Alles zum Thema Sturm

Beiträge zum Thema Sturm

Blaulicht
Mit Kettensägen ausgerüstet gingen die Kollegen der hauptamtlichen Wache zu den Einsatzstelle und beseitigten die Hindernisse.

Einsatz der Feuerwehr Velbert
Ein jeder säge vor seiner Tür...

"Ein jeder säge vor seiner Tür..." So jedenfalls hieß es am Montag um 11.33 Uhr für die Velberter Feuerwehr, nachdem genau gegenüber der Hauptfeuerwache an der Kopernikusstraße ein Baum auf den Bürgersteig gefallen war. Mit einer Kettensäge ausgerüstet gingen die Kollegen der hauptamtlichen Wache zu der Einsatzstelle und beseitigten das Hindernis. Es war einer von insgesamt 16 sturmbedingten Einsätzen, die die Feuerwehr - hauptamtliche Wache und freiwillige Kräfte aus allen drei Stadtteilen...

  • Velbert
  • 04.03.19
Vereine + Ehrenamt
Das Stadtprinzenpaar Dennis I. und Jessie I. feierte mit den Narren in Velbert.
41 Bilder

Rosenmontagszug 2019 in Velbert
Jubel und Trubel in der Innenstadt

"In Velbert heißt jeck zu sein gemeinsam feiern und nicht allein!" Unter diesem Motto startete der Rosenmontagszug in Velbert pünktlich an der oberen Friedrichstraße und zog durch die Innenstadt. Zahlreiche Wagen und Fußgruppen, laute Musik, viele Kamelle und beste Stimmung. Stürmisch war es - so wie im Vorfeld angekündigt. Wobei der Sturm am Morgen und am Vormittag, bestehend aus starkem Wind und Regenschauern, dem (An-)Sturm der Narren am Mittag Platz machte. Dabei sah es kurz zuvor noch...

  • Velbert
  • 04.03.19
Natur + Garten
Auch in Mülheim wütete Sturmtief "Ela" am Pfingstmontag 2014.
33 Bilder

Frage der Woche: Was sind eure Erinnerungen an das Pfingst-Unwetter "Ela" von 2014?

Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h und 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter – das Sturmtief "Ela" verwüstete vor vier Jahren Städte der Region. Was sind eure Erinnerungen an den Sturm?  2014. Es ist der Abend des 9. Juni. Der Deutsche Wetterdienst hat in NRW vor schweren Unwettern gewarnt. Nach dem Pfingstwochenende mit Rekordtemperaturen nähert sich über den Atlantik und Frankreich eine schwere Gewitterfront. Das Sturmtief "Ela" wird als eines der schwersten Unwetter der letzten...

  • Sprockhövel-Hiddinghausen
  • 25.05.18
  •  13
  •  13
Ratgeber
Umgestürzte Bäume nach Sturmtief Friederike in Heiligenhaus. Die Entsorgung kann steuerlich geltend gemacht werden. Foto: Feuerwehr Heiligenhaus

Steuern sparen durch Sturmtief Friederike

Umgestürzte Bäume auf Gehwegen, verwüstete Gärten – Sturmtief „Friederike“ hat in NRW hohe Schäden angerichtet. Ein kleiner Trost: Die hierdurch entstehenden Kosten können Betroffene in der Steuererklärung geltend machen. Das erklärt der Bund der Steuerzahler NRW.  20 Prozent der Kosten, höchstens 4.000 Euro im Jahr für haushaltsnahe Dienstleistungen sind in der Steuererklärung abzugsfähig. Nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) von 2014 gehört zu einem Haushalt auch der Gehweg...

  • Düsseldorf
  • 19.01.18
  •  7
  •  6
Natur + Garten
Sturmtief "Friederike" ließ im gesamten Stadtgebiet viele Bäume umstürzen, einige von ihnen fielen auf Fahrzeuge, so wie hier an der Heger Straße in Langenberg.

"Friederike" sorgte für Sturmschäden im gesamten Stadtgebiet

Alle Velberter Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr und die hauptamtliche Wache waren im Einsatz Das Wichtigste vorab: Es ist in Velbert zu keinerlei Personenschäden gekommen! Ansonsten hat Sturmtief "Friederike" im gesamten Stadtgebiet gewütet: Bäume kippten auf Autos, Häuser sowie Straßen, Dachziegel lösten sich, ein Schornstein drohte zu kippen und so waren am Donnerstag alle Velberter Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr und die hauptamtliche Wache im Einsatz. "Wir sind insgesamt zu 77...

  • Velbert
  • 19.01.18
  •  1
Überregionales
Wellblechteile lösten sich von einer Hausfassade an der Moselstraße
6 Bilder

Sturmtief "Friederike" wütete in Heiligenhaus

Das angekündigte Sturmtief "Friederike" hinterließ in Heiligenhaus deutliche Spuren, das teilt die Feuerwehr mit: Bäume stürzten um, Dächer wurden abgedeckt und flogen in Nachbarhäuser, Baugerüste stürzten ein und Stromleitungen wurden beschädigt. Rund 40 ehrenamtliche Frauen und Männer arbeiteten in über 50 Einsätzen für die Sicherheit der Bürger - teilweise seit 6.30 Uhr. Verletzte gab es nicht. Ab 6.30 Uhr war die Einsatzzentrale der Feuerwehr besetzt. "Die Leitstelle hatte für den Tag...

  • Heiligenhaus
  • 19.01.18
Ratgeber

Sturmschäden schnell der Versicherung melden

Sturmschäden schnell der Versicherung melden Tipps von der Verbraucherzentrale Sturmtief „Friederike“ kann auch in Nordrhein-Westfalen mit mehr als 130 Stundenkilometern für abgedeckte Dächer und umgestürzte Bäume sorgen. Etwaige Sturmschäden sind ein Fall für die Versicherung und müssen dem Versicherer umgehend gemeldet werden. „Betroffene sind zudem verpflichtet, alles zu unterlassen, was einen Schaden verursachen und die Feststellung erschweren könnte – sonst wird in vielen Fällen der...

  • Velbert
  • 18.01.18
  •  6
  •  7
Überregionales
Der Sturmschaden an der Moselstraße
2 Bilder

Sturmtief "Burglind": Schäden hielten sich in Grenzen

Sturmtief "Burglind" zog auch über Velbert und Heiligenhaus nicht spurlos hinweg, wenn auch die Schäden des Sturms überschaubar blieben. Zu vier witterungsbedingten Einsätzen rückte die Berufs-Feuerwehr Velbert am Mittwoch, 3. Januar, ab 7.30 Uhr aus. Zunächst galt es, einen Baum, der auf der Panner Straße in Langenberg in den Verkehrsraum ragte, zu zerteilen und so die Gefahr abzuwenden. Dann ging es für die Einsatzkräfte zur Benderstraße, ebenfalls Langenberg. Hier hatte der Sturm eine...

  • Velbert
  • 04.01.18
Ratgeber
Die andauernde Hitze bringt ein trockenes Feld schnell mal zum brennen. Foto: Feuerwehr

Hitze bringt das Feuer zum brennen

Seit mehreren Tagen nimmt Hitze nicht ab: Temperaturen bis zu 35 Grad Celsius und anhaltende Trockenheit sorgen für ein erhöhtes Waldbrandrisiko. Gewitter mit Starkregen und starken Sturmböhen sind in den kommenden Tagen möglich. Die Feuerwehr gibt Tipps, wie Sie sich in diesen Tagen am Besten verhalten. Im Moment ist sie eine große Belastung für jeden: Die anhaltende Hitze. Der Deutsche Wetterdienst warnt weiter vor Temperaturen um die 35 Grad Celsius. Das Risiko für Wald-, Wiesen- und...

  • Velbert
  • 23.06.17
Überregionales

Fahrgäste saßen nach Sturmschaden in der S-Bahn fest

Sturmtief Thomas war tagelang angekündigt worden. Und auch wenn der Sturm nicht die erwartete Orkanstärke erreichte, bescherte er der Feuerwehr Velbert an Weiberfastnacht zahlreiche Einsätze. Den ersten der insgesamt zwölf Einsätze hatte die Feuerwehr gegen 15.40 Uhr, als auf der Bleibergstraße ein umgestürzter Baum beseitigt werden musste. Der letzte Unwettereinsatz war am Freitagmorgen im Bartelskamp, wo ein Baum auf ein Auto gestürzt war. Weitere umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste...

  • Velbert-Neviges
  • 24.02.17
  •  2
LK-Gemeinschaft

Die närrischen Weiber sind gerüstet

Die närrischen Weiber sind gerüstet: Am kommenden Donnerstag, 23. Februar, wird das Rathaus in Heiligenhaus gestürmt! Ab 10.30 Uhr bringen sich die Damen in Stimmung, um 11.11 Uhr wird der Bürgermeister zur Herausgabe des Stadtschlüssels aufgefordert. Für entsprechende närrische Musik und Dekoration wird gesorgt. Unterstützung erwarten die Organisatorinnen der Frauen-Union durch das Velberter Prinzenpaar. Das Rathaus soll außerdem glasfrei bleiben, es gibt nur Mehrweg- oder Plastikbecher....

  • Heiligenhaus
  • 17.02.17
Überregionales
Mit der Drehleiter wurden lose Äste aus einem Baum an der Velberter Straße geholt (Foto: Feuerwehr Heiligenhaus)

Heiligenhaus: Stürmisches Wochenende

Ein unruhiges Wochenende liegt hinter der Heiligenhauser Feuerwehr. Bei sechs Einsätzen am Samstag und Sonntag wurden die Retter zu mehreren Sturmschäden, einer Erstversorgung und einem Küchenbrand gerufen. Erfreulicherweise wurden bei keinem der Einsätze Menschen verletzt, wie die Feuerwehr mitteilt. Am Samstag ging um 16.12 Uhr die erste Alarmierung ein. Die First Responder der Feuerwehr waren an der Abtskücher Straße gefragt. Eine Person war dort zusammengebrochen, aber wieder...

  • Velbert
  • 21.11.16
Überregionales

Baum entwurzelt und Baum gespalten

Wegen des Sturms am Montag gab es für die Feuerwehr insgesamt vier Einsätze, wie sie mitteilt. Den Anfang machte ein umgestürzter Baum an der Hordtstraße. Er wurde unter Zuhilfenahme der Drehleiter abgetragen. Über zwei Stunden war ab 19.06 Uhr die hauptamtliche Wache an der Oststraße beschäftigt. Am Gemeindehaus hatte der Sturm einen 15 Meter hohen Baum in der Mitte gespalten. Er wurde von oben nach unten abgetragen. Ein freiwilliger Löschzug war anschließend an der Losenburg und im...

  • Velbert
  • 09.02.16
Ratgeber
Starkregen wie hier 2014 in Heiligenhaus ist wieder möglich. Foto: Feuerwehr Heiligenhaus

Unwetterwarnung: Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen im Kreis Mettmann

Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung für den Kreis Mettmann herausgegegen. Es drohen unwetterartige Gewitter mit Starkregen, Hagel und Orkanböen. Die Warnung gilt für den Zeitraum Samstag, 14 Uhr, und Montag, 0 Uhr. Zunächst müsse ab dem Nachmittag und bis in die Nacht zum Sonntag mit unwetterartigen Gewittern gerechnet werden. Dabei sei Starkregen mit bis zu 40 Litern pro Quadratmeter möglich. Auch Hagel mit einem Durchmesser von 3 Zentimeter und Böen bis 100 km/h seien...

  • Velbert
  • 04.07.15
Ratgeber
Foto/Archiv: Feuerwehr Velbert

Achtung: Unwetterwarnung für Velbert und Heiligenhaus - Böen bis 100 km/h

Die Unwetter Zentrale meldet Unwetterwarnungen der Stufe Orange für Velbert und Heiligenhaus von Freitag, 9. Januar, 7 Uhr bis Sonntag, 11. Januar, 22 Uhr. Am morgigen Freitag kann es dabei zu Sturmböen von bis zu 80 km/h aus Süd-West kommen. Am Samstag können die Böen sogar mit bis zu 100 km/h aus Richtung Westen über die Städte fegen. Am Sonntag soll der Sturm wieder schwächer werden, es kann aber immernoch zu Böen um die 80 km/h kommen. Noch bis heute, 21 Uhr, warnt die Unwetter...

  • Velbert
  • 08.01.15
  •  1
Überregionales
Ein großer Teil der Stadtwerke-Mitarbeiter, die sich um die zahlreichen Sturmschäden gekümmert haben und auch nach wie vor kümmern. Foto: Menke

Mitarbeiter der Stadtwerke Velbert beheben nach wie vor die Sturmschäden

Sturmtief Ela sorgte bei vielen Privatpersonen für große Schäden an Fahrzeugen, Häusern und in Gärten. Aber auch städtische Versorgungsleitungen und vieles mehr sind von dem Unwetter nicht verschont geblieben. Und so wundert es auch nicht, dass die Ereignisse am Pfingstwochenende neben der Polizei und der Feuerwehr auch die Mitarbeiter der Stadtwerke Velbert forderten und bis heute fordern. Denn nach wie vor und auch noch in den kommenden Tagen müssen die Schäden durch die Fachleute...

  • Velbert
  • 05.07.14
LK-Gemeinschaft
32 Bilder

Sturm aufs Rathaus!

„Ihr seid zu früh“, rief Bürgermeister Stefan Freitag den Narren im Rathaus-Foyer zu. „Das dauert hier im öffentlichen Dienst, bis wir gespeist haben.“ Als Koch verkleidet trat der Bürgermeister vor sein närrisches Volk; im Gefolge elf Köche, darunter einen mit Stern: Sascha Stemberg. Das war der Joker, der für den Erhalt des Rathaus-Schlüssels kämpfen sollte. Im Duell gegen Susanne I. ging es darum, Eiweiß möglichst schnell so steif zu schlagen, dass die Schüssel herumgedreht über dem Kopf...

  • Velbert
  • 28.02.14
Natur + Garten
Foto: Feuerwehr Heiligenhaus.
2 Bilder

Sturm "Qumaira" beschert der Feuerwehr Heiligenhaus mehrere Einsätze

Am Freitag musste die Feuerwehr an mehreren Bäumen in der Stadt Heiligenhaus die Säge ansetzen. Abgeknickte Stämme, zwei Brandmeldungen sowie zwei Erstversorgungen schickten die Kräfte durch das ganze Stadtgebiet. Grund war das Sturmtief „Qumaira“ Kurz vor 12 Uhr wurde der Feuerwehr ein umgestürzter Baum an der Langebügeler Straße gemeldet. Kurz nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle räumten die Einsatzkräfte einen zirka 20 cm dicken Baumstamm von der Straße. Um 13.23 Uhr alarmierte...

  • Velbert
  • 10.02.14
Natur + Garten
Polizei und Feuerwehr hatten heute viel zu tun. Foto: Archiv

Telefonausfall wegen des Sturms

Seit Beginn des Starkwindes am heutigen Freitag kam es kreisweit zu einer Vielzahl von Einsätzen für Rettungsdienste und Polizei. Von umgestürzten Bäumen, Zweirädern, Verkehrsschildern, Telefonkästen (mit Telefonausfall im Bereich Velbert - Schul-/Schlossstraße), Bauzäunen über fliegende Kunststoff-Folien und Dachziegel bis zu sich aufblähenden Wartehäuschen an Bushaltestellen zeigte sich das komplette abwechslungsreiche und witterungstypische Programm, teilt die Polizei mit. Bäume...

  • Velbert
  • 07.02.14
Überregionales

Sturm legte die S9 lahm

Ein kurzes, aber heftiges Unwetter sorgte für einen fast 24-stündigen Stillstand der S9 zwischen Vohwinkel und Langenberg. An der Dillenberger Straße waren durch Sturmböen Bäume in das Profil der Bahnstrecke geraten. Ein Zug in Richtung Wuppertal fuhr dagegen und beschädigte auf mehrere hundert Meter die 15.000 Volt führende Oberleitung. Der Elektrotriebwagen kam schließlich auf Wülfrather Gebiet am Diakonissenweg zum Stehen. Nachdem die Gefahr eines Stromschlags ausgeschlossen war, konnten...

  • Velbert
  • 07.01.14
Überregionales

Sturm „Xaver“ sorgte für umgestürzte Bäume

Sturmtief „Xaver“ bescherte der Feuerwehr, nachdem es am Donnerstag tagsüber völlig ruhig geblieben war, am Abend doch noch vier wetterbedingte Einsätze. Während ein kurz vor 17 Uhr umgestürzter kleiner Baum der Straßenbegrünung an der Hohenzollernstraße schnell aus dem Weg geräumt war, dauerte die Beseitigung eines Gefahrenbaumes an der Metallstraße etwas länger. Zwischen Bahnhofstraße und Sportzentrum war gegen 18.45 Uhr ein etwa 35 Zentimeter starker Baum halb umgekippt. Er drohte auf die...

  • Velbert
  • 06.12.13
Überregionales
Umgekippte Bäume, wie hier bei einem Sturm 2008, blieben im Kreis Mettmann die Ausnahme. Foto: Bangert

Sturmtief Ulli verschont den Kreis Mettmann

Das Sturmtief "Ulli", welches bis in die Nacht zu Mittwoch mit Windgeschwindigkeiten bis zu 100 km/h über ganz Deutschland zog, verschonte das Kreisgebiet Mettmann weitestgehend. So verzeichnete die Leitstelle der Kreispolizei in der Zeit von 14 bis 21.30 Uhr zwar insgesamt 32 so genannte "witterungsbedingte Einsätze", jedoch handelte es sich dabei immer nur um vereinzelt umgestürzte Bäume, losgerissene und umherfliegende Werbetafeln oder umgekippte Baustellenschilder und -zäune. Alle diese...

  • Velbert
  • 04.01.12