kinderschutzbund

Beiträge zum Thema kinderschutzbund

Vereine + Ehrenamt
Am VKJ-Stand kann man Fotos fürs Ferien-Tagebuch ausdrucken. Fotos: VKJ
4 Bilder

VKJ beteiligt sich am Ferienprogramm
Auf heißer Spur in Essen-Altendorf

Das Wetter sorgte für stürmische Bedingungen, als kleine Detektive beim Ferienprogramm ANOROCO 2 auf dem Gelände der Hüttmannschule in Altendorf teilnahmen. Unter dem Motto „Digital trifft Analog“ ging’s auf Spurensuche. Außerdem lockten Bewegungsspiele zum coolen Austoben. ANOROCO bedeutet rückwärts gelesen „O Corona“, denn Schutzmaßnahmen müssen natürlich auch bei der zweiten Ferienprogrammauflage vorgenommen werden. Die Organisationsteams des „ABA Fachverbands Offene Arbeit mit Kindern und...

  • Essen-Steele
  • 07.07.21
  • 1
LK-Gemeinschaft

Das darf doch nicht wahr sein
BürgerReporter-Meinung: Kindesmissbrauch in Deutschland

Kindesmissbrauch in Deutschland Das darf doch wirklich nicht wahr sein. Vor gar nicht allzu langer Zeit gab es Meldungen über Kinderpornografie und Kindes-Missbrauch. Die Empörung in der Öffentlichkeit war bei allen sehr groß. Es stellt sich dann aber die Frage, warum bei einem Großen Internet Händler mit A….n Kindersex Puppen vertrieben werden. Durch den Verkauf von Kindersexpuppen wird Missbrauch an Kindern verharmlost. Die Hemmschwelle für potenzielle Täter kann sinken. Kindersexpuppen sind...

  • Essen-Süd
  • 28.07.20
  • 2
LK-Gemeinschaft
Die Spielplatzpatinnen Hayriye Yilmaz und Erika Küpper (v.l.) haben sich mit Dr. Henning Muth und Magdalena Widlak vom Kinderschutzbund getroffen. Die haben ein Konzept für Spielplatzangebote erarbeitet.

Magdalena Widlak und Dr. Henning Muth erarbeiten Konzept - damit könnten Spielplatzfeste und -aktionen ab Juni wieder stattfinden
Das Virus verändert alles - auch das Spielen der Kids auf Essener Spielplätzen

"Auch für uns ist die Situation absolutes Neuland", versichert Magdalena Widlak. Die Sozialpädagogin arbeitet beim Kinderschutzbund, ist hauptamtliche Mitarbeiterin des Projektes „Spielen statt Gewalt“. Aushängeschild ist das feuerrote Spielmobil, mit dem das Team um Projektleiter Dr. Henning Muth regelmäßig in den Stadtteilen unterwegs ist. Auf Spielplatz- und Gemeindefesten sowie anderen öffentlichen Veranstaltungen. von Christa Herlinger Doch aktuell gibt es keine Termine für das Spielmobil....

  • Essen-Borbeck
  • 13.05.20
Politik
Fabian Schrumpf (MdL) schaute nicht nur zu, sondern packte an der Werkbank mit den Kleinen zusammen an.

Tag der Kinderbetreuung
Fabian Schrumpf besucht Kinder- und Familienzentrum Blauer Elefant

Zum Tag der Kinderbetreuung besuchte Fabian Schrumpf (MdL) das Kinder- und Familienzentrum Blauer Elefant. Dort bekam er Einblicke in die Arbeit der Kinderbetreuer und des Kinderschutzbundes. Der Essener Landtagsabgeordnete Fabian Schrumpf (CDU) besuchte im Rahmen des deutschlandweiten Tages der Kinderbetreuung das Kinder- und Familienzentrum Blauer Elefant Stadtmitte. Die Einrichtung des Deutschen Kinderschutzbundes kümmert sich neben der Kernbetreuung auch um zusätzliche Förder- und...

  • Essen-Süd
  • 17.05.19
Politik
50 Jahre: Im Jubiläumsjahr ist Monti auf 50 Veranstaltungen zu treffen. Fotos: Hubernagel
4 Bilder

Monti auf Mission

Kinderschutz-Elefant weist 2018 auf Missstände in Essen hin Der blaue Elefant ist der Kinderschutzbund-Botschafter des Jahres – und brauchte daher auch einen Namen. Über 700 Kinder stimmten über die Namensvorschläge ihrer Altersgenossen ab; in der engeren Auswahl begegneten sich unter anderem Kinga, Pepe, Fritz und Fridolin. Nun wurde er getauft und wird 2018 mit alpin angehauchtem Namen auf Kinderrechte aufmerksam machen. Der Kinderschutzbund ist in sein Jubiläumsjahr gestartet. Vor 50 Jahren...

  • Essen-Süd
  • 17.01.18
  • 2
LK-Gemeinschaft
Zum 50-jährigen Bestehen des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverband Essen bittet der Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Ulrich Spie alle Kinder, sich einen schönen Namen für den blauen Elefanten auszudenken. Fotos: Debus-Gohl
3 Bilder

Ein Name für den Elefanten

Essener Kinderschutzbund feiert 50-Jähriges - Maskottchen soll getauft werden Das 50. Jahr seines Bestehens feiert der Kinderschutzbund Essen 2018 mit einem bunten Reigen an Veranstaltungen. Bei all den Festen, Aktionstagen, Flashmobs und Fachveranstaltungen ist immer mit dabei – der blaue Elefant. Doch das Geburtstagsmaskottchen will erst noch benannt werden. Dazu sind jetzt die Essener Kinder gefragt. In Essen ist der blaue Elefant bereits in vielen KiTas vorhanden – als Gütesiegel an der...

  • Essen-Süd
  • 21.11.17
  • 3
  • 1
Überregionales
Erster Spatenstich für den Bewegungsparcours im Löwental mit Dr. Christoph Naber, Dr. Oliver Bruder, Dr. Michael Bonmann, Daniela Rittkowski, Kristian Schäfer und Tochter Klara. 
Foto: Bangert
3 Bilder

Gegen den Bewegungsmangel

Erster Spatenstich für den Street Workout Park und Spielplatzfest am alten Strandbad Löwental Bereits jedes dritte Essener Kind im Alter zwischen sechs und sieben Jahren leidet unter Koordinationsstörungen, jedes fünfte Kind unserer Stadt ist übergewichtig. Zu diesen erschreckenden Ergebnissen kam eine Studie des Kinder- und Jugenddienstes des Essener Gesundheitsamtes. Wesentliche Ursachen sind falsche Ernährung und Bewegungsmangel. Im alten Strandbad Löwental wird nun etwas dagegen getan....

  • Essen-Werden
  • 12.09.16
Überregionales
Erst im letzten Jahr wurde eine neue Kita des Kinderschutzbundes in Borbeck eröffnet. Nun entsteht eine weitere an den Kastanienhöfen in der City.

Neue Kita in der Essener Innenstadt

Für neue Kitas sorgt der Kinderschutzbund in Essen. 2015 entstand eine Einrichtung, die auch Lernhaus und Notaufnahme werden soll, in Borbeck. Nun ist die Innenstadt an der Reihe. Der Kinderschutzbund Essen eröffnet im August eine neue Kindertagesstätte in der City. Die KiTa Kastanienhöfe, zentral in der nördlichen Innenstadt gelegen, wird in vier Gruppen bis zu 74 Kinder betreuen und fördern. Auf die Kinder wartet eine Einrichtung mit einer Raumgestaltung, die besonders die Bildung und...

  • Essen-Süd
  • 09.06.16
Überregionales

Fliß spendet für Flüchtlingsarbeit in den lernHÄUSERN

Im Rahmen der Weihnachtsfeier des lernHAUSES in der Innenstadt spendete Rolf Fliß 1.640 Euro für die Flüchtlingsarbeit in den lernHÄUSER des Essener Kinderschutzbundes. Die vier lernHÄUSER haben zusätzlich 110 Lernplätze für Flüchtlingskinder geschaffen. „Der Spracherwerb ist für die Integration der Kinder besonders wichtig“, betonte Fliß im Rahmen der Weihnachtsfeier. Insgesamt werden in den lernHÄUSERN und lernPUNKTEN des Kinderschutzbundes rund 400 Schulkinder betreut, gefördert und in ihrer...

  • Essen-Nord
  • 18.12.15
Überregionales
Die 2014er Adventskalender-Aktion der Leo- und Lions-Clubs in Essen erbrachte 27.000 Euro für den Kinderschutzbund. Kinder sowie Vertreter der drei Organisationen zeigen die stolze Zahl vor dem LernHaus in Altenessen.

Steigende Kosten, sinkende Einnahmen: Kinderschutzbund braucht dringend Spenden

Ja, wenn der Kinderschutzbund so viele Mitglieder hätte wie der Tierschutzbund... Hat er aber leider nicht und freut sich deshalb um so mehr über eine Aktion wie die der Leo- und Lions-Clubs. Mit ihrem Essener Adventskalender nahmen sie 27.000 Euro ein, die dem hiesigen Kinderschutzbund zufließen. Zum dritten Mal wurden in der Vorweihnachtszeit mehrere tausende Adventskalender verkauft. Für den Stückpreis von 5 Euro bekam der Käufer nicht nur die Möglichkeit, Kindern in Essen zu helfen, sondern...

  • Essen-Nord
  • 17.03.15
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

6.000 verkaufte Leo-Adventskalender sind ein Grund zum Feiern!

Seit dem 30. November ist Fakt, was man bisher nur zu träumen wagte. Der Leo-Club Essen Zollverein hat mit Unterstützung der Lions Clubs Assindia, Cosmas et Damian und Ludgerus die komplette Auflage von 6.000 Adventskalendern verkauft. Somit wurde das Ergebnis von 2012 mit knapp über 4.600 verkauften Kalendern deutlich übertroffen. Der Erlös (die Spendensumme wird nach erfolgter Endabrechnung mitgeteilt) geht, wie bereits im Vorjahr, an den deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Essen e.V., der...

  • Essen-Süd
  • 02.12.13
Vereine + Ehrenamt

Leo-Club Essen Zollverein: 6.000 Kalender warten auf Ihren neuen Besitzer

Der Leo-Club Essen Zollverein hat heute seinen neuen Adventskalender vom Lieferanten erhalten. 6.000 druckfrische Kalender warten für 5€ je Stück auf einen neuen Besitzer. Mit dem Kauf des Adventskalenders unterstützen Sie Projekte des Essener Kinderschutzbundes und haben gleichzeitig die Chance auf tolle Gewinne.Neben Fanartikeln von Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmund können Sie Sparguthaben, Bauhausgutscheine und vieles mehr gewinnen. Der Hauptpreis ist in diesem Jahr ein Wertgutschein...

  • Essen-Süd
  • 08.10.13
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Leo-Club Essen Zollverein: Adventskalender 2013

Weihnachtsplanung zur Mitte des Jahres bei über 30°C? Ungewohnt, aber doch notwendig. Wie in den letzten Jahren, gibt es auch in diesem Jahr einen Leo & Lions Adventskalender zu Gunsten des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) Ortsverband Essen e.V. . Das Motiv für den diesjährigen Adventskalender wurde in einem Malbettwerb unter den Essener Schulen ermittelt. Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler von 12 verschiedenen Essener Schulen nahmen an diesem Teil. Eine Jury bestehend aus Mitgliedern des...

  • Essen-Süd
  • 24.08.13
Überregionales
Kalender-Koordinator Manfred Schlaak (l.) und Thomas Grotenhöfer, Geschäftsführer des Kinderschutzbundes Essen, freuen sich über den neuen Kalender des Leo Clubs.

Adventskalender des Leo Clubs - Tolle Preise für einen karitativen Zweck

Eine Erfolgsgeschichte des Leo Clubs Essen feiert in der Vorweihnachtszeit sein Comeback. Aufgepeppt durch einen vorgeschalteten Malwettbewerb für Kinder, materiell aufgewertet durch tolle Preise und in einer Auflage von 5.000 Stück produziert - der Adventskalender des Leo- und der Lions Clubs Essen. Im Frühjahr dieses Jahres kam die Idee: Der Leo-Adventskalender sollte in einem neuen Gewand reanimiert werden. Um diesen zu verbessern und das Projekt so gut wie möglich vorzubereiten, suchten die...

  • Essen-Kettwig
  • 08.11.12
Politik
Karlheinz Endruschat, Essener Jugendhilfeausschussvorsitzender. Foto: privat

Nachgefragt: Kindergesundheitsmobil

Unter dem Motto „Startklar - Bereit für den Einsatz“ wurde in Essen das bundesweit einmalige Kindergesundheitsmobil vorgestellt. Es wird unterschiedliche Standorte in der Stadt anfahren, um Kindern und ihren Eltern eine umfassende gesundheitliche Beratung anzubieten. Der Trägerverbund besteht aus der Stadt Essen, dem Deutschen Kinderschutzbund (Ortsverband Essen) und der McDonald‘s Kinderhilfe-Stiftung. Über dieses Konzept haben wird mit dem Essener Jugendhilfeausschussvorsitzenden Karlheinz...

  • Essen-Steele
  • 14.09.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.