Schulpsychologen

Beiträge zum Thema Schulpsychologen

Kultur
Hauptgrund, warum die Schulpsychologen zu Rate gezogen wurden, war das Fernbleiben vom Unterricht. Foto: Jungvogel

Jahresbericht der Schulpsychologen - 451 Fälle im letzten Jahr
Immer mehr Schulverweigerer

Schulverweigerung oder aggressives Verhalten, psychische Probleme, Prüfungsangst oder auch erhebliche Schwierigkeiten beim Schreiben, Lesen und Rechnen: Manchmal brauchen Lehrer, Eltern und Schüler Unterstützung. In diesen und vielen anderen Situationen sind die Schulpsychologen der Schulpsychologischen Beratungsstelle für den Kreis Unna die richtigen Ansprechpartner. Im vergangenen Schuljahr waren sie erneut stark gefragt. Das geht aus dem Arbeitsbericht hervor, den der Leiter der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 07.11.19
Überregionales
V.l.: Cornelia Heinz, Bernd Engelhardt, Anja Seeber, Andreas Hunke und Schuldezernent Torsten Göpfert freuen sich über die positive Bilanz. Foto: Fabiana Regino/Kreis Unna

4.000 Beratungen in zehn Jahren dank schulpsychologischer Beratungsstellen

Amokläufe an Schulen erschütterten vor einigen Jahren Deutschland. Der Kreis zog gemeinsam mit dem Land die Konsequenzen und richtete die Schulpsychologische Beratungsstelle für den Kreis Unna ein. Zehn Jahre und über 4.000 Beratungen später ist klar: Die Einrichtung ist aus der Schullandschaft nicht mehr wegzudenken. Kreis Unna. Die sechs Psychologen stehen jeder Schule im Kreis direkt und unkompliziert mit schulpsychologischer Hilfe zur Seite. "Die Arbeit wird immer notwendiger, weil...

  • Kamen
  • 07.10.18
Überregionales
 Im vergangenen Schuljahr waren die Beratungsstellen der Schulpsychologen stark gefragt. Foto: Archiv

Kreis Unna: Mehr Schulverweigerer, weniger Mobbing-Fälle

Der Rat der Schulpsychologen ist gefragt: Schulverweigerung oder aggressives Verhalten, psychische Probleme, Prüfungsangst oder auch erhebliche Schwierigkeiten beim Schreiben, Lesen und Rechnen nehmen im Kreis Unna zu. Im vergangenen Schuljahr waren die Beratungsstellen der Schulpsychologen stark gefragt. Das geht aus dem Arbeitsbericht hervor, den der Leiter der Beratungsstelle, Dipl.-Psychologe Andreas Hunke, jetzt im Ausschuss für Bildung und Kultur vorstellte. Hauptgrund, warum die...

  • Kamen
  • 15.11.16
Ratgeber
Von Freitag, 8., bis Dienstag, 12. Juli, sind die Zeugnistelefone des Essener Schulamtes und der Bezirksregierung Düsseldorf für Ratsuchende freigeschaltet.  Foto: Bezirksregierung Düsseldorf

Das Schulamt hilft: Die Nummer gegen Zeugniskummer

Für die rund 80.000 Schülerinnen und Schüler an den Essener Schulen werden dieser Tage die Versetzungszeugnisse ausgegeben. In den meisten Familien beginnt damit die Ferienzeit und die Erholung, aber in manchen Familien sind Zeugnisse nicht nur Anlass zur Freude. Deshalb gibt es in den Tagen um die Zeugnisausgabe ein "Zeugnistelefon". Hier geben Expertinnen und Experten Auskunft und Hilfestellung zu allen Fragen rund um das Zeugnis. Im Schulamt für die Stadt Essen beantwortet die...

  • Essen-Ruhr
  • 06.07.16
Politik

DIE LINKE fordert mehr Schulpsychologen im Kreis Wesel

DIE LINKE Fraktion beantragt für die nächste Sitzung des Kreistages die Finanzierung von vier zusätzlichen Schulpsychologen für die sogenannte „Regionale Schulberatungsstelle für den Kreis Wesel“, die im Kreisgebiet für die schulpsychologische Arbeit zuständig ist. Dies sei unter anderem deshalb notwendig, weil hilfsbedürftige Schüler, aber auch Lehrer bei der aktuellen Personalausstattung der Einrichtung bis zu acht Wochen auf einen ersten Beratungstermin warten müssten. „Das...

  • Wesel
  • 10.03.16
  •  2
Politik
Britta Baumanns, Dörte Cramer-Verheyen und Sina Schäferdiek (v.li) bilden das schulpsychologische Team, das im Kreis Kleve künftig Lehrer berät. Foto: Kreis Kleve

Jetzt arbeiten drei Schulpsychologinnen im Kreis Kleve

Noch vor einigen Jahren gab es gar keine schulpsychologische Beratung im Kreis Kleve. Lange hat es gedauert, bis der Bedarf erkannt und anerkannt wurde. Erst 2007 wurde die erste Shulpsychologin im Kreis Kleve eingestellt. Der schulpsychologische Beratungsstelle des Kreises Kleve wird nun um zwei Schulpsychologinnen erweitert. Die Diplom-Psychologinnen Dörte Cramer-Verheyen aus Kleve und Sina Schäferdiek aus Mülheim unterstützen ab sofort gemeinsam mit Diplom-Psychologin Britta Baumann, die...

  • Kleve
  • 24.06.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.