St Anna Hospital Herne

Beiträge zum Thema St Anna Hospital Herne

LK-Gemeinschaft
Das Sankt-Anna-Hospital freut sich über die 1000. Geburt in diesem Jahr: Nele schläft auf dem Arm von Mutter Saskia, die ihre Frau bei der Entbindung begleitet hat. An ihrer Seite ist Chefarzt Valentin Menke. Foto: Martin Leclaire

Hospital St. Anna erreicht die Marke so früh wie noch nie
Tausend Babys

Baby-Boom im Sankt-Anna-Hospital: Das zweite Jahr in Folge konnten sich Chefarzt Valentin Menke und seine Mitarbeiter in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe über die 1000. Geburt freuen. Am 4. November erblickte dort die kleine Nele das Licht der Welt. Stolz blicken Sandra und Saskia Menzel auf ihre Tochter Nele. Das Jubiläumsbaby schläft ruhig in den Armen von Saskia, die ihre Frau bei der Geburt begleitet hat. Das Hospital erlaubt die Begleitung durch den Partner oder eine andere...

  • Herne
  • 10.11.20
Ratgeber
Rescue-Quality-Box wird in der Caféteria gegen einen Pfand in Höhe von 5 Euro ausgegeben. Auf dem Foto das Team des Verpflegungsmanagements (von links): Thomas Kalus, Produktionsleiter Sankt-Elisabeth-Stift, Ramin Homayoun (Leiter Verpflegungsmanagement) und Björn Gierse. Foto: Martin Leclaire

Sankt-Elisabeth-Gruppe startet Projekt zur Reduzierung von Lebensmittelmüll
Ab in die Kiste

Dass wir unverdorbene Lebensmittel in rauen Mengen auf Müllbergen entsorgen, ist ein Symptom für eine dekadente Gesellschaft. Die Sankt-Elisabeth-Gruppe möchte nun ein Zeichen setzen: Im Hospital St. Anna startet dazu ein Pilotprojekt. 18 Millionen Tonnen Lebensmittel landen jährlich deutschlandweit im Müll, obwohl das meiste davon noch genießbar ist. Ein immer größer werdendes gesellschaftliches Problem, das sowohl Verbraucher als auch produzierende Betriebe betrifft. Insbesondere in...

  • Herne
  • 22.10.20
Ratgeber
Klaus Winkler und Dr. Bettina Jung (Oberärztin der Klinik für Psychiatrie am St. Marien-Hospital Eickel) wollen Berührungsängste mit dem Thema Demenz abbauen. Foto: Detlef Erler

Infotag zum Thema Demenz

„Es gibt viele Ängste in der Bevökerung. Die Menschen wollen möglichst wenig mit dem Thema zu tun haben“, weiß Klaus Winkler, kommissarischer Leiter der Abteilung Gesundheitsförderung des Fachbereichs Gesundheit. Es geht um die Demenz, die in der Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen wird. Denn die Bevölkerung wird bekanntlich im Durchschnitt älter, damit einher geht eine Zunahme dieser Erkrankungen. Derzeit sind in Deutschland etwa 1,3 Millionen Menschen betroffen. In Herne waren es 2005...

  • Wanne-Eickel
  • 18.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.