Interessengemeinschaft Altenessen

Beiträge zum Thema Interessengemeinschaft Altenessen

Vereine + Ehrenamt
Der neue Vorstand der Interessengemeinschaft (v.l.): Nina Hamann-Hensel, Gerd Hußmann, Markus Haas, Eberhard Kühnle, Ralf Noreikat, Peter-Arndt Wülfing und Sonja Bertling. Es fehlt Helmut Dillkötter.

Interessengemeinschaft Altenessen legt zu - Pläne für die Zukunft vorgestellt

Auf 87 Mitglieder bringt es die Interessengemeinschaft Altenessen (IGA) jetzt, was einem Plus von 19 Prozent entspricht. Das konnte ihr Vorsitzender Peter-Arndt Wülfing auf der Jahreshauptversammlung bekannt geben. 33 Mitglieder waren zu dem Treffen ins Restaurant „Hahnenkorb“ gekommen. Ein wesentlicher Punkt auf der Tagesordnung war die Vorstandswahl. Nach fast 25 Jahren kandidierte der stellvertretende Vorsitzende Hubert Hensel nicht wieder. Jetzt sei ein guter Zeitpunkt gekommen, seinen...

  • Essen-Nord
  • 08.02.14
Überregionales
14 Bilder

Adventsmarkt und verkaufsoffener Sonntag

Der verkaufsoffene Sonntag am 1. Advent brachte den Kunden angenehmes Wetter und den Händlern entsprechende Umsätze. Viele Besucher nutzten den Bummel, um ihn mit einem Besuch des kurz zuvor eröffneten Adventsmarkt am Forum gegenüber der Einmündung Winkhausstraße zu verbinden. Dieser bleibt bis zum 22. Dezember. Fotos: Gohl

  • Essen-Nord
  • 02.12.13
Kultur
Kunst an der Kulturtankstelle gab es in diesem Jahr mehrfach. Jetzt kümmert sich die Initiative auch um leere Ladenlokale.

Leere Schaufenster sollen leuchten: Bürger machen mit bei "Altenessener Lichtwochen"

„Kunst schafft Stadt“ hat schon mit einer Reihe von Aktionen zur Belebung der Altenessener Straße in Höhe Bahnhof beigetragen. Das wird auch in der Adventszeit beibehalten. Wie Mitorganisator Bernd Alles erläutert, werden im Dezember leer stehende Ladenlokale unter dem Stichwort „Altenessener Lichtwochen“ illuminiert. Guter Draht zu Hauseigentümern Das Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung der Universität Duisburg-Essen, bekannt als ISSAB, die...

  • Essen-Nord
  • 09.11.13
LK-Gemeinschaft
32 Bilder

Familien hatten ihren Spaß beim Altenessener Stadtteilfest

Ein vielfältiges Angebot für die ganze Familie machte das Altenessener Stadtteilfest am letzten Wochenende. Zum Glück für Besucher wie Einzelhändler klarte das Wetter pünktlich zum verkaufsoffenen Sonntag auf. Von der Kirmes über das Familienprogramm auf der Kirchwiese bis zum Einkaufsbummel drinnen und draußen fand alles großen Anklang. Fotos: Debus-Gohl

  • Essen-Nord
  • 17.09.13
Politik
Bestens besucht war die Premiere der Veranstaltungs-Reihe im März.

Altenessen-Konferenz mit Thema, das auf den Nägeln brennt

Auf große Resonanz stieß die erste Altenessen-Konferenz im März. Über 300 Besucher fanden kaum genug Sitzplätze in der Turnhalle der Zeche Carl. In einer Umfrage nach Themen, die den Bürgern besonders am Herzen liegen, wurde „Gepflegtes Stadtbild“ am häufigsten genannt. Konsequenterweise steht es im Mittelpunkt der nächsten Altenessen-Konferenz. Das äußere Bild vom Stadtteil verbessern So sehr viele Anwohner von den Qualitäten ihres Stadtteils überzeugt sind, wünschen sie sich doch mehr...

  • Essen-Nord
  • 14.08.13
LK-Gemeinschaft
10 Bilder

Kids Day: Spaß trotz hoher Temperaturen

Zum Kids Day hatte die Interessengemeinschaft Altenessen auf den Karlsplatz eingeladen. Hohe Temperaturen luden nicht gerade zum Toben ein. Dennoch vergnügten sich die Kleinen auf der Hüpfburg, beim Zielwurf und anderen Aktivitäten. Fotos: Gohl

  • Essen-Nord
  • 08.08.13
Überregionales
Die erste Altenessen-Konferenz bot den Raum für gute Gespräche. Foto: Gohl

Zweite Altenessen-Konferenz nach der Sommerpause

Die „Altenessen-Konferenz“, die sich das Ziel gesetzt hat, den Stadtteil Altenessen lebenswert zu gestalten und nachhaltig zu fördern, wird im September ihre zweite Veranstaltung durchführen. Termin ist der 8. September, 11 Uhr, in der Zeche Carl, das Schwerpunktthema lautet: Pflege und Verbesserung des Stadtteilbildes. Die ursprünglich noch vor der Sommerpause geplante Konferenz musste wegen Terminüberschneidungen verschoben werden. Bei der ersten Altenessen-Konferenz im März, getragen...

  • Essen-Nord
  • 23.07.13
Kultur
14 Bilder

(Noch) ein Geheimtipp - der "magische Ort" auf der Schurenbachhalde

Ob Zwei- oder Vierbeiner: Der Aufstieg auf die Schurenbachhalde ist nicht ohne. Doch einmal angekommen, weiß man: Es hat sich gelohnt. Diejenigen, die am vergangenen Samstag zur Bramme aufstiegen, stimmen wohl zu. Nicht nur die tolle Aussicht über das Ruhrgebiet, sondern auch kulturelle Dabietungen aus dem Essener Norden machten die Halde zu einem „magischen Ort“. Was sich aber noch gerne herumsprechen kann. Das Wetter sollte diesmal keinen Strich durch die Rechnung machen - ob die...

  • Essen-Nord
  • 16.07.13
Vereine + Ehrenamt
Lobenswert bestückt sind viele Stände, an denen beim Altenessener Stadtteilfest Waren angeboten werden. Leider sind nicht alle so attraktiv wie dieser.

Altenessener Stadtteilfest soll noch attraktiver werden

Gute Traditionen soll man pflegen, und das geschieht am besten, indem sie gelegentlich aufgefrischt werden. In diesem Sinne will die Interessengemeinschaft Altenessen (IGA) das vom 13. bis 15. September anstehende Stadtteilfest noch attraktiver machen - vor allem für Familien mit Kindern. Hüpfburg, Basketball, Kletterwand... „Um das zu erreichen, wollen wir die Fläche vor der Alten Kirche stärker in den Mittelpunkt rücken“, sagt IGA-Vorsitzender Peter-Arndt Wülfing. Die Wiese sei groß...

  • Essen-Nord
  • 12.07.13
Vereine + Ehrenamt
12 Bilder

Biergarten-Saison wurde unter dem Maibaum eröffnet

Am 25. April wurde er herausgeputzt - der Karlsplatz. Denn die Biergarten-Saison in Altenessen wollte endlich eröffnet werden. Tatkräftig packten die Mitglieder der Interessengemeinschaft unter der Leitung von Biergarten-Betreiber Eberhard Kühnle an, um den großen Mai-Baum aufzustellen. Angestoßen wurde dann einen Tag später. Leider war das Wetter der Einladung nicht gefolgt. Dies tat der Stimmung aber keinen Abbruch: Im Beisein zahlreicher Lokalprominenz - darunter Bürgermeister...

  • Essen-Nord
  • 30.04.13
Politik

A42: Gründung der Bürgerinitiative "A42 - Essen" am 20.04.2013, 17:00 Uhr, Jugendforum unterhalb der Kirche Herz Mariä

Hiermit laden wir Sie im Namen der Interessengemeinschaft A42 - Essen-Altenessen herzlich zu der Gründung der Bürgerinitiative "A42 - Essen" am Samstag, den 20. April 2013 um 17:00 Uhr ein. Die Gründung der Bürgerinitiative findet in dem Raum des Jugendforums unterhalb der Kirche Herz Mariä Heßlerstraße 233 (Emscherstraße/Ecke Heßlerstraße) statt. Durch die Anwohner wird seit weit mehr als zehn Jahren immer wieder ein verbesserter Lärmschutz an der A42 eingefordert...

  • Essen-Nord
  • 06.04.13
LK-Gemeinschaft
Bemalte Ostereier werden auf einem Löffel balanciert und um einen Parcours transportiert.

Wer gewinnt beim Altenessener Eierlauf?

„Ganz viel Fingerspitzengefühl“ sei am Ostermontag auf dem Karlplatz gefragt, kündigen die Veranstalter der Interessengemeinschaft Altenessen an. Dann nämlich findet der 1.Alteenssener Eierlauf statt. Nachwuchsosterhasen sind also im Anmarsch. Das Fingerspitzengefühl bezieht sich nicht nur auf die Tatsache, dass auch gekochte Eier zerbrechlich sind. Vielmehr muss mit ihnen, während man sie auf einem Löffel balaciert, ein Parcours umrundet werden. Eberhard Kühnle vom Vorstand der...

  • Essen-Nord
  • 30.03.13
LK-Gemeinschaft
17 Bilder

Warm eingepackt auf der Kirmes und beim Sonntagseinkauf

Die Frühjahrskirmes auf dem Altenessener Marktplatz war eher eine Winterkirmes, was die Temperaturen betraf. Immerhin: Regen bzw. Schnee fielen nicht. Und so dürfen die Schausteller relativ gesehen noch zufrieden sein mit dem Ergebnis, wenn es auch natürlich nicht vergleichbar ist mit der Veranstaltung vor einem Jahr, als die Plusgerade fast sommerliche Höhen erreichten. Die Kirmes war Anlass für den ersten verkaufsoffenen Sonntag der Interessengemeinschaft Altenessen. Viele Besucher...

  • Essen-Nord
  • 25.03.13
  •  1
Politik
Extra für die Bezirksratsitzung am 19.03.2013 rausgeputzt.
2 Bilder

A42: Zeit die Politik einzubeziehen

Am 26.02.2013 haben wir eine Beschwerde über unzumutbare Lärmbelastung durch die A42 an den Bezirksrat V der Stadt Essen platziert. Am 19.03.2013 haben wir auf die drohende Mehrbelastung der A42 durch den Ausbau verschiedener Zubringerautobahnen hingewiesen (siehe Beitrag „A42: Weitere Katastrophen“). Für den zweiten Beitrag ist der Bezirksvertretung und vermutlich auch der Rat der Stadt Essen selbst nicht der richtige Ansprechpartner, da Essen dem Landbezirk Düsseldorf zugehört und an der...

  • Essen-Nord
  • 24.03.13
Politik

A42: Weitere Katastrophen

Die Lärmbelastung der A42 steigt stetig. Aber wer gedacht hat, dass das Ende der Fahnenstange erreicht ist, hat leider nicht ausreichend nachgeforscht. Über den Anwohnern des A42 schweben noch viele weitere mögliche Katastrophen: - Dreispuriger Ausbau der A42 - Der Lückenschluss der A52 - LKW Sperrung auf der A40 - A31-Ausbau bis zu der A42 - Projektname Bundesautobahn 41 - Dreispuriger Ausbau der A43 Dreispuriger Ausbau der A42 Wie bereits am 29.10.2012 die WAZ unter...

  • Essen-Nord
  • 11.03.13
Überregionales
Gut besucht war die Altenessen-Konferenz. Zu den Gästen gehörte auch OB Reinhard Paß (vierter von rechts).
11 Bilder

Altenessen-Konferenz: Volles Haus und gute Gespräche

Was für ein Auftakt! Tanja Rutkowski vom Stadtteilprojekt blickte ungläubig vom Podium herab: „Einfach überwältigend!“ Schließlich drängten rund 300 interessierte Bürger in die Alte Kaue der Zeche Carl, um an der ersten Altenessen-Konferenz teilzunehmen. Mehrere Institutionen, darunter die örtliche Interessengemeinschaft und eben jenes Stadtteilprojekt, hatten die Einladung ausgesprochen. Lamentieren über die Negativberichterstattung war gestern, jetzt ist bürgerschaftliches Handeln...

  • Essen-Nord
  • 04.03.13
Politik

A42: Antwort von Straßen NRW - Das war wohl nichts

Straßen NRW hat uns nun eine Antwort auf unsere Anfrage zu weiteren Planungen an dem Essener Autobahnstück der A42 geschickt. Im ersten Absatz wird ohne Angaben von Zeiträumen lediglich die Absicht erklärt, die Situation zu prüfen, ohne die Prüfung verbindlich zuzusagen. Die Maßnahmen können erst beginnen, wenn diese zeitlich ungewisse Prüfung abgeschlossen ist. Und selbst dann kann eine andere Autobahn noch vorgezogen werden. Unterm Strich: NIX. Es ist mal wieder mehrfach hintereinander...

  • Essen-Nord
  • 26.02.13
  •  1
Politik
Start der Lärmsanierung für Gelsenkirchen.

A42: Herzlichen Glückwunsch Gelsenkirchen!

An der A42 zwischen AS Gelsenkirchen Heßler und AS Gelsenkirchen Zentrum wurden diese Woche Baustellenschilder aufgestellt. Die Anwohner bekommen dort eine Lärmschutzwand von bis zur 6,5 Metern Höhe. Die Rodungsarbeiten an den Rändern der A42 sind bereits im Vorfeld getätigt worden, so dass die Baumaßnahmen auch sofort beginnen können. Da parallel auch drei Brücken saniert werden, sollen die Arbeiten an der Baustelle bis März 2014 dauern. Was heißt das nun für Essen? Einerseits könnte...

  • Essen-Nord
  • 17.02.13
  •  1
Politik
Bild 1: hohe Lärmschutzwand (leider nicht zwischen Kreuz Essen-Nord und Ge-Heßler, sondern an der A40 - AS Wattenscheid West)
7 Bilder

A42 – Wie kann es dem Lärm an den Kragen gehen?

Aktueller Stand zum Lärmschutz (Kreuz Essen-Nord bis Gelsenkirchen-Heßler) Die Teilstrecke der A42 zwischen dem Kreuz Essen-Nord und der AS Gelsenkirchen-Heßler (bis zum Herner Kreuz) wurde zwischen 1968 und 1971 freigegeben (übrigens zunächst gar nicht als Autobahn, sondern als städtische Schnellstraße gedacht). Der Asphaltbelag dieser Strecke wurde (nach unserem Kenntnisstand) seit der Freigabe vor 45 Jahren nur Stellenweise erneuert. Die letzte Asphaltierung ist hier auch bereits...

  • Essen-Nord
  • 10.02.13
  •  2
Politik
Auszug aus der Lärmkarte der Stadt Essen nachts; Quelle: Lärmkarte auf Essen.de http://gdi.essen.de/website/59_laerm/viewer.htm, Stand: 01.02.2013

A42: Bunt macht krank

Laut eines Informationsblatts des Landesbetriebs Straßenbau Nordrhein-Westfalen wird bereits seit 1978 der Lärmschutz auch an bestehenden Bundesfernstraßen durchgeführt: die sogenannte Lärmsanierung. Sie greift dort, wo eine Lärmbelastung "gewachsen" ist und sich "verfestigt" hat, ohne dass eine bauliche Änderung der Straße erfolgt. Für Kern-, Dorf- und Mischgebiete liegen die maßgeblichen Werte an Bundesfernstraßen tagsüber bei 69 dB(A) und nachts bei 59 dB(A). Die „Maßeinheit“ mit der der...

  • Essen-Nord
  • 06.02.13
  •  3
Politik
In der ersten Altenessen-Konferenz geht es um das Image des Stadtteils, um Probleme, aber auch Potentiale. Zu letzteren gehören schöne Ecken, wie der Kaiserpark.

Altenessen: Bürger bekommen Konferenz zum Mitdiskutieren

Egal, ob Politiker, Geschäftsleute oder Organisatoren - viele Altenessener wollten schon lange ein Treffen nach Art der Katernberg-Konferenz: Gelegenheit für alle Bürger, aktuelle bzw. langfristige Probleme mit Fachleuten zu diskutieren. Jetzt endlich wird sie ins Leben gerufen, die Altenessen-Konferenz. Getragen wird sie von den beiden Kirchengemeinden, dem Verbund der Immigrantenvereine und der Interessengemeinschaft IGA. Am Sonntag, 3. März, um 11 Uhr ist es soweit. Dann geht es in der...

  • Essen-Nord
  • 02.02.13
  •  2
Politik

A42: Wie soll ich leiser werden?

Die A42 wird Jahr für Jahr stärker befahren. Die Lärmschutzmaßnahmen sind veraltet. Die Lärmschutzwände sind ungefähr 3 Meter hoch. Die LKWs sind dabei meist höher (siehe Bild), so dass die Positionslichter der Brummis zu sehen sind und der Lärm der Autobahn zu hören ist. Es gibt auf dem Essener Abschnitt keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Auch die Begrenzung bei Regen hört direkt hinter dem Autobahnkreuz Essen-Nord auf, so dass bei schlechtem Wetter die A42 eine ganz eigene Komposition von...

  • Essen-Nord
  • 01.02.13
  •  16
Vereine + Ehrenamt
Der in Teilen neue Vorstand der Interessengemeinschaft Altenessen: (v.l.) Ralf Noreikat, Hubert Hensel, Helmut Dillkötter, Eberhard Kühnle, Markus Haas, Gerd Hußmann und als erster Vorsitzender Peter-Arndt Wülfing. Es fehlt Martin Braunheim. Vorne sitzt Günter Gerdiken, der zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde.

Neuer Mann an der Spitze der Interessengemeinschaft Altenessen

Das zwanzigste Jahr ihres Bestehens könnte für die Interessengemeinschaft Altenessen (IGA) ruhiger verlaufen als das turbulente letzte. Jedenfalls, wenn man die Mitgliederversammlung als Maßstab nimmt, die am Donnerstagabend im Parkrestaurant Spindelmann über die Bühne ging. Wie berichtet, war der vor einem Jahr als Nachfolger seines Vaters Günter gewählte Vorsitzende Thorsten Gerdiken im Sommer zurückgetreten. Die Zwistigkeiten, die es im Vorstand und dem Umfeld gab, waren zwar Thema in...

  • Essen-Nord
  • 25.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.