stadt-rees

Beiträge zum Thema stadt-rees

Ratgeber
 Zu jeder Jahreszeit zieht es Menschen an die Rheinpromenade in Rees.

Rheinpromenade in Rees
Maskenpflicht wird wieder aufgehoben

REES. Der Rheinpegel fällt und mit dem zurückgehenden Wasserpegel sinken auch die Besucherzahlen an der Reeser Rheinpromenade. Da die 1,1 Kilometer lange Promenade nun wieder über die gesamte Länge begeh- und mit dem Fahrrad befahrbar ist, ergeben sich genug Ausweichmöglichkeiten um die notwendigen Abstände einzuhalten. Aus diesem Grund hebt die Stadt Rees die für die Promenade ausgesprochene Maskenpflicht ab sofort wieder auf. Besucherinnen und Besucher dürfen den Rhein in Rees somit auch am...

  • Rees
  • 16.02.21
  • 2
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

Update: Fliegerbombe an der Bahnstrecke in Haldern erfolgreich entschärft
L7 und die Bahnstrecke wieder für den Verkehr freigegeben

Entwarnung! Weltkriegsbombe wurde erfolgreich entschärft. Die L7 und die Bahnstrecke werden jetzt wieder für den Verkehr freigegeben. Herzlichen Dank an alle Einsatzkräfte für die gute Arbeit, so die Stadt Rees. Hier die Ursprungsmeldung plus Fotos von dem Einsatz, zur Verfügung gestellt von der Stadt Rees. Im Rahmen der Betuwe-Arbeiten an der Bahnstrecke in Haldern ist es zu einem Kampfmittelfund gekommen. Dabei handelt es sich laut Angaben der Stadtverwaltung um eine 5-Zentner-Bombe aus dem...

  • Rees
  • 03.02.21
Blaulicht
Wer macht sowas? Die Hecke am Melantenweg in Rees wurde von Unbekannten einfach zurückgeschnitten. Strafanzeige ist gestellt.

Stadt Rees stellt Strafantrag
Buchenhecke am Melatenweg beschädigt

REES. Auf dem Melatenweg zwischen den Einmündungsbereichen Grüner Weg undAlbert-Einstein-Straße ist eine Buchenhecke der Stadt Rees beschädigt worden. DieHecke wurde über eine Länge von zirka 10 Meter auf eine Höhe von 40 Zentimeter zurückgeschnitten. 1.000 Euro SachschadenDie Sachbeschädigung ereignete sich in der Zeit von Mittwoch,13. Januar, bis Donnerstag, 14. Januar Der Schaden bemisst sich auf 1.000 Euro. Die StadtRees hat einen Strafantrag wegen Sachbeschädigung gestellt. Sachdienliche...

  • Rees
  • 18.01.21
Vereine + Ehrenamt
 Wehrleiter Carsten Rulofs (Mitte) wurde von Frank Postulart, Leiter des Ordnungsamtes und hauptverantwortlich für die Feuerwehr Rees, und Bürgermeister Christoph Gerwers verabschiedet.

Carsten Rulofs legt Amt des stellvertretenden Wehrleiters in Rees nieder
Nachfolger bei der Freiwilligen Feuerwehr gesucht

„Verbindlich, pflichtbewusst, vernünftig und immer im Blick haltend, dass der Feuerwehr-Etat die Stadt Rees nicht über Gebühr strapaziert“, so würdigte Bürgermeister Christoph Gerwers (Rees) den scheidenden stellvertretenden Wehrleiter Carsten Rulofs. Auf eigenen Wunsch und aus gesundheitlichen Gründen hatte Rulofs sein Ehrenbeamtenverhältnis als stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Rees zum 1. Januar niedergelegt. Der 45-jährige ist seit 30 Jahre in der Freiwilligen...

  • Rees
  • 09.01.21
Politik
Christoph Gerwers, Bürgermeister von Rees, mit seinem Grußwort zum Jahresende 2020.

Bürgermeister Christoph Gerwers
Kraft und Zuversicht allen Reeser Bürgern

Hier eine Botschaft von Bürgermeister Christoph Gerwers an die Bürgerinnen und Bürger von Rees. Dieses Jahr war alles anders. Vieles von dem, was wir uns mit der Familie, im Freundeskreis und in der Gemeinschaft mit unseren Vereinskollegen vorgenommen haben, konnte nicht stattfinden, musste verschoben werden oder musste unter Bedingungen stattfinden, die sich viele von uns heute vor einem Jahr niemals hätten vorstellen können. Liebe Bürgerinnen und Bürger im Stadtgebiet Rees, auch wenn manche...

  • Rees
  • 24.12.20
Wirtschaft
Der Abwasserbetrieb der Stadt Rees und der Landesbetrieb Straßenbau NRW planen die Erneuerung des Kanals zur Regenwasserbeseitigung parallel zur Reeser Straße. Die Vorarbeiten sind abgeschlossen, allerdings verschiebt sich der Ausbautermin. Das Bauvorhaben startet Dienstag, 5. Januar 2021.

Abwasserbetrieb der Stadt Rees informiert über aktuellen Stand seiner Baustelle auf der Reeser Straße
Arbeiten am Regenwasserkanal in Rees-Empel verzögern sich - Bauvorhaben-Start Januar 2021

Die Erneuerung des Kanals zur Regenwasserbeseitigung parallel zur Reeser Straße planen derzeit der Abwasserbetrieb der Stadt Rees und der Landesbetrieb Straßenbau NRW. Inzwischen sind die Vorarbeiten abgeschlossen. Entgegen der ursprünglichen Planung verschiebe sich jedoch der Ausbautermin. Die Verzögerungen seien auf die aktuelle Corona-Situation sowie auf Verzögerungen im Genehmigungsverfahren zurückzuführen, heißt es in der Stellungnahme. So startet das Bauvorhaben am Dienstag, 5. Januar...

  • Emmerich am Rhein
  • 26.11.20
Sport
Die Aktion "Stadtradeln" war in Rees ein voller Erfolg und man plant schon für das Jahr 2019

Stadt Rees kürt Preisträger der Aktion "Stadtradeln"

Wie mehrfach berichtet, hat sich die Stadt Rees in diesem Jahr erstmalig an der internationalen Aktion Stadtradeln beteiligt und vom 1. Mai bis 21. Mai kräftig in die Pedale getreten. Um die Bevölkerung in Rees auf dieses Projekt aufmerksam zu machen und gleichzeitig einen Anreiz zu geben, sich an der Gemeinschaftsaktion im Sinne des Klimaschutzes zu beteiligen, hat die Stadt Rees ihrerseits Preise ausgelobt, die nun von Bürgermeister Christoph Gerwers sowie Gerg Messing, Beauftragter für...

  • Rees
  • 03.07.18
Politik
Im Zuge der Beseitigung des Bahnübergangs "Anholter Straße" wird auch ein Teilstück der L458 verlegt. ^Archivfoto: WachterStorm

Start der Offenlage zur Verlegung der L458 in Millingen

Der Bahnübergang Anholter Straße in Rees-Millingen soll beseitigt werden und in diesem Kontext will der Landesbetrieb Straßenbau NRW ein Teilstück der L458 verlegen. Die entsprechenden Unterlagen werden vom 14. Mai bis 13. Juni in zwei Kommunen ausgelegt. Wer sich für die Planung interessiert, kann sie in der Stadtverwaltung Rees, Fachbereich Bauen und öffentliche Ordnung, Zimmer 109, Markt 1, montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr, montags bis donnerstags von 14 bis 16 Uhr. Dies geht übrigens...

  • Rees
  • 08.05.18
Natur + Garten
Noch liegt die "Germania" in Rees am Steiger, ab März wird sie in Emmerich an der Stadtplatte liegen. Fotos: Jörg Terbrüggen
2 Bilder

Eine "Germania" für Emmerich

Ruhig wippt die "Germania" auf dem Wasser hin und her, während sich die Sonnenstrahlen im Rhein spiegeln. Fest vertaut wartet sie in Rees auf ihren ersten Einsatz in Emmerich, denn dort wird das 64 Meter lange Schiff ab dem 25. März seine neue Anlegestelle an der Stadtplatte haben. "Damit bekommt Emmerich wieder sein eigenes Schiff", strahlte Kapitän Rainer van Laak. So manch einer rieb sich in den letzten Tagen verwundert die Augen. Zwei Schiffe waren dort in Rees an der Rheinpromenade...

  • Emmerich am Rhein
  • 21.02.18
Kultur
Christel Lechner begutachtet die aufgestellte Polonaise ihrer "Alltagsmenschen" vor dem Reeser Bürgerhaus. Fotos (2): Jörg Terbrüggen
2 Bilder

Führungen und offener Sonntag

Nun sind sie angekommen, die neuen Mitmenschen in der Stadt Rees. Christel Lechner hat sie mitgebracht. 66 pfundige Personen, die in den nächsten Wochen sicherlich für viel Aufmerksamkeit in der Tabakstadt sorgen werden. Insgesamt 150 Figuren hat Christel Lechner in den letzten Jahren erschaffen. "Ich habe einmal alle zwei Jahre eine neue Figur erstellt, ab diesem Jahr mache ich es nur noch nach Aufträgen", erzählte die Künstlerin. Schon bei der Ankunft der Figuren blieben Passanten erstaunt...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.04.16
  • 2
Kultur
2 Bilder

Das pralle Leben in der Stadt

Vorsichtig wurden die einzelnen Figuren auf einer Sackkarre auf die kleine Rampe des Lastwagens geschoben und dann herunter gelassen. Eine Figur nach der anderen stand so auf dem Platz vor dem Bürgerhaus. Doch erst die Künstlerin selbst bestimmte den endgültigen Standort. "Für mich ist es das Allerwichtigste dabei zu sein, wenn die "Alltagsmenschen" aufgesterllt werden", erzählte die Künstlerin Christel Lechner. "Es ist in jedem Ort eine andere Herausforderung sie aufzustellen. Ich muss einen...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.04.16
  • 3
Überregionales
Seit dem 1. April befindet sich in der Rudolf-Diesel-Straße 8 in Rees eine Koordinierungsstelle für eine bessere Vernetzung der Ehrenamtler und effektivere Flüchtlingshilfe. (v.l.n.r.: Bürgermeister Christoph Gerwers, Koordinatorin Ellen Lukas und Caritas-Vorstand Rainer Borsch)

Neue hauptamtliche Koordinierungsstelle für Ehrenamt und Flüchtlingshilfe in Rees

Projektstelle zur Förderung und Koordination des ehrenamtlichen Engagements für die Flüchtlingshilfe geschaffen Der Caritasverband Kleve hat zum 1. April in Kooperation mit der Stadt Rees und den Kirchengemeinden eine Projektstelle geschaffen, die das ehrenamtliche Engagement mit dem Schwerpunkt für die Flüchtlingshilfe fördert und koordiniert. Die Stelle ist eingebunden in den Fachdienst Sozial- und Migrationsberatung des Caritasverbandes Kleve. Dieser besteht aus den Aufgabenbereichen:...

  • Rees
  • 07.04.16
Natur + Garten
24 Bilder

1 1/2 Stunden Niederrhein

Jeden Sonntag von Anfang April bis Ende Oktober startet die 1970 gebaute und 2006 umgebaute "Stadt Rees" von der Reeser Rheinpromenade aus zu seinen 90minütigen Rundfahrten Richtung Emmerich. Unter der Reeser Rheinbrücke hindurch geht es auf dem knapp 43m langen und rund 8m breiten Fahrgastschiff mit seinen 500PS rheinabwärts vorbei am Kernwasserwunderland Kalkar und Grieth bis auf Höhe Grietherort, wo das Schiff seinen Rückmarsch gegen den mit 9km/h Richtung Nordsee strömenden Rhein antritt....

  • Rees
  • 01.09.14
  • 6
  • 11
Überregionales
Sponsoren, Initiator und Vertreter der Stadt Rees freuen sich schon auf hoffentlich viele Einsendungen zum Tom Sawyer-Schreibwettbewerb. Foto: Jörg Terbrüggen

Schreibwettbewerb: Geht's noch?

„Ein Thema muss man so erfinden, dass alles oder nichts möglich ist“, bemerkte Heiner Frost. Gelungen ist ihm dies für den 6. Tom Sawyer-Schreibwettbewerb mit der vielsagenden Frage „Geht‘s noch?“ von jörg terbrüggen rees. Der Schreibwettbewerb für Schüler der fünften bis 13. Klasse hat sich mittlerweile längst etabliert. In fünf Büchern konnten sich die besten Schreiber bisher verewigen, was für alle Teilnehmer der wohl größte Anreiz ist. Das bestätigte auch Kulturamtsleiter Ludger Beltermann:...

  • Emmerich am Rhein
  • 10.04.14
Überregionales
Um die Fledermäuse geht es bei einer Veranstaltung des Naturschutzzentrums.
3 Bilder

Stadt, Land, Fluss: typisch Niederrhein

„Typisch Niederrhein?!“ ist die Veranstaltungsreihe überschrieben, die im Rahmen von „Stadt Land Fluss - Tage der rheinischen Landschaft“ vom 31. August bis 15. September stattfindet. In dieser Zeit präsentiert der Landschaftsverband Rheinland (LVR) gemeinsam mit anderen Partnern am Unteren Niederrhein ein abwechslungsreiches Programm. Rees/emmerich. Veranstaltungen gibt es dabei auch in Emmerich und Rees. So findet am 31. August in Rees eine Stadtführung unter dem Titel „Auf den Spuren der...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.08.13
Überregionales
So könnte das künftige Reeser Hallenbad von innen aussehen. Auf der linken Seite befindet sich die groß angelegte Fensterfront. Auf der erchten Seite wären die Umkleidekabinen.
2 Bilder

Generalplaner beginnt mit der Arbeit

Man hätte sie beinahe wirklich knallen hören können, die Sektkorken in der Stadtverwaltung Rees. Nachdem das Oberlandesgericht die Beschwerde eines Bewerbers zurückgewiesen hatte, konnten nun die Projektplaner Jakko Koenis und Matthias Povel ihre Ideen für den Neubau des Hallenbades vorstellen. Bürgermeister Christoph Gerwers stand die Freude über die gerichtliche Entscheidung noch im Gesicht geschrieben. „Es gibt jetzt auch kein Rechtsmittel mehr dagegen und daher wollen wir jetzt einsteigen.“...

  • Rees
  • 14.06.13
  • 1
Politik
Bürgermeister Christoph Gerwers (rechts) mit der Auszeichnung, die ihm Thomas Kutschaty überreichte.

VDK zeichnet Bürgermeister Gewers aus

Anlässlich des Vertretertags des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) e.V., Bezirksverband Düsseldorf, konnte Bürgermeister Christoph Gerwers jetzt die „Friedenskirche-Sologubowka-Münze“ und eine Urkunde aus den Händen des VDK-Landesvorsitzenden und NRW-Justizministers Thomas Kutschaty entgegen nehmen. Mit dieser Auszeichnung wird sein besonderes Engagement „für die Erhaltung der Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft, um die Erinnerung an diese Toten und um das Eintreten...

  • Rees
  • 12.06.13
Ratgeber
Stadtarchivarin Tina Oostendorp lädt zum Tag der offenen Tür ins Stadtarchiv ein.

Türen auf im Stadtarchiv

Stadtarchivarin Tina Oostendorp lädt jetzt wieder alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Tag der offenen Tür ins neugebaute Stadtarchiv am Hermann-Terlinden-Weg ein. Am Sonntag, 7. April, besteht die Möglichkeit, von 11 bis 17 Uhr unter sachkundiger Führung die Archivräume zu besichtigen. Gleichzeitig können die Besucher im Fotobestand des Archivs stöbern und etwa sich selbst, Familienangehörige oder Nachbarn wiederfinden. Darüber hinaus steht die umfangreiche Archivbibliothek zur...

  • Rees
  • 27.03.13
Kultur
Das Koenraad-Bosman-Museum sucht Werke des Künstlers Ernst Isselmann für eine Ausstellung.

Stadt sucht Isselmann-Leihgaben

Für Frühjahr dieses Jahres ist eine Gedächtnisausstellung zum bekannten Reeser Künstler Ernst Isselmann im Koenraad-Bosman-Museum geplant. Damit die Ausstellung realisiert werden kann, wird die Bevölkerung um Unterstützung gebeten, denn es sollen nicht nur die neun Werke der Koenraad-Bosman-Stiftung und der Stadt Rees gezeigt werden, sondern vor allem noch unbekannte Exponate, die in den privaten Räumlichkeiten der Bürgerinnen und Bürger hängen. Diejenigen, die Gemälde oder Zeichnungen von...

  • Rees
  • 20.02.13
Überregionales
Die Truppe vom Jugendhaus Remix tritt wieder bei den Duisburger Tanztagen auf.

Fahrt zu Duisburger Tanztagen

In wenigen Tagen findet mit den Duisburger Tanztagen wieder das größte Amateurtanzfestival Deutschlands statt. Die Tanzformation „MissTerious“ vom Jugendhaus REMIX aus Rees geht am Samstag, 2. März, ebenfalls wieder an den Start. „Da nicht nur die Jury, sondern auch das Publikum entscheidet, welche Gruppen weiterkommen, ist eine tatkräftige Unterstützung durch Reeser Jugendliche unverzichtbar“, erläutert Katja Braam vom Jugendhaus REMIX. „Daher fahren wir gemeinsam am Samstag, 2. März, mit...

  • Rees
  • 20.02.13
Überregionales
Viel Betrieb herrschte am Messestand der Stadt Rees.

Rees bereitet sich auf neue Tourismus-Saison vor

Die Vorbereitungen für die bevorstehende Tourismus-Saison laufen bereits auf Hochtouren. Daher nutzen die Vertreter aus Rees jetzt auch wieder die Gelegenheit, auf den Reise- und Tourismus-Messen in Kalkar und Essen die Werbetrommel für die Rheinstadt zu rühren. Los geht's bereits am Wochenende, 23. und 24. Februar, mit der Messe für Tourismus und Freizeit auf dem Gelände der Messe Kalkar im Wunderland Kalkar. Die Messe ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Nur wenige Tage später,...

  • Rees
  • 18.02.13
Überregionales
Der Reeser Bürgermeister Christoph Gerwers (links) nimmt die Urkunde entgegen.

Rees ist zweitbeste Fahrradstadt Deutschlands

Die Stadt Rees hat einmal mehr bundesweit von sich Reden gemacht, denn sie hat beim ADFC-Fahrradklima-Test, einer bundesweiten Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs ADFC, die zweitbeste Bewertung erhalten. Auf Einladung des ADFC nahm Bürgermeister Christoph Gerwers jetzt im Berliner Bundesverkehrsministerium die entsprechende Urkunde in Empfang. "Wir sind also die zweitbeste Fahrradstadt Deutschlands. Auf diese Auszeichnung können wir echt stolz sein", freut sich Gerwers, als er jetzt...

  • Emmerich am Rhein
  • 04.02.13
Politik
Das Hallenbad in Rees soll im Jahr 2013 neu gebaut werden. Foto: Jörg Terbrüggen

Christoph Gerwers: „Wir sind zufrieden“

Rees. So etwas hat man in den letzten Jahren höchst selten gesehen. Doch der Reeser Bürgermeister Christoph Gerwers blickte tatsächlich zufrieden auf das abgelaufene Jahr 2012 und vorsichtig optimistisch auf das nächste Jahr. „Ist es schon wieder soweit?“ fragte der Bürgermeister, als der Stadt Anzeiger zu seinem turnusgemäßen Jahresausblickgespräch die Räume des Reeser Bürgermeisters besuchte. Gut gelaunt trank er seinen Kaffee aus der Bayerntasse (?) und freute sich über einen Überschuss, den...

  • Rees
  • 28.12.12
Politik
Foto: Privat

Die Umgestaltung ist gelungen!

Rees. „Die Umgestaltung ist wirklich rundum gelungen“, freute sich Bürgermeister Christoph Gerwers, als er jetzt den neuen Marktplatz präsentierte. „Der für die Arbeiten geplante Zeitraum konnte genau eingehalten werden, außerdem war die Realisierung gut 10.000 Euro günstiger, als vorher geplant. Insgesamt wird das Projekt mit fast 100.000 Euro aus Städtebauförderungs-mitteln des Landes gefördert.“ Das Ergebnis könne sich absolut sehen lassen. Der Wochenmarkt war für die Zeit der Bauarbeiten...

  • Rees
  • 06.12.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.