Integration

Beiträge zum Thema Integration

Politik
Vermieter Ronald Schmalz hat nur positive Erfahrungen mit der Vermietung seiner Wohnung an die Stadt Hemer und damit wichtigen Hilfe zur Integration von Geflüchteten wie Vicki C. mit ihren drei Kindern gemacht -  sehr zur Freude der städtischen Sozialarbeiterin Sandra Knecht (li.). Foto: Schulte

"Barrieren im Kopf überwinden!"
Stadt Hemer auf der Suche nach weiterem privaten Wohnraum für Geflüchtete

 "In den Köpfen von vielen Wohnungsbesitzern gibt es immer noch Vorurteile, ihre Wohnungen an Geflüchtete zu vermieten", vermutet Hemers Bürgermeister Michael Heilmann, der zusammen mit seinem Fachdienst Asyl und Integration dringend zusätzlichen Wohnraum sucht. Von Christoph Schulte "Bietet uns doch einfach mal was an" Es gelte jetzt, diese Barrieren in den Köpfen zu überwinden. "Bietet uns doch einfach mal etwas an", so Michael Heilmann. "Uns", das ist nämlich die Stadt Hemer, und genau die...

  • Hemer
  • 02.08.19
Politik
Aktuell wird die Kommunale Erstaufnahmeeinrichtung noch für die Unterbringung von Geflüchteten genutzt. Das soll sich nach einem Ratsbeschluss Ende des Jahres ändern, um Platz für Gewerbeansiedlung zu schaffen. Foto: Schulte

Wird in Hemer die Kommunale Erstaufnahmeeinrichtung Ende 2019 aufgelöst oder nicht?

Heftige Diskussion im Rat - Hat die Verwaltung zu spät reagiert? Der Ratsbeschluss aus Februar 2017 scheint eindeutig: Ende 2019 soll die Kommunale Erstaufnahmeeinrichtung (KEA) am Apricker Weg in Deilinghofen aufgelöst werden. Doch genau hieran erhitzten sich in der Ratssitzung am vergangenen Dienstag die Gemüter. Von Christoph Schulte Grund war das "Konzept zur Unterbringung, Versorgung und Integration von Geflüchteten in Hemer", das die Verwaltung zunächst vor kurzem im Sozialausschuss...

  • Hemer
  • 18.05.19
Vereine + Ehrenamt
Projektleiter Jürgen Schwerter, Silke Ewald (Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte im Märkischen Kreis) sowie Günther Nülle, 1. Vorsitzender des Kreissportbundes MK (v.l.n.r.). Fotos: Rotary Club Iserlohn Waldstadt
2 Bilder

Projekt "Sprache verbindet" des Rotary Clubs Iserlohn-Waldstadt

„Es ist wirklich beeindruckend, dass „Sprache verbindet“ ein solch dichtes Netzwerk auf dem so wichtigen Gebiet der Migrantenhilfe im Laufe der Jahre aufgebaut hat.“ Günther Nülle, 1. Vorsitzender des heimischen Kreissportbundes, ist voll des Lobes über das seit 17 Jahren erfolgreiche Integrationsprojekt des Rotary Clubs Iserlohn-Waldstadt. Der Iserlohner Sportfunktionär vertritt immerhin mehr als 600 Vereine mit 110.000 Mitgliedern im gesamten Märkischen Kreis. Breitensporttag in der Matthias...

  • Iserlohn
  • 10.05.19
Politik
Astrid Lenhard (Euro-Schulen), Andreas Weber (Ausbildungsgesellschaft Mittel-Lenne), Josef Schulte (MAV), Tanja Laven (Thyssenkrupp Hohenlimburg), Andreas Müller (BWS Philipp Boecker + Wender Stahl) (v.l.n.r.).

"Bilanz kann sich sehen lassen"
Märkischer Arbeitgeberverband verkündet erfolgreichen Abschluss seines Flüchtlingsprojektes

Zehn Projekte, 150 Teilnehmer, mehr als 80 von ihnen direkt in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt – die Bilanz der Flüchtlingsprojekte, die Josef Schulte, Geschäftsführer des Märkischen Arbeitgeberverbandes (MAV), vor wenigen Tagen zog, kann sich sehen lassen. Von Hilde Goor-Schotten Den Abschluss der aktuellen Maßnahme in Letmathe, mit der junge Flüchtlinge für eine Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie qualifiziert wurden, nutzte er auch, um den Kooperationspartnern...

  • Iserlohn
  • 20.04.19
Wirtschaft
Geschäftsführer Martin Ossenberg sowie Christophe Hessling konnten in diesem Zusammenhang Knut Schuster von der Firma Springtec zur nunmehr 15-jährigen Kooperation gratulieren. Foto: Diakonie
2 Bilder

„Einbahnstraße Werkstatt wird zur Durchfahrtstraße“
Iserlohner Werkstätten haben sich mit einem Fachtag dem Thema „Betriebliche Inklusion“ gewidmet

Menschen mit Handicap in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren ist Ziel der Iserlohner Werkstätten. Dass das in den letzten Jahren in vielen Fällen erfolgreich gelungen ist, wurde vergangene Woche bei der Fachtagung „Betriebliche Inklusion“ deutlich, zu dem die Iserlohner Werkstätten Unternehmen, Verbände und Kommunen in den Bahnsteig42 eingeladen haben. Gut 60 Teilnehmer konnte Geschäftsführer Martin Ossenberg bei dieser Veranstaltung begrüßen. Ausnahmslos positive Erfahrungen Unter ihnen war...

  • Iserlohn-Letmathe
  • 01.04.19
Kultur
Zusammen mit Vertretern der Stadt, der Schule und dem Integrationsrat bekam die internationale Klasse 2 des Gymnasiums an der Stenner den Preis überreicht. Foto: Günther

Ausgezeichnetes Integrationsprojekt
Gymnasium an der Stenner erhält Preis des Integrationsrates der Stadt Iserlohn

Iserlohn. Seit einigen Jahren bietet das Gymnasium an der Stenner Integrationsprojekte für die internationale Klasse 2 an. Dabei kooperiert die Schule mit der Abteilung Jugendarbeit der Stadt Iserlohn; gemeinsam entwickeln die Verantwortlichen jedes Jahr ein Theaterstück mit den Schülerinnen und Schüler der Klasse. Im vergangenen Jahr wurde ein Video mit dem Namen „La Klassa al Alami“ gedreht, bei dem die Kinder in ihrer jeweiligen Landessprache über sich selbst singen. Dieses Video wurde nun...

  • Iserlohn
  • 22.01.19
Vereine + Ehrenamt
An acht verschiedenen Stationen konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Foto: privat

Integration mit viel Spaß
Gelungene Premiere des Hemeraner Action Days

Der Hemeraner "Action Day" feierte eine gelungene Premiere, auch wenn den Verantwortlichen vom Märkischen Kreis, Stadtsportverband, Stadtjugendring und Stadt nur wenig Zeit blieb, um aus einer spontanen Idee eine erfolgreiche Umsetzung zu erreichen. Von Christoph Schulte Hemer. Ziel der Organisatoren war es, an diesem Tag im JuK einen völlig ungezwungenen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen zu schaffen. Und was ganz wichtig war: Gemeinsam viel Spaß miteinander zu haben! Während man im...

  • Hemer
  • 16.11.18
Politik
Wie Integration durch Sport funktionieren kann, hat die DLRG mit ihren Schwimmkursen für Flüchtlingskinder im Jahr 2016 bereits erfolgreich gezeigt. 
Foto: Archiv/Schulte

Integration durch Sport - Stadtsportverband Hemer lädt am 8. Mai zur Auftaktveranstaltung

Hemer. Zusammen mit der Stadt Hemer und in Kooperation mit dem Kreissportbund MK (KSB) organisiert der Stadtsportverband Hemer unter dem Titel „Integrationsnetzwerk im Hemeraner Sport“ am Mittwoch, 8. Mai, ab 19 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Regenbogenschule. "Die Veranstaltung dient zum einen dazu, die Vereine zu informieren, zum anderen sollen in dieser Runde auch Ideen entwickelt werden, wie Flüchtlinge in die Vereine integriert werden“, sagt Klaus-Peter Uhlmann, Vorsitzender des...

  • Hemer
  • 25.03.18
Überregionales
Veranstalter und Unterstützer stellten das Programm der 3. Familien-Sport-Olympiade vor.

3. Internationale Familien-Sport-Olympiade

Am Sonntag, 11. Juni, findet die 3. „Internationale Familien-Sport-Olympiade in Iserlohn“ statt. Wie in den Vorjahren geht es auch dieses Mal unter dem Motto „Einander verstehen – miteinander leben – voneinander lernen“ wieder um Spiel, Sport und Spannung für Groß und Klein. Ziel ist es, mit diesem sportlichen Event die Integration zu fördern und Familien unterschiedlichster Nationalitäten zusammen zu bringen. Die Gemeinschaft der Deutschen aus Russland, die die Idee zu diesem...

  • Iserlohn
  • 04.06.17
Politik
Der "Schulz-Effekt" sei lediglich eine "Inszenierung von SPD-Funktionären", sagt Armin Laschet. Foto: Carsten Walden
3 Bilder

"Schulz-Effekt? Den gibt es nicht" - CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet im Lokalkompass-Interview

Armin Laschet sieht sich durch das Wahlergebnis in Schleswig-Holstein bestätigt: "Den Schulz-Effekt gibt es nicht", sagt der Spitzenkandidat der NRW-CDU. Und setzt im Wahlkampf-Endspurt auf Angriff und das Thema Innere Sicherheit. Bisher kannte man Sie als sehr ruhig auftretenden Wahlkämpfer. Das war auch beim WDR-Duell mit Hannelore Kraft so. In der zweiten WDR-Fernsehrunde zwei Tage später zeigten Sie sich auf einmal sehr kämpferisch. Hatte sich in den dazwischen liegenden 48 Stunden etwas...

  • Essen-Süd
  • 09.05.17
  • 25
  • 5
Politik
Hilft Hannelore Kraft im Wahlkampf der Bonus des Amtsinhabers? Nach neuen Prognosen liegen SPD und CDU fast gleichauf. Alle Fotos: Georg Lukas
3 Bilder

"Kinderarmut in NRW sinkt" - Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Lokalkompass-Interview

Hat die SPD die Mehrheit schon sicher oder liegt sie im Rennen um die Wählerstimmen gleichauf mit der CDU? Ministerpräsidentin Hannelore Kraft traut beiden Prognosen nicht. Und kämpft um die Deutungshoheit über die rot-grüne Regierungsbilanz. Zwischen Ihrer (Regierungs-)Bilanz und der Bilanz von CDU und FDP liegen Welten, zum Beispiel in den Bereichen Bildung und Wirtschaft. Die Opposition sieht NRW deutlich abgehängt vom Rest der Bundesrepublik. Eine führende Rolle übernimmt NRW demnach nur...

  • Düsseldorf
  • 05.05.17
  • 21
  • 8
Kultur
Bei der Verleihung des Preises des Integrationsrates 2016 „Es geht nur gemeinsam“: Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens, Integrationsratsvorsitzende Erbil Eren und Staatssekretär Thorsten Klute vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (Mitte v.l.n.r.) gratulierten den Preisträgern und luden sie zum gemeinsamen Gruppenbild ein.

„Es geht nur gemeinsam“: Preis des Integrationsrates 2016 verliehen

Im Rahmen einer Feierstunde in der Städtischen Galerie Iserlohn wurde jetzt zum neunten Mal der Preis des Integrationsrates „Es geht nur gemeinsam“ verliehen. Staatssekretär Thorsten Klute vom NRW-Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales, der als Ehrengast geladen war, Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens und die Vorsitzende des Iserlohner Integrationsrates Erbil Eren ehrten die Preisträger mit Urkunden und einem Blumenstrauß. 1. Preis geht an „Garten der Begegnung“ der Grundschule...

  • Iserlohn
  • 08.02.17
Politik

Bund entlastet Länder und Kommunen: Die Kommunen im Märkischen Kreis profitieren mit mehreren Millionen Euro pro Jahr

Mit rund 20 Milliarden Euro wird der Bund die Länder und Kommunen bis 2019 unterstützen. Das hat der Deutsche Bundestag heute mit einem weiteren Gesetz zur Entlastung von Ländern und Kommunen entschieden, erklärt die Bundes-tagsabgeordnete Dagmar Freitag. Mit dem Gesetz setzen wir eines der prioritären Ziele des Koalitionsvertrags um: die Entlastung der Kommunen bei Sozialausgaben um 5 Milliarden Euro jährlich ab 2018. Die Verteilung der 5 Milliarden erfolgt durch eine Kombination aus...

  • Iserlohn
  • 25.11.16
Überregionales
Kernfrage am Lagerfeuer: Was macht einen Helden aus? Foto: privat

Iserlohner meinen: Der Charakter macht den Helden aus

13 junge Männer im Alter von 16 bis 24 Jahren komplettierten das Team um Projektleiter Daniel Stadie und Streetworker Julian Bahr. Unter den Teilnehmern fanden sich viele junge Männer mit unterschiedlichen sozialen, ethnischen und religiösen Hintergründen ein. Viele erlebnispädagogische Aktionen und teamorientierte Spiele, darunter ein Nachtgeländespiel, ein Floßbau sowie ein Parcours im Hochseilgarten im Outdoorzentrum Mosaik warteten auf die jungen Männer, dich sich der Herausforderung...

  • Iserlohn
  • 18.10.16
  • 1
Politik
Viele reden von deutschen oder europäischen Werten. Kann man im Zuge der Integrationsdebatte von einer Leitkultur sprechen? Und wie müsste diese aussehen?

Gibt es eine Leitkultur, und wenn ja – brauchen wir eine neue?

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Zuwanderungsland. Menschen aus aller Welt verlegen seit ihrer Gründung ihren Lebensmittelpunkt hierhin, viele sind längst selbst Deutsche, Generationen von Einwandererkindern sind längst fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Wenn es um die Integration von Migranten geht, ist immer wieder von einer Leitkultur die Rede. Aber wie sieht die aus? – Und brauchen wir eine neue? Der Begriff der Leitkultur und die Debatte, die sich um das Jahr 2000 darum...

  • 30.09.16
  • 42
  • 5
Politik
Um die oftmals lebensgefährliche Flucht nach Europa zu verhindern, wollen Politiker aller Parteien Fluchtursachen bekämpfen. Wie kann das funktionieren?

Frage der Woche: Fluchtursachen bekämpfen – wie soll das gehen?

In diesem Moment sind weltweit etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht – so viele wie seit 1945 nicht mehr. Die Flüchtenden suchen Schutz vor politischer oder religiöser Verfolgung, vor Naturkatastrophen, Hunger oder kriegerischen Konflikten. Fluchtursachen zu bekämpfen – darin sind sich Politiker parteiübergreifend einig – müsse das Gebot der Stunde sein. Die Frage lautet: wie? Vor wenigen Tagen beendete Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller seine Afrikareise, die ihn durch den Senegal,...

  • 18.08.16
  • 92
  • 5
Überregionales
Das Bild zeigt Teilnehmer des Integrationsprojektes sowie die Initiatoren Katrin Brenner (Stadt Iserlohn), Dirk H. Jedan und Gudrun Jung-Malberger (bbz), Pietro Zedda (Ausbilder) sowie Jörg Lohölter (Rotary-Club Iserlohn-Waldstadt), Jochen Droste und Jochen Wagner (Lions-Club Iserlohn-Letmathe).

Rotarier und Lions fördern Ausbildungsprojekt

„Wir freuen uns sehr, dass sich der Lions-Club Letmathe und der Rotary-Club Iserlohn-Waldstadt spontan bereit erklärt haben, das Pilotprojekt „Arbeitsgelegenheiten für Flüchtlinge“ zu unterstützen“, so Katrin Brenner von der Stadt Iserlohn und Dirk H. Jedan, Sprecher des Berufsbildungszentrums der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis e.V. Beide Serviceclubs übernehmen anteilig die Kosten für Ausbildungsmaterialien und Mittagessen, die während des nunmehr anstehenden mehrwöchigen...

  • Iserlohn
  • 18.02.16
Ratgeber
Je usseliger die Zeiten, desto enger rücken die Lebewesen zusammen. Oder?

Frage der Woche: Könnte der Staat mich zwingen, Flüchtlinge aufzunehmen?

Ob Terror, Krieg, Bildungschancen oder Klimawandel: es gibt viele Ursachen für Migration, und Menschen haben ein Recht auf Asyl. Aber haben wir nicht auch ein Recht, unsere persönlichen Grenzen zu ziehen? Wie sehr wollen wir uns wirklich in die Gemeinschaft einbringen und ganz unmittelbar mit den Menschen beschäftigen, die bei uns Zuflucht suchen? Im Dezember hatten wir Flüchtlingshilfe als Schwerpunkt-Thema. Im Vordergrund stand also vor allem der Aspekt der Hilfe, und die Hilfsbereitschaft...

  • 14.01.16
  • 45
  • 9
Politik

Flüchtlinge: Angebot für neue Notunterkunft in Iserlohn

„Die Edelhoff-Niederlassung an der Friedrich-Kaiser-Straße 13 ist hervorragend geeignet als Notunterkunft für Flüchtlinge“, erklärte Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens am Donnerstag im Rathaus. Anfang der letzten Woche habe er das Angebot für diese Liegenschaft erhalten, die im Besitz der Lobbe Entsorgung West GmbH & Co. KG ist. Bei der Besichtigung durch die Leiterin des Ordnungsamts Angela Schunke, Brandschutz und Bauaufsicht sowie KIM (Kommunales Immobilien Management der Stadt) habe sich...

  • Iserlohn
  • 25.09.15
Überregionales
Auf welche Reise wollt Ihr gehen?

BÜCHERKOMPASS: In der Welt zuhause, in der Welt unterwegs

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche wollen wir mit Euch auf eine literaterarische Reise gehen: nach Afrika, in den Himalaja - und zu den Deutschen in aller Welt. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post...

  • 15.09.15
  • 6
  • 8
Ratgeber
In der weiten Welt gibt es viel zu entdecken

Frage der Woche: Was kann man von anderen Kulturen lernen?

Bei unserem Community-Quiz wollen wir diese Woche mal wieder unser aller Horizonte erweitern. Journalisten und BürgerReporter vereint die Neugier nach Wissen und neuen Erkenntnissen, also lasst uns doch mal zusammen tragen, was man von fremden Kulturen lernen kann! Machen wir uns nichts vor: Migration und Integration sind komplexe Themen, die oft emotional und mit politischem Einschlag diskutiert werden, auch hier im Lokalkompass (wer sich dafür interessiert, schaue bitte auf die ausführlichen...

  • 18.06.15
  • 23
  • 8
Kultur
13 Bilder

Integration: Schüler der OGS Burgschule starten besonderes Geocaching mit Tablet

Gegenseitig Vorurteile abzubauen steht bei der OGS Burgschule in Iserlohn, die Kinder aus 14 Nationalitäten besuchen, ganz oben auf der Liste. Im Rahmen ihres Projektes „WIR - Bunt miteinander“ waren Dritt- und Viertklässler mit schuleigenen Tablets samt eigens dafür entwickelter Geocaching-App in Zweiergruppen in die Stadt Iserlohn gestartet. Fragen zur Waldstadt galt es zu beantworten ebenso wie Aufgaben zu erfüllen, zum Beispiel „Geh in ein türkisches Geschäft und begrüße die Menschen mit...

  • Hemer
  • 02.06.15
  • 1
Politik
Mit Unterstützung durch Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens haben  Mitglieder der Ahmadiyya-Gemeinde eine Eiche als Friedenssymbol gepflanzt. Im Anschluss überreichte die AMJ-Gemeinde Geschenke.
26 Bilder

Für den Frieden: Ahmadiyya-Gemeinde pflanzt Eiche am Seilersee

„Das ist unsere Heimat“, erklärt Sultan Mohammad, zuständig für die Pressearbeit der Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ), eine Reformgemeinde im Islam. In der Waldstadt zählt die Gemeinde 110 Mitglieder. Zum dritten Mal wurde als Zeichen des Friedens ein Baum gepflanzt - vor einigen Jahren nahe des Bethanien-Krankenhauses und im April 2013 im Sauerlandpark Hemer. Nun reiht sich unterhalb des Minigolplatzes am Seilersee eine weitere Eiche ein. Bei der symbolischen Pflanzung - der Baum wurde bereits im...

  • Hemer
  • 29.05.15
  • 1
Politik
68 Bilder

Iserlohn setzt buntes Zeichen: Friedenskarten per Ballons auf die Reise geschickt

Bunter hätte das Zeichen kaum sein können, das heute am späten Nachmittag in Iserlohn gesetzt worden ist. Über 500 Luftballons samt Friedenskarte sind am Alten Rathausplatz auf die Reise geschickt worden. Im Rahmen der Aktion "Wünsche für eine friedvolle Zukunft - gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit" hatte der Kinder- und Jugendrat der Stadt Iserlohn Bürger dazu eingeladen. Schüler der weiterführenden Schulen hatten im Vorfeld rund 1.000 Wünsche, wie beispielsweise "Alle sollen die selben...

  • Hemer
  • 12.05.15
  • 4
  • 5
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.