Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Politik

Sanierung des Spielplatzes „Am Großen Grunde“ in Marl Lenkerbeck

Die Spielplatzkommission der Stadt Marl hat bereits grünes Licht für die Sanierung des Spielplatzes „Am Großen Grunde“ gegeben. Jetzt ruft die Stadtverwaltung die Kinder am Nonnenbusch und in der weiteren Nachbarschaft dazu auf, ihre eigenen Ideen in die Neugestaltung des Spielplatzes einzubringen. Maki-Mobil hat die Flyer gestaltet Dazu werden Faltblätter, die das Team des Maki-Mobil gestaltet hat, in der Siedlung Nonnenbusch verteilt. Kinder und Jugendliche können dann ihre ganz eigenen...

  • Marl
  • 27.06.20
Politik
Sabine Klähn (re.) vom Büro "Nelle Ingenieure" im Gespräch mit den Bürgern.  Foto Stadt Marl / Pressestelle.
12 Bilder

Stadt Marl informierte über die Sanierung der Römerstraße in Marl Hüls

Die Stadt Marl informierte  Anwohner und Bürger über den Stand der Planungen zur Sanierung und Umgestaltung der Römerstraße. Die Veranstaltung begann um 18 Uhr im Gemeindezentrum der Herz-Jesu-Kirche in Hüls und dauerte etwa zweieinhalb Stunden. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger interessierten sich für den Umbau der Römerstraße. Bei der Informationsveranstaltung der Stadtverwaltung war der Gemeindesaal der Herz-Jesus-Kirche überfüllt. Kreisverkehr entsteht am Dicken SteinDas  Ingenieurbüro...

  • Marl
  • 26.01.20
Politik
3 Bilder

Arbeiten in den Schulgebäuden der Stadt Marl in den Sommerferien

In und an insgesamt acht Gebäuden laufen in der unterrichtsfreien Zeit teilweise umfangreiche Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten. Die beiden - im Hinblick auf die Gesamtkosten - größten Maßnahmen finden an den beiden Gesamtschulen statt. An der Martin-Luther-King-Schule werden die Bauarbeiten für den Erweiterungsneubau fortgesetzt. Auf dem Programm der dort tätigen Handwerksbetriebe stehen der Innenausbau mit Treppe, Estrich, Oberboden und Akustikarbeiten sowie die Sanierung der Fenster im...

  • Marl
  • 24.07.19
Vereine + Ehrenamt
Siegfried Weisser vom städtischen Planungsbüro führte Bürgermeister Werner Arndt, Schulleiter Theo Sylla, Andrea Baudek, Claudia Schwidrik-Grebe, Michael Lauche, Michael Bach und Michael Dinklage (v.l.) durch die Baustelle und erläuterte den aktuellen Stand der Arbeiten. Foto: Stadt Marl / Pressestelle

Wiedereröffnung für Herbst geplant
Sporthallensanierung an der Willy-Brandt-Gesamtschule in Marl in vollem Gange

Die Dreifachsporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule ist sanierungsbedürftig. Nun schreiten die Arbeiten zügig voran. Die Fassade soll in etwa drei Wochen fertiggestellt sein, sodass das Baugerüst entfernt werden kann. Bei einem Baustellenbesuch informierten sich Bürgermeister Werner Arndt und die Dezernenten Claudia Schwidrik-Grebe, Andrea Baudek, Michael Bach und Michael Dinklage sowie ZBH-Chef Michael Lauche gemeinsam mit Schulleiter Theo Sylla über den Fortschritt der Arbeiten. Siegfried...

  • Marl
  • 02.03.19
Politik

Investitionen in Schulen – Rat soll beschließen

„Die Liste der Mängel ist lang“ Da sind sich Katharina Sandkühler (sozialpolitische Sprecherin) und Daniel Schulz (baupolitischer Sprecher) der Bündnis 90/Die Grünen einig. Diese geplanten Investitionen sind richtig und wichtig, auch wenn sie auf einem wackelig gestrickten Haushalt beruhen. Der Rat der Stadt Marl soll folgende Maßnahmen beschließen, die im Rahmen des Kapitels 2 des Gesetzes zur Umsetzung des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes in Nordrhein-Westfalen (KInvFöG NRW) umgesetzt...

  • Marl
  • 24.10.18
  • 1
Politik
4 Bilder

Bürgerbegehren gegen den Kreishaus-Neubau in Recklinghausen, Streit über die Kostenschätzung

Im Kreis Recklinghausen gibt es Streit über die Kostenschätzung für ein Bürgerbegehren, das den Erhalt des zum Abriss und Neubau vorgesehenen Kreishauses fordert. Nachdem die Initiatoren des Bürgerbegehrens ihre Initiative angemeldet hatten, fand Landrat Cay Süberkrüb die gewählte Fragestellung nicht präzise genug und forderte eine Präzisierung. Diese wurde von den Bürgerbegehrensinitiatoren auch geliefert. Eine Sanierung des Verwaltungsgebäudes sollte laut Kreisverwaltung in den nächsten 35...

  • Marl
  • 31.07.18
  • 1
Politik
Regierungspräsidentin Dorothee Feller.

Bezirksregierung berät Kreis zum Bürgerbegehren / Keine Stellungnahme zu konkreten Kosten

Münster/Kreis Recklinghausen. In der Diskussion um das Bürgerbegehren zum Kreishaus-Neubau in Recklinghausen mahnt Regierungspräsidentin Dorothee Feller alle Seiten zu mehr Sachlichkeit. Die Bezirksregierung zeigt sich überrascht davon, dass sie sich angeblich zu konkreten Zahlen geäußert haben soll. „Richtig ist, dass die Bezirksregierung als Kommunalaufsicht den Kreis verwaltungsintern auf Nachfragen hinsichtlich eines rechtskonformen Umgangs mit dem Bürgerbegehren berät. Ein entsprechendes...

  • Dorsten
  • 26.07.18
  • 2
  • 1
Ratgeber

Bürgerbegehren Kreishaus: Initiatoren müssen etwa 15.000 Unterschriften sammeln

Kreis. Nach Rückmeldung aus allen zehn Städten des Kreises konnte die Kreisverwaltung Recklinghausen die Zahl der Wahlberechtigten im Kreisgebiet an die Initiatoren des Bürgerbegehrens, Uwe Kähler aus Dorsten, übermitteln. Zum Stichtag am 9. Juli 2018 waren 499.813 Bürger stimmberechtigt. Aktuell würden somit knapp 15.000 Unterschriften für das Bürgerbegehren benötigt. Da die Kreisverwaltung keine Einwohnermeldedaten erfasst, sondern dies ausschließlich Aufgabe der Städte ist, war zunächst eine...

  • Dorsten
  • 19.07.18
  • 1
Politik
3 Bilder

Werden die Gesamtkosten für die Sanierung des Marler Rathaus verschleiert?

Überall verkünden die Befürworter einer  teueren  Rathaussanierung das die Mehrkosten 15 Millionen Euro über der ursprünglichen Planung von 39 Millionen Euro liegen. Die Gesamtkosten erhöhen sich demnach von ursprünglich 39 Millionen Euro auf 54.7 Millionen Euro, so auf der web Seite der Stadt Marl.  Das hat der Generalplaner HPP International Planungsgesellschaft in  der Vorplanung  verkündet. Diese Rechnung ist nicht nachvollziehbar. Die Gesamtkosten sind wesentlich höher Die Kosten für das...

  • Marl
  • 11.11.17
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

Fahrbahndecke der Marler Straße K47 wird saniert

Vollsperrung während der Osterferien In dieser Woche beginnen die Sanierungsarbeiten an der K47 (Marler Straße) zwischen Marl und Haltern am See. Die Fahrbahnoberfläche muss zwischen der Autobahnbrücke (A43) und der Recklinghäuser Straße saniert werden. Verkehrsteilnehmer müssen ab dem 5. April mit Einschränkungen rechnen, vom 10. bis 21. April wird die Marler Straße voll gesperrt. Zu Beginn der Sanierung erfolgen die Arbeiten im Seitenbereich neben der Fahrbahn zur Regulierung der Rinnen. Die...

  • Marl
  • 04.04.17
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

Sanierung von Fahrbahndecken im Gewerbegebiet Marl-Frentrop

Am Mittwoch, 8. März begann der ZBH mit der Sanierung von einigen Fahrbahndecken im Gewerbegebiet Marl-Frentrop. Betroffen sind die Elbestraße und Teile der Neckar- und Mainstraße. Drei Wochen Bauarbeiten Die Sanierungsarbeiten waren schon für das vergangene Jahr geplant, konnten aber aufgrund von schlechten Witterungsverhältnissen nicht durchgeführt werden. Die Baumaßnahme wird nun nachgeholt. Wie der ZBH mitteilt, soll die Sanierung innerhalb von drei Wochen abgeschlossen sein. Am Mittwoch,...

  • Marl
  • 07.03.17
  • 1
Politik

Informationsveranstaltung der Stadt zum Rathausumbau in Marl (28.11.)

Wie ist der aktuelle Stand der Überlegungen zur Sanierung und Weiterentwicklung des Rathauses zu einem sozialen Rathaus und zur Verlagerung des Skulpturenmuseums? Antworten erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger bei einer Informationsveranstaltung am Montag (28.11.) im Rathaus - und zugleich die Gelegenheit, eigene Ideen und Anregungen einzubringen. Das soziale Rathaus mit neuen öffentlichen Angeboten in den heute vom Skulpturenmuseum genutzten Räumen und die Verlagerung des Museums in...

  • Marl
  • 25.11.16
Überregionales
Förderbescheid übergeben (v.l.n.r.) : Michael Bach (Leiter des Haupt- und Personalamtes), Bernd Stankowiak (Leiter des Amtes für Gebäude-wirtschaft), Kämmerer Michael Dinklage, Martin Stolz von der Bezirksregierung Münster, Bürgermeister Werner Arndt, Ursel Scherpe und Markus Schaffrath (Leiter des Planungs- und Umweltamtes).

Über vier Millionen Euro für Stadtumbau Marl-Mitte

Einen Zuwendungsbescheid über 4.045.000 Euro hat Martin Stolz, Hauptdezernent und Leitender Regierungsbaudirektor bei der Bezirksregierung Münster, jetzt der Stadt Marl im Rathaus überreicht. Das Geld stammt aus dem Fördertopf des Landes Nordrhein-Westfalen für den Stadtumbau West und ist für Planungsleistungen zur energetischen und barrierefreien Sanierung des denkmalgeschützten Rathauses bestimmt. Die Sanierung ist Kernbestandteil des Handlungskonzepts Stadtmitte, das im Rahmen des...

  • Marl
  • 13.10.16
  • 1
Politik
5 Bilder

Arbeiten an den Kanälen und Straßen in Marl 2015 und 2016

Im Jahr 2015 hat der Zentrale Betriebshof der Stadt Marl (ZBH) folgende Arbeiten an den Kanälen und Straßen ausgeführt. Einige Massnahmen müssen in 2016 fortgeführt werden. Am augenfälligsten ist sicherlich die Sanierung der Breddenkampstraße und der Heisterkampstraße, die zu einem Großteil erledigt wurde. Aber auch eine Reihe von vielen weiteren Baumaßnahmen stand auf dem Programm des ZBH. Hier eine Übersicht über die in 2015 erledigten und angefangenen Projekte: Breddenkampstraße in Drewer...

  • Marl
  • 02.01.16
  • 2
Ratgeber

Warnung vor dubiosen „Kanalhaien“ in Marl

Nicht im Auftrag der Stadt Marl oder des Zentralen Betriebshofs (ZBH) sind „Kanalhaie“ im Stadtgebiet unterwegs. Anwohner wurden von Vertretern eines Unternehmens angesprochen, ihre Abwasserleitungen untersuchen zu lassen. Dabei sollten auch eventuelle Schäden repariert werden. Der ZBH weist darauf hin, dass diese Firmen nicht im Namen oder im Auftrag der Stadt Marl unterwegs sind und auch keine Empfehlung erhalten haben. Günstiger Pauschalpreis entwickelt sich zu einer teuren Angelegenheit Die...

  • Marl
  • 12.11.15
  • 3
Politik
4 Bilder

Entwurf zum Handlungskonzept Stadtmitte ISEK Marl 2025

Der Entwurf für das Handlungskonzept Stadtmitte liegt vor. Die Stadt Marl und die zuständigen Planungsbüros (Post • Welters aus Dortmund und ASTOC aus Köln) sind zuversichtlich, die Zuschussgeber von den Vorschlägen zur Behebung der städtebaulichen und sozialen Schwachpunkte zu überzeugen. Die Kosten für die privaten und öffentlichen Projekte und Maßnahmen, mit denen der Stadtmitte zu neuer Vitalität verholfen werden soll, werden bislang auf 91 Millionen Euro geschätzt. Das Konzept sieht die...

  • Marl
  • 14.09.15
  • 3
Politik
11 Bilder

Bürgerinnen und Bürger besorgt über Kostenkalkulation der Rathaussanierung in Marl

Besorgt zeigten sich die Bürger über die Kostenkalkulation der geplanten Rathaussanierung, beim ersten Workshop zur Zukunft der Stadtmitte. In der Diskussion wurden von Fachleuten aus den Reihen der Bürgerschaft die Kostenschätzung der Verwaltung bezweifelt. Ein Fachmann rechnet mit 73% höheren Sanierungskosten als von der Verwaltung dargestellt. In der Arbeitsgruppe die sich mit den Kosten befasst. wurden von den Teilnehmern preiwertere Lösungen vorgestellt. Sie schlugen vor, einen neuen und...

  • Marl
  • 08.06.15
  • 1
Ratgeber
Stadt warnt vor dubiosen Haustürgeschäften

    Der ZBH der Stadt Marl empfiehlt Hauseigentümern, sich neutral über eine Untersuchung der Abwasserleitung beraten zu lassen.
2 Bilder

Stadt Marl warnt vor dubiosen Haustürgeschäften über die Untersuchungen von Abwasserleitungen

Die Stadt Marl warnt jetzt vor dubiosen Haustürgeschäften: Firmen, die Untersuchungen von Abwasserleitungen anbieten, sind nicht im Auftrag der Stadt unterwegs. Der Zentrale Betriebshof der Stadt Marl (ZBH) hat mehrere Nachfragen von Hauseigentümern im Stadtteil Sinsen zu Firmen erhalten, die an der Haustür Untersuchungen von Abwasserleitungen anbieten und eventuelle Schäden reparieren wollen. Der ZBH weist darauf hin, dass für derartige Untersuchungen keine Firmen im Auftrag der Stadt Marl...

  • Marl
  • 23.04.15
Ratgeber
2 Bilder

Jetzt beginnt die Sanierung der Kanalisation im Gerhard-Jüttner-Weg in Marl Hüls

Am Mittwoch (21.1.) beginnt die Kanalsanierung im Gerhard-Jüttner-Weg. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Häusern 6 bis 33. Der Zentrale Betriebshof der Stadt Marl (ZBH) teilt mit, dass die Gesamtmaßnahme etwa vier bis fünf Monate in Anspruch nehmen wird. Notfahrweg zwischen der Victoriastraße und dem Gerhard-Jüttner-Weg eingerichtet Im Gerhard-Jüttner-Weg erfolgt eine abschnittweise Vollsperrung für den motorisierten Verkehr. Eine Vorbeifahrt an der Baustelle ist nicht möglich. Während...

  • Marl
  • 21.01.15
Kultur
Ein "unbequemes Denkmal": das neue Schiffshebewerk im Schleusenpark Waltrop.
2 Bilder

LWL und WSV laden zu kostenlosen Führungen und Schiffstouren in den Schleusenpark ein

8. September, Tag des offenen Denkmals "Unbequeme Denkmale" Am Sonntag, 8. September, findet bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt. Das Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und das Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich bieten aus diesem Anlass besondere Führungen und Schiffstouren bei freiem Eintritt an. Der Tag des offenen Denkmals steht in diesem Jahr unter dem Motto "Unbequeme Denkmale" und stellt Gebäude in den...

  • Marl
  • 24.08.13
  • 1
Ratgeber
So soll's in vier Wochen in der Unterführung am alten Busbahnhof aussehen.

Farbenspiele mit Verkehrsbehinderung

Die Brücke am ehemaligen Busbahnhof erhält einen neuen Anstrich: Die Sanierungs- und Malerarbeiten an der Brückenkonstruktion laufen seit dieser Woche (6. Juni). Die Brücke wird demnächst in den Farbtönen Orange und Grau in neuem Glanz erstrahlen. Die südliche Bergstraße wird für den Verkehr daher für einen Zeitraum von voraussichtlich vier Wochen nur halbseitig befahrbar sein, da jeweils eine Fahrspur für die Bauarbeiten gesperrt ist. Betroffen ist der Straßenabschnitt unterhalb des ehemaligen...

  • Marl
  • 08.06.11
Politik

Geldsegen: 1,5 Mio für Sanierungen

Regierungspräsident Dr. Peter Paziorek hat Bürgermeister Werner Arndt jetzt eine besondere Freude bereitet und fast 1,5 Millionen Euro für die „Soziale Stadt Hüls-Süd“ und die Sanierung der Scharounschule bewilligt. „Mit den Zuwendungsbescheiden der Bezirkregierung sind wir in der Lage, zwei für unsere Stadt sehr bedeutsame Vorhaben fortzuführen“, so Arndt. Von den Fördermitteln sind rund 462.000 Euro für den vierten und letzten Bauabschnitt der Scharounschule vorgesehen. Damit ist die...

  • Marl
  • 05.01.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.