Kohlebergbau

Beiträge zum Thema Kohlebergbau

Vereine + Ehrenamt
Zum 50. Geburtstag machte sich der Zweckeler Maik Both (2. von links) selbst ein imposantes Geschenk in Form eines selbstgebauten Förderturms, der nun den Vorgarten an der Söllerstraße schmückt. Darüber freuten sich auch die Nachbarn, die zur Geburtstagsparty und zum "Turmfest" eingeladen waren.

Außergewöhnliches Geburtstagsgeschenk bringt es auf mindestens 100 Kilogramm Gewicht
Imposantes Geschenk ziert Vorgarten in Zweckel

Ohne den Steinkohlebergbau würde es Gladbeck in seiner jetzigen Form wohl nicht geben. Steinkohle wird seit Ende 2018 zwar in ganz Deutschland nicht mehr abgebaut, aber es gibt immer noch viele Gladbecker, die die Erinnerungen an die Bergbauzeit in ihrer Heimat wachhalten. 15 Jahre lang war auch Maik Both Bergmann. Zwar wechselte er dann den Beruf, ist nun als Industriemeister in der Chemieindustrie tätig. Doch seine "Pütt"-Zeit hat der Zweckeler nie vergessen. Und im Laufe der Zeit wuchs...

  • Gladbeck
  • 19.10.19
  •  1
Politik

Bergbau-Ampelmännchen auch in Gladbeck vor dem (rechtlichen) Aus:
Fehlte es an exakten Informationen?

"Schicht im Schacht" trifft auch Gladbeck, wenn zum Jahresende mit Prosper in Bottrop die letzte Ruhrgebiets-Zeche ihre Pforten schließt. Bleiben werden nur noch Erinnerungen an den Steinkohlebergbau, der das Ruhrgebiet maßgeblich geprägt hat. Und schon gibt es eine Vielzahl von Ideen, wie man in der Zukunft an die Bergbaugeschichte erinnern kann. Für Gladbeck brachte der SPD-Politiker Michael Hübner die Idee vor, einige Fußgänger-Ampelanlagen im Stadtgebiet umzurüsten: Anstelle des...

  • Gladbeck
  • 30.11.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Bildungsveranstaltung der EAB
Abschied vom Kohlebergbau

Im Ev. Gemeindezentrum Ackerstr.1 fand der Thementag unter dem Motto: "Der Kohlebergbau im Wandel der Zeit", der Evangelischen Arbeitnehmerbewegung EAB Bezirk Recklinghausen statt. Auch die EAB, die von Bergleuten gegründet wurde, wollte damit an das Ende des Deutschen Kohlebergbaus erinnern. Zu Beginn trug Rudi Refke das Gedicht "Die Bergmannstracht" vor.  Danach begrüßte Monika Burmeister, (Vorsitzende der EAB Langenbochum/ Paschenberg) die Anwesenden und übergab dem EAB...

  • Herten
  • 26.11.18
Vereine + Ehrenamt
Bei der Fahrradtour begaben sich die Teilnehmer auf die bis heute unübersehbaren Spuren, die der Steinkohlebergbau in Gladbeck hinterlassen hat.

20 Kilometer quer durch Gladbeck: Mit dem Rad auf den Spuren des Bergbaus

Gladbeck. Auf die Spuren des Bergbaus begaben sich jetzt die Gladbecker, die an der von der Volkshochschule angebotenen und von Dr. Dieter Briese geleiteten Radtour teilnahmen. Erstes Ziel der Tour, die über eine Distanz von rund 20 Kilometer durch das gesamte Stadtgebiet führte, war mit dem Gelände der ehemaligen Zeche Graf Moltke die "Keimzelle des Gladbecker Bergbaus". Vor Ort erläuterte Dr. Briese, wie sich Gladbeck aus einem kleinen Bauerndorf innerhalb nur weniger Jahrzehnte zu einer...

  • Gladbeck
  • 16.09.18
  •  1
  •  2
Überregionales
Nostalgie beim Wirtschaftsempfang in der Gladbecker Stadthalle beim Auftritt des Ruhrkohle-Chores: Im Jahr 2018 endet unwiderruflich die Steinkohlebergbau-Ära in Deutschland. Aber dennoch zeigten sich die Redner bei dem Empfang beim Blick auf die Emscher-Lippe-Region durchweg optimistisch.
17 Bilder

Das Ende der Kohle, eine Ära geht zu Ende: Dafür Zuversicht beim Wirtschaftsempfang in der Gladbecker Stadthalle

Gladbeck. „Heimat“ und „das Ende der Kohle“ bestimmten die Redebeiträge zu Anfang des Neujahrsemfangs der Gladbecker Wirtschaft in der Stadthalle am Freitagabend. „Gladbeck und Bottrop, wir packen es gemeinsam an“ - das betonten die drei Hauptredner Ulrich Roland, der VGW-Vorsitzende Ulrich Marl und der Bottroper OB Bernd Tischler. Immerhin erhielten Bottrop und Gladbeck im gleichen Zeitraum ihre Stadtrechte und feiern im nächsten Jahr gemeinsam ihr „Hundertjähriges!“ „Der Bergbau ist...

  • Gladbeck
  • 13.01.18
Kultur
Die CD „Anthrazitmuseum“ in der Heisinger Buchhandlung.
3 Bilder

Hörbuch-CD-Vorstellung: „Anthrazitmuseum“

Die CD mit den Texten von Herbert Somplatzki und der Musik von Eckard Koltermann über die untergegangene Welt des Ruhrkohle-Bergbaus ist ab sofort in der „Heisinger Buchhandlung“ für 15 € erhältlich. Die wichtigsten Stationen des Ruhrgebiets von der Entstehung der Kohle über den Schalker Kreisel bis heute werden literarisch-musikalisch in einem reizvollen Hörbuch vorgestellt. Der Inhalt des Hörbuchs In Folge der rasanten Entwicklung der Industrie an Ruhr, Emscher und Lippe, kamen seit...

  • Essen-Ruhr
  • 20.12.15
Vereine + Ehrenamt
Auf dem Hausberg des Sperlhofs erwartete die Gäste aus Gelsenkirchen neben einer Brettl-Jause in freier Natur auch das „Gipfelkreuz“ für ein Erinnerungsfoto. Foto: Silke Sobotta
6 Bilder

Dem Bergbau auf der Spur in Windischgarsten

Wenn man mit der Künstlergruppe Westerholter Cirkel '86, die alljährlich den Benefizkunstmarkt am Schloß Berge organisiert, auf Reisen geht, kann man einiges erleben. Neben dem reinen Urlaubsfeeling, gibt es dann schon mal Begegnungen der unerwarteten Art. Von Silke Sobotta GE. Dass man sich plötzlich der Frau Mama unseres Lokalmatadoren Detlef Magic Lauster gegenüber sieht, ist dabei noch das kleinste Abenteuer. Denn Ruth Lauster ist ebenso freundlich und kumpelhaft wie der „Singende...

  • Gelsenkirchen
  • 14.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.