Katzenelend

Beiträge zum Thema Katzenelend

Ratgeber
Streunerkätzchen haben es nicht leicht. Ohne Fürsorge erwartet den Nachwuchs unkastrierter Haustiere und verwilderter Katzen ein oft leidvolles Dasein. Mit seiner Hilfsaktion will der Tierschutzverein Groß-Essen e.V. das Katzenelend in Essen eindämmen.   Foto: privat

Essener Tierschutzverein bietet Finanzhilfe bei Katzen-Kastration

Dank einer großzügigen zweckgebundenen Zuwendung aus Mitteln der „Stiftung für ältere Menschen und Tiere“ kann der Tierschutzverein Groß-Essen e.V. die gestartete Informationskampagne „ Alles für die Katz!“ um ein ganz konkretes Hilfsangebot erweitern. Die Aktion richtet sich an Besitzerinnen und Besitzer von Katzen und Katern in Essen, deren Tiere bisher noch nicht kastriert sind, und bietet finanzielle Unterstützung bei der Kennzeichnung und Kastration der Stubentiger. Elke Esser-Weckmann,...

  • Essen-Ruhr
  • 18.05.15
Ratgeber
Gewohnter Anblick für die Tierschützer in Essen: kranke, magere  Streunerkätzchen mit verklebten Augen und Parasitenbefall.    Foto: Tierschutzverein Essen
2 Bilder

Kastration hilft gegen Katzenelend - Appell von Tierschutzverein und Katzenschutzbund

Süße Schmusetiger auf der Couch, geliebt, verwöhnt, Gourmetfresschen im Napf - klavierspielende, schlafende, tapsige Samtpfötchen auf Youtube - tausendfach. So niedlich! Verklebte Augen, Katzenschnupfen, unbehandelte Tumore, nichts zu beißen, Kälte, Nässe - Elend! Die Lebenswirklichkeiten des allerliebsten Haustieres der Deutschen könnten gegensätzlicher nicht sein. Das Dasein von Streunerkatzen ist oftmals leidvoll. Auf brachliegenden Grundstücken, in Schrebergärten und auf Friedhöfen...

  • Essen-Ruhr
  • 19.03.15
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Wer schenkt dem Kätzchen-Duo Billy und Bounty ein Zuhause?

Sie sind noch so unbeschreiblich jung, und ihr Start ins Katzenleben war alles andere als schön. Billy (getigert, männlich und kastriert) und Bounty (weiblich und kastriert) kamen Ende Mai zusammen mit ihrer Mutter ins Tierheim Marl, als sie erst drei Tage alt waren. Darum hatten sie auch zu Beginn mit allerlei Wehwehchen zu kämpfen, was sie jetzt allerdings vollständig überwunden haben. Die beiden kennen noch nicht viel, außer ihrer Quarantäne-Box und der Katzenstube, in der sie jetzt...

  • Marl
  • 03.12.14
  •  3
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Joyce ist eine Glückskatze, verschmust und zutraulich.
3 Bilder

Hübsche Schmuser heimatlos

Hier stellen wir vier bildhübsche Sorgenkinder des Tierheims Marl vor, die seit rund einen Monat von den Tierrettern gepäppelt werden und ein neues Zuhause suchen. Die Kätzchen wurden in ziemlich schlechtem Zustand ins Tierheim gebracht, sie waren zum Teil krank und schlecht gepflegt. Mittlerweile sind die Stubentiger bis auf einen Schützling soweit, dass sie vermittelt werden können. Es sind alles weibliche Tiere und auch noch ausgesprochen hübsche dazu. „Da sie sehr aneinander hängen,...

  • Marl
  • 20.08.14
Vereine + Ehrenamt
Tinka braucht Menschen, keine Gesellschaft anderer Katzen.

Einsame Tinka: Katze wird zum Umzugsopfer

Sie ist eine richtige Katzenlady: Für die verschmuste und anhängliche Tinka wird dringend ein neues Zuhause bei liebevollen Menschen mit Katzenerfahrung gesucht. Vereinsvorsitzende Annegret Gellenbeck vom Tierschutzverein Marl/Haltern erklärt, was es mit der Samtpfote auf sich hat: „Unser Sorgenkind Tinka wurde zirka 2005 geboren. Sie wurde im März 2012 von ihren Besitzern nach einem Umzug zurück gelassen und wurde deshalb ins Tierheim gebracht.“ Tinka war schon mal vermittelt, kam aber...

  • Marl
  • 17.12.13
  •  1
Natur + Garten
Das Leiden der Tiere stelle keine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung dar, da dem Tier keine subjektiven Rechte zukommen, heißt es in der Stellungnahme der Gladbecker Stadtverwaltung.

Update: Schlechte Karten für Katzen?

Bereits im Juni hatten die Gladbecker Tierschützer des TSV Pfotenhausen bei Bürgermeister Ulrich Roland eine Anregung nach Paragraph 24 der Gemeindeordnung NRW eingereicht. Peter Benien, erster Vorsitzender des Vereins, hatte auf das Elend der wildlebenden Katzen in Gladbeck aufmerksam gemacht und darum gebeten, seine Anregung auf die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung zu setzen. In dieser Anregung heißt es: „Wir möchten hiermit gem. § 24 GO NW anregen, dem Beispiel Paderborns und...

  • Gladbeck
  • 14.09.12
Natur + Garten
Sie ist Haustier Nummer Eins, doch Millionen ihrer Artgenossen vegetieren auf unseren Straßen dahin, hungrig und meist krank: Streunerkatzen sind auch in Deutschland ein Problem.

Katzenelend auch in Gladbeck

„Kastration von Straßenkatzen ist Tierschutz“, so lautet das Fazit der Tierschutzorganisation Tasso. Und nicht nur diese, sondern auch der Gladbecker Tierschutzverein „Pfotenhausen“ prangern das Katzenelend in Deutschland an. Daher haben die Gladbecker Tierschützer bereits im Juni bei Bürgermeister Ulrich Roland eine Anregung nach Paragraph 24 der Gemeindeordnung NRW eingereicht. In dieser heißt es: „Wir möchten hiermit gem. § 24 GO NW anregen, dem Beispiel Paderborns und mindestens 80...

  • Gladbeck
  • 12.09.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.