus dem Mittelalter und gehörte wahrscheinlich zur...

  • Moers
  • 30.04.21
Politik
Nachdem ein umfangreiches Impfkonzept erarbeitet wurde stellte der Kreis Wesel den Impfstoff rasch zur Verfügung, sodass kürzlich bereits die ersten Alpener Feuerwehrkräfte am Standort Menzelen geimpft werden konnten.
2 Bilder

Grünes Licht zur Impfung ihrer Einsatzkräfte für die Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Wesel
Feuerwehr Alpen leistet wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie

Einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leistet die Alpener Feuerwehr. Mitte April bekamen die freiwilligen Feuerwehren im Kreis Wesel vom Landrat durch die Höherstufung in die Prioritätsgruppe 2 grünes Licht zur Impfung ihrer Einsatzkräfte. „Die Entscheidung begrüßen wir ausdrücklich“, sagt FDP-Chef Thomas Hommen, „denn Übungen konnten nicht oder kaum durchgeführt werden, Wehrleute können die AHA-Regeln bei Einsätzen nur mit hohem Aufwand einhalten und möglicherweise auftretende...

  • Alpen
  • 26.04.21
Kultur
Neben dem neuen Streaming von Konzerten ist das FZW auch für eine Freigabe von Auftritten vor Publikum vorbereitet: Die große Halle ist acht Meter hoch, die moderne Lüftungsanlage schafft einen Luftaustausch von 33.000 m³ pro Stunde, was der fünffachen Raumluftmenge entspricht und  auch eine UV-Clean-Filteranlage wurde angeschafft.

FZW streamt jetzt Konzerte: Online kostenlos live Auftritte aus Dortmund erleben
Neues youtube-Portal für Shows

13 Monate ist es her, dass Musikfans im FZW das letzte Konzert unter "normalen" Bedingungen erlebten. Seitdem ist der Betrieb fast eingestellt. Um endlich wieder Konzerte zu veranstalten, setzt das FZW jetzt aufs Online-Streamen. Kostenlos können Muiskfans Auftritte auf youtube anschauen.   Nur der Sommer bot mit den Listening-Sessions im Biergarten Musik und beflügelt davon hatten die Veranstalter Hoffnung, auch die Halle und den Club des FZW wieder zu beleben. Ausgefeilte Hygiene-Konzepte...

  • Dortmund-City
  • 10.04.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
SOS-Bereichsleiterin Judith Haesters informiert über Erziehungsstellen.

SOS-Kinderdorf Niederrhein informiert über Erziehungsstellen
Online-Seminar für Profi-Eltern

Das SOS-Kinderdorf Niederrhein lädt interessierte Einzelpersonen, Paare oder Eltern mit leiblichen Kindern, die fachlich qualifiziert sind und sich vorstellen können, ein Pflegekind in ihrer Familie aufzunehmen, zu einer digitalen Informationsveranstaltungen am Dienstag, 13. April, um 18 Uhr ein. SOS-Bereichsleiterin Judith Haesters wird bei den virtuellen Treffen das Konzept der Erziehungsstellen vorstellen. Im Unterschied zu Pflegefamilien ist bei Erziehungsstellen mindestens eine Person im...

  • Duisburg
  • 07.04.21
Politik

Rauer Ton in der Kommune
Ein Bürgermeister und seine Grenzen in der Pandemie

Wir sind es leid. Über ein Jahr haben wir die Covid-19-Pandemie im Land und sind genervt. Diese Nerven werden immer sichtbarer und das tut uns allen nicht gut. Was uns guttäte wäre Transparenz und ein Miteinander. Aber genau dieses Signal sendet der Bürgermeister von Oer-Erkenschwick nicht aus. Worum geht es? Seit einigen Tagen ist in Oer-Erkenschwick ein recht hoher Inzidenzwert von über 200 zu beklagen. Da fragt man sich, woran es liegen kann, dass diese 31.000 Seelenstadt die Inzidenzführung...

  • Recklinghausen
  • 05.04.21
  • 1
Wirtschaft
Wie geht es für die Duisburger Innenstadt nach dem Lockdown weiter? Schon vor der Coronakrise gab es Diskussionen, wie man den Bereich rund um die Königstraße zukunftsfähig aufstellen kann. Gemeinsam soll die Innenstadt gestärkt werden.
2 Bilder

Stadt und Wirtschaft wollen Innenstadt stärken
Schulterschluss für die City

Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein, Händler bei der Digitalisierung unterstützen, Strategieworkshop für die Innenstadt ausrichten – mit konkreten Maßnahmen wollen Stadt und Wirtschaft der Duisburger Innenstadt Starthilfe nach dem Lockdown geben. Stadtverwaltung, Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (GFW), Citymanagement, DEHOGA, Handelsverband, Duisburg Kontor und die Niederrheinische IHK vereinbarten, bei allen Aktionen eng zusammenzuarbeiten. Nun kamen alle Beteiligten auf Initiative...

  • Duisburg
  • 30.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.