Klimawandel

Beiträge zum Thema Klimawandel

LK-Gemeinschaft
Die Übergabe der Bänder in Essen.

Für eine grüne Zukunft
Klimabänder setzen Zeichen - auch in Essen!

In ganz Deutschland und darüber hinaus wehen seit Wochen Bänder als bunte Zeichen gegen den Klimawandel. Monatelang wurden Klimawünsche auf Stoffstreifen geschrieben und gesammelt. Mitgemacht haben unter anderem ganze Schulklassen und Gemeinden. Die "Omas for Future", deren Ursprung in Leipzig liegt, werden bei diesem Projekt von zahlreichen umweltinteressierten Organisationen unterstützt. Nun war es - wie bereits in vielen anderen Städten - auch in Essen soweit: Von unterschiedlichen Gruppen...

  • Essen
  • 30.08.21
  • 1
Politik
Thomas Spilker, FDP Chef im Essener Norden fragt:
Was soll ein ökologischer Fußabdruck für zwei Stadtteile.

Norden entwickeln, nicht untersuchen!
FDP - Nord: Erst Gesundheitsbude, jetzt ökologischer Fußabdruck.

Nach der Diskussion um Gesundheitsbuden kommt nun die Diskussion um den ökologischen Fußabdruck in Altenessen. Für den FDP - Vorsitzenden im Essener Norden Thomas Spilker, stellt sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit der neuen Maßnahme. Was soll der Vergleich von Altenessen und Werden in Bezug auf den Klimawandel bei 51 (incl. Q51) Stadtteilen in Essen. Grundsätzlich ist gegen vernünftige Maßnahmen des Umwelt - und Klimaschutzes nichts einzuwenden. Aber gerade die Industrie muss hier verstärkt...

  • Essen-Nord
  • 28.07.21
  • 2
Politik

Die Gladbecker Straße und das EuGH-Urteil zur Stickoxid-Belastung

Systematisch und anhaltend nahmen und nehmen Politiker billigend in Kauf, dass Bürger krankmachende Luft atmen müssen. Dafür gab es nun eine „Klatsche“ vor dem höchsten europäischen Gericht, Strafen jedoch werden nicht verhängt. Derweil wird dem tödlichen Trio „Lärm, Gift und Raserei“ auf der Gladbecker Straße noch immer der blutrote Teppich ausgerollt. Während ich diese Worte tippe, liegt der Stickoxid-Wert bei 61, also weit über dem Grenzwert. Wer darüber hinaus glaubt, dass Luft bereits dann...

  • Essen-Nord
  • 04.06.21
  • 2
  • 4
Politik
Aus Sicht der Fridays for Future-Bewegung ist es für das Einhalten des Pariser Klimaabkommens elementar, dass die Kommunen den Anspruch an sich stellen Klimaneutralität so schnell wie möglich zu erreichen.

Zuvor wurde das Jahr 2050 angestrebt
Fridays for Future Essen begrüßt Klimaneutralität 2030

Fridays for Future Essen begrüßt, dass die Stadtverwaltung sich entschieden hat, die Berechnung zur Klimaneutralität Essens auch für das Jahr 2030 vorzunehmen. "Wir freuen uns, dass die Stadtverwaltung diesen wichtigen Schritt geht. Den neuen Rat der Stadt werden wir daran messen, ob er mutig genug ist, konsequent und nachhaltig gegen die Klimakrise anzugehen. Die Klimaneutralität der Stadt Essen bis 2030 muss dabei das Ziel sein", so die 22-jährige Studentin Hanna Voortmann. Aus Sicht der...

  • Essen
  • 16.02.21
Natur + Garten
Wald und Waldweg an der Schurenbachhalde in Altenessen-Nord - bald möglicherweise ein Wohnbaugebiet
2 Bilder

Neuer Forstbetriebsplan für den städtischen Wald
Fliß: Klimawandel erfordert flexible Reaktionen in der Forstpolitik

Zum Entwurf der Stadtverwaltung für einen neuen Forstbetriebsplan (Forsteinrichtungswerk) für den städtischen Wald erklärt Rolf Fliß, umweltpolitischer Sprecher der Ratsfraktion der Grünen: „Der neue Forstbetriebsplan stellt einen deutlichen Fortschritt gegenüber früheren Plänen dar. Die Aspekte natürliche Waldentwicklung, Förderung der Artenvielfalt und Klimaanpassung werden deutlich mehr betont. Positiv sehen wir auch, dass in die meisten Waldbestände nur einmal alle 10 Jahre eingegriffen...

  • Essen-Nord
  • 06.09.19
Politik

Rat der Stadt positionierte sich zum Thema Klima
Hohe Priorität statt "Notstand"

Der sogenannte "Klimanotstand" teilt die Kommunen im Revier. Für die einen, beispielsweise Bochum, eine Notwendigkeit. Für die anderen, etwa die Mehrheit im Rat der Stadt Duisburg, nichts weiter als "Symbolpolitik". In der hiesigen Ratssitzung am vergangenen Mittwoch wollte sich Essen mehrheitlich ebenfalls nicht das Etikett anheften. Beschlossen wurde ein Antrag der Fraktionen SPD/ CDU/ FDP zum Klimaschutz. Danach erkennt der Rat an, dass die Herausforderungen des Klimawandels in der...

  • Essen-Nord
  • 13.07.19
Politik

#Friday for future
Schülerstreiks für wirklichen Klimaschutz sind berechtigter Protest und kein Schulschwänzen

Das kommunalpolitische Bündnis „Essen steht AUF“ unterstützt von ganzem Herzen die wöchentlichen Streiks der Schülerinnen und Schüler für ihre Zukunft in einer lebenswerten Umwelt. Hohe Wellen schlägt inzwischen die Auseinandersetzung, dass sie (bei Androhung von Bestrafung) gefälligst die Schulbank drücken sollen statt jeden Freitag für ihr zukünftiges Leben zu demonstrieren. Worum geht es den jungen Menschen? Sie wollen nicht hinnehmen, dass sie die drohende Klimakatastrophe ausbaden sollen,...

  • Essen-Nord
  • 20.02.19
  • 2
Politik

Bochum verkauft RWE Aktien - folgt bald auch Essen?

Wie der Westen berichtete, verkauft die Stadt Bochum ihre 6,6 Millionen Anteile an RWE. Geraten damit auch Dortmund und vor allem Essen unter Druck, ihre Aktienanteile zu verkaufen? Im nichtöffentlichen Teil der letzten Bochumer Stadtratssitzung, entschloss sich der Stadtrat fast Einstimmig, seine 6,6 Millionen Anteile in drei Tranchen für circa 15 Euro pro Aktie zu veräußern. Die Stadt Essen lies vor wenigen Wochen noch über eine Pressesprecherin verlautbaren, dass die Verwaltung und der...

  • Essen-Nord
  • 01.10.18
  • 1
Natur + Garten
Hans-Bernhard Mann, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Essen, schaut derzeit mehr als genau hin, wenn er durch den Wald geht.
2 Bilder

STADTSPIEGEL auf Waldbrandstreife in Essen

Die langanhaltende Hitze kann im wahrsten Sinne des Wortes akut für brenzlige Situationen sorgen. Vor allem der Wald ist gefährdet, eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe oder auch nur eine herumliegende Glasscherbe können bereits einen Brand auslösen. Grund genug für die Kreisjägerschaft, sogenannte Waldbrandstreifen auf Tour zu schicken. Hans-Bernhard Mann, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Essen, nahm den STADTSPIEGEL zu einem seiner Kontrollgänge mit. Gleich an der zweiten Bank entlang...

  • Essen-Süd
  • 02.08.18
  • 1
Politik
Ein Film am Vorabend der Bundestagswahl, der deutlich macht, warum wir zum Erhalt unseres Lebensraums mehr für den Klimaschutz tun müssen!
2 Bilder

Grünes Kino: "Zwischen Himmel und Eis"

Den Film  "Zwischen Himmel und Eis" zeigen Die GRÜNEN am 22.9. ab 19:30 Uhr im Roxi. Der Dokumentarfilm  zum Klimawandel läuft im Roxi-Kino in Witten (Wiesenstraße 25, im Hinterhof von Knut’s und [….]raum café.) Der Eintritt ist frei. Natürlich könnt ihr auch gern noch Freund*innen und Bekannte mitbringen. Es ist im Vorfeld immer ziemlich schwierig vorherzusagen wie viele Menschen kommen werden. Zum Inhalt des Films: Mit atemberaubenden Landschaftsaufnahmen und spektakulärem Archivmaterial...

  • Witten
  • 18.09.17
Natur + Garten
Mit Genehmigung der Emschergenossenschaft veröffentlicht- besten Dank!
9 Bilder

Emscher: Die Natur kehrt zurück

Der Emscherumbau ist ein bedeutender Baustein der Grünen Hauptstadt 2017.Die Begrünung der Stadt mit neuen Oberflächengewässern ist auch ein Beitrag um dem Klimawandel entgegen zu wirken. Der Umbau in Essen ist in vollem Gange. Fertiggestellt sind bereits die Mühlenemscher in Karnap, der Schurenbach in Altenessen und Teile des Mühlenbachs. Der Durchbruch für den neuen großen Abwasserkanal für die Emscher zwischen Dortmund und Oberhausen erfolgte jüngst. Wie sehen die geplanten Zeiträume für den...

  • Essen-Nord
  • 28.06.17
  • 1
Natur + Garten
Dr. Ralf Schulz (Grüne) demonstriert vor Ort, welche Baumarten trotz ihres großen Stammumfangs künftig ohne Genehmigung fällbar sein sollen.
4 Bilder

„Baum ab? Nein danke!“ startet entschlossen

Einen guten Start legte die Initiative „Baum ab? Nein danke!“hin mit dem Ziel, über 4000 Unterschriften für einen Einwohnerantrag zu sammeln. Nach Information und Diskussion über die in Witten von der GroKo beschlossenen Aufweichungen des Baumschutzes waren die Teilnehmer entschlossen, diese Sammlung bis November erfolgreich zu gestalten. Es geht darum, die Ratsmehrheit von SPD und CDU unter Druck zu setzen und mit den Unterschriften klar zu machen, dass ihr Beschluss nicht dem Willen der...

  • Witten
  • 15.06.17
Natur + Garten
2 Bilder

„Baum ab? Nein danke!“-Veranstaltung

Auftaktveranstaltung zum Einwohnerantrag „Baum ab? Nein danke!“ am 13. Juni ab 19 Uhr veranstaltet die Baumschutzinitiative eine Informationsveranstaltung im Ardey Hotel, Ardeystraße 11. Kerstin Ciesla, stellvertretende Landesvorsitzende des BUND NRW, hält den Eingangsvortrag über Baumschutz in der Stadt und die Folgen der Abschaffung der Baumschutzsatzung in Duisburg. Dort kam es nach einer Aufweichung des Baumschutzes zu einer massiven Abholzung. Eine ähnliche Entwicklung in Witten soll der...

  • Witten
  • 11.06.17
  • 2
Natur + Garten
Südafrika schimmert durch eine dichte Wolkendecke, im Indischen Ozean braut sich ein Sturm zusammen: Die Erde, unser einziges Zuhause.

Frage der Woche: Was kann man für den Umweltschutz machen?

Die Erde ist ein, soweit bekannt, ziemlich seltenes Exemplar von einem Planeten. Mit einer stabilen Umlaufbahn, einer lebensfreundlichen Atmosphäre sowie einem schützenden Magnetfeld gesegnet, kreist er seit rund 4,6 Milliarden Jahren um seinen Stern und bietet Lebensraum für Milliarden und Abermilliarden Lebensformen. Wir sollten gut auf die Erde aufpassen, denn ein Ersatzplanet ist noch nicht in Sicht. Heute ist uns klar, dass wir Menschen besonders im Laufe der letzten 200 Jahre viel dazu...

  • 24.11.16
  • 72
  • 14
Politik
In der Karte sind die möglichen Flächen für eine Bebauung in Kray und Steele markiert.

Neue Wohn- und Gewerbeflächen im Bezirk VII unter der Lupe

Mittwoch, 6. Mai 19 Uhr Saal des Rathauses Kray Essen, Kamblickweg 27 Diskussions- und Informationsveranstaltung mit: Ulrike Eitner, Naturschutzbund Ruhr Christoph Ridder, Vorsitzender Kreisbauernschaft Ruhr, Christoph Kerscht, planungspolitischer Sprecher Grüne Fraktion Moderation: Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende Grüne Fraktion Im Januar 2015 hat die Essener Planungsverwaltung Flächenvorschläge für Wohnbauflächen bzw. Gewerbe-/ Industrieflächen im Essener Stadtgebiet mit dem...

  • Essen-Werden
  • 23.04.15
Politik
3 Bilder

Kaffee, Klima, Kultgetränk - informatives Frühstück von "Essen steht AUF" mit Alex Kunkel ("Der Röster")

Entspannung, Freiheit und Genuss – das verbindet die Werbung mit Kaffee. 160 Liter trinken wir im Durchschnitt, mehr als Mineralwasser und Bier. Die Werbung hat das Getränk »verkultet«. Und wer denkt schon daran, welche harte Arbeit hinter dem Kaffegenuss steckt, wenn George Clooney lässig fragt „What else?“. Dass die großen Kaffeemultis regelmäßig zu Millionen-Strafen wegen Kartellbildung zwecks Preisabsprachen verdonnert werden, verschwindet hinter der Fassade. Weltweit ist beim Kaffeeanbau...

  • Essen-Nord
  • 08.04.15
  • 3
Politik
Christoph Kerscht ist für die GRÜNEN im Rat für den Bereich Stadtplanung zuständig und setzt sich für den Erhalt wertvoller Grünflächen ein

Grüne sehen sich in ihrer Gewerbeflächenpolitik bestätigt

Grünflächen werden für Geweerbeansiedlungen nicht benötigt Am 23.2.2015 hat die Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH (wmr) mitgeteilt, dass in der gesamten Metropole Ruhr von den insgesamt 2.400 Hektar Gewerbe- und Industrieflächen, die in den kommenden 15 Jahren planerisch zur Verfügung stehen, gegenwärtig 47 Prozent mit Restriktionen belegt sind, die eine marktgerechte Entwicklung erheblich erschweren. Laut wmr sind in Essen von 124 Hektar gewerblich-industriellen Potenzialflächen 68...

  • Essen-Nord
  • 27.02.15
Politik
Am offenen Mikrofon gab es zahlreiche engagierte Redebeiträge (hier: Frauenverband COURAGE)
4 Bilder

Viel beachtete Aktion zum Weltklimatag in Essen

Mit einer vielbeachteten Aktion auf der Kettwiger Straße wurde am 6.12. der Weltklimatag als Protest gegen jene Klimakiller begangen, die derzeit in Peru tagen. In zahlreichen Redebeiträgen am offenen Mikrofon wurden viele Seiten des drohenden Kollaps der Erde beleuchtet, aber auch des notwendigen weltweiten Widerstands dagegen. Vorgestellt wurde bei dieser Gelegenheit die letztes Wochenende in Berlin gegründete Umweltgewerkschaft, die Umwelt- und Arbeiterbewegung im Kampf gegen die drohende...

  • Essen-Nord
  • 07.12.14
  • 3
Politik

Klimaaktionstag am 6. Dezember 2014 in Essen

Angesichts der dreisten Rolle rückwärts in der Klimapolitik durch die Bundesregierung ist es wichtig, am Weltklimatag am 6. Dezember ein Signal des entschiedenen Widerstands gegen diese brandgefährliche Politik zu setzen. Wenn Hannelore Kraft und Sigmar Gabriel verkünden, dass Braunkohle noch für Jahrzehnte verfeuert werden soll, dann verheizen sie buchstäblich und sehenden Auges die Lebensinteressen kommender Generationen allein für die Sicherung der Profite einiger Energiekonzerne. Mit dem...

  • Essen-Nord
  • 01.12.14
Natur + Garten
Alex Kunkel an der Kaffeeschälmaschine auf 2000m Höhe bei den FAIRTRADE-Bauern der Kaffee-Kooperative GUMUTINDO am Mount-Elgon in Uganda - zusammen mit Samuel Abuemego.

Kaffee, Klima, Kultgetränk - Veranstaltung am 27.11. im Grend

Wie Uganda Deutschlands Lieblingsgetränk produziert und dabei mit dem Klimawandel kämpft. Dazu gibt es am 27. November einen Video-Report & Vortrag von Alex Kunkel: Die FAIRTRADE Kaffeebauern am Mount-Elgon/Uganda Donnerstag, 27. November 2014, 19 Uhr im Kulturzentrum GREND/ Essen-Steele (www.grend.de) Video ca. 30 min - Vortrag ca. 20min und Diskussion – Eintritt frei, Spenden erwünscht Alex Kunkel, der »RÖSTER« aus dem Kaffeegarten-Ruhr, war seit 2007 insgesamt neun Wochen in Uganda unterwegs...

  • Essen-Nord
  • 22.11.14
Natur + Garten
Diese Bäume in Altenessen haben Ela nicht überlebt:- Welche Baumarten und Mischwaldbestände könnten künftig Stürme oder Orkane wie Pfingsten 2014 besser überstehen ? Genaueres will ein Antrag der Grünen im Umweltausschuss ermitteln.

Grüne Ratsfraktion will klimatolerante Mischwaldbestände in Essens Wäldern fördern

Zur Steuerung der Waldentwicklung in Zeiten des Klimawandels Ratsherr Rolf Fliß: Wir wollen klimatolerante Mischwaldbestände in Essens Wäldern Die grüne Ratsfraktion beantragt in der Sitzung des Umweltausschusses der Stadt Essen am 2. 9. 2014 die Einrichtung einer Kommission zum Thema „Waldentwicklung in Zeiten des Klimawandels“. Dazu erklärt Rolf Fliß, umweltpolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion: „Der Pfingst-Sturm Ela hat uns drastisch vor Augen geführt, dass der Klimawandel längst...

  • Essen-Nord
  • 30.08.14
Natur + Garten

Aus meiner kleinen Fotowerkstatt. Hochwasser im Pläßweidenweg. Wenn die Natur verrückt spielt.

Auch wenn es die Meisten von uns es vielleicht nicht wahr haben wollen, oder es auch verdrängen. Es ist schon was dran an dem Problem "globale Erderwärmung". Und anhand der "Wetterkapriolen" der letzten Jahre, wird wohl auch der letzte Zweifler unter uns hoffentlich etwas nachdenklicher. Ich habe mir einmal die Mühe gemacht, am Rechner eine Überflutung bei mir im Pläßweidenweg nachzustellen. So, wie es aussehen könnte, wenn die Ruhr wirklich einmal krass über die Ufer geht. Ehrlich gesagt,...

  • Essen-Steele
  • 02.08.14
  • 2
  • 5
Politik
Spannende Bücher über globale Krisen - und mögliche Lösungsvorschläge

BÜCHERKOMPASS: Krieg, Macht und Weltschmerz

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren an jene, die dafür hier eine kleine Rezension über das Gelesene schreiben. Bereits vergeben und rezensiert wurden diese Werke. Diese Woche im Angebot: Bücher über Kriege, Krisen und Machtkämpfe, kurz: die Zukunft unseres Planeten. Jonathan Schnitt: Foxtrott 4 Der Journalist Jonathan Schnitt wollte sehen, hören, spüren, was Krieg aus der Nähe betrachtet bedeutet – jeden Tag, jede Nacht. Er lebte ein halbes Jahr mit einem...

  • Essen-Süd
  • 04.12.13
  • 15
  • 4
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.