Konsum

Beiträge zum Thema Konsum

Überregionales
Künstlerin Heidi Meier mit SkF-Tafelkoordinator Daniel Ruppert. Foto: privat

Goldene Brötchen sollen wachrütteln: Künstlerin Heidi Meier verkauft Installation zugunsten der SkF-Tafel

Die Künstlerin Heidi Meier hat in einer konsumkritischen Installation das Thema "Leben im Überfluss" aufgegriffen. Die Recklinghäuserin hat dazu 50 Brötchen mit goldener Farbe angemalt und den Besuchern der Ausstellung für 5 Euro angeboten. Dabei wusste der Käufer, dass er ein Projekt für Bedürftige unterstützt - den Talelladen des SkF. Wer eines der auf einem Sockel ausgelegten Brötchen mitnehmen wollte, warf den Kaufpreis durch einen Schlitz in einen Kasten. Neben den Brötchen lagen...

  • Recklinghausen
  • 17.01.18
  •  1
  •  2
Politik

Wilhelm Neurohr: „Wird der Recklinghäuser Einkaufspalast zum Problembär?“

...zum Artikel vom 09.02.2015: „Jedes zehnte Geschäft steht leer“ Hatten die Skeptiker und Kritiker des Projektes „Palais Vest“ mit ihren Unkenrufen vielleicht doch nicht so ganz Unrecht? Sicher ist es wenige Monate nach der Eröffnung noch viel zu früh für erkennbare Negativtrends. Aber die allerersten Tendenzen der bereits rückläufigen Kundenfrequenzen und Käuferströme sowie der Leerstände innerhalb und außerhalb des „Kaufpalastes“ stimmen doch nachdenklich. Nach dem ersten großen...

  • Recklinghausen
  • 10.02.15
  •  7
  •  1
Politik

Wilhelm Neurohr: „Kostenlose Werbung für den Großinvestor?“ (Leserbrief)

zum Kommentar von Hermann Böckmann zur Eröffnung des Palais Vest in der Sonderausgabe om 13. September 2014: „Kostenlose Werbung für den Großinvestor?“ Seit über 3 Jahren beschert der Lokalredakteur der Recklinghäuser Zeitung, Hermann Böckmann, dem Investor des Einkaufscenters „Palais Vest“ wöchentlich kostenlose Werbung mit seinen begeisterten Berichten und Kommentaren für das Großprojekt in der historischen Altstadt. Die Marketingabteilung des Investors mfi AG kann sich so eifrige...

  • Recklinghausen
  • 14.09.14
  •  3
  •  1
Politik
  4 Bilder

Der Recklinghäuser Koloss

In diesem Jahr sollen die Recklinghäuser „Arcaden“ fertig gestellt und eröffnet werden. Es ist die in ökologischer, wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht größte Fehlplanung der Stadt. Begrüßt von offizieller Seite und der stets erbötigen Presse, begleitet von Bedenken und Existenzangst des heimischen Einzelhandels, abgelehnt und scharf kritisiert von großen Teilen der Bürgerschaft – kurz: umstritten von Anfang an ist dieser Koloss, der die Altstadt erdrückt. Ein Fremdkörper. Zu der in...

  • Recklinghausen
  • 15.01.14
Überregionales

Süßer die Kassen nie klingen …

Vor einiger Zeit prangerte Philipp Mißfelder (CDU) – Bundesvorsitzender der Jungen Union – an, dass christliche Feste vom heidnischen Halloween bedroht werden. Dabei mach(t)en es so gut wie alle Religionen, dass sie ihre Feiertage – sofern es keinen Bezug zu einem historischen Datum gibt – genauso. Die Christen feiern Weihnachten an dem Tag, an dem in der Antike die Wintersonnenwende war und der Mithraskult einen hohen Feiertag hatte. Anstelle der Sommersonnenwende gibt es dann im Christentum...

  • Recklinghausen
  • 03.12.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.