Alles zum Thema Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Politik
2 Bilder

Aktion der Tierschutzpartei in den Rathäusern des Ruhrgebietes und Bergischen Landes
Tierschutzpartei Bergisches Städtedreieck: Böllerverbot in Großstädten der richtige Weg

Anfragen an die Oberbürgermeister von Wuppertal, Remscheid und Solingen Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz Landesverband NRW - Tierschutzpartei - begrüßt die Ankündigung der Deutschen Umwelthilfe, ein Böllerverbot in deutschen Großstädten mit hoher Feinstaubbelastung notfalls einzuklagen. "Als Tierschutzpartei der Regionalgruppe Bergisches Städtedreieck fordern wir seit vielen Jahren ein Böllerverbot zum Schutz von Umwelt, Menschen und Tieren," unterstreicht Sascha Stinder, Mitglied des...

  • Velbert
  • 21.01.19
Politik
Schwein gehabt: Ab 2019 müssen Ferkel bei der Kastration betäubt werden. Foto: Pixabay

Frage der Woche: Betäubung für Ferkel bei der Kastration - würdet ihr mehr fürs Fleisch bezahlen?

Seit heute Mittag steht fest: Ab dem kommenden Jahr müssen in Deutschland Schweine bei der Kastration betäubt werden. Ein klares "Ja" zum Tierschutz. Aber: Was ist euch der Schutz der Tiere wert? Seid ihr bereit, mehr fürs Fleisch zu bezahlen? Kaum zu glauben, aber wahr: Damit das Fleisch den Verbrauchern auch schmeckt, werden männliche Schweine möglichst früh kastriert. Dies geschieht aktuell noch ohne Betäubung bei Tieren in den ersten acht Lebenstagen. Betäubungspflicht ab 2019...

  • Velbert
  • 21.09.18
  •  46
  •  10
Politik
Symbolbild eines Staffordshire-Terriers. Foto: M. Stan/ lokalkompass.de

Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?

In dieser Woche hat ein so genannter "Kampfhund" in Hannover zwei Menschen getötet. Der Hundehalter soll Medienberichten zufolge das Tier nicht artgerecht gehalten haben. Nach diesem schrecklichen Vorfall stellen wir die Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?  Jede Attacke eines Hundes, bei der Menschen verletzt oder gar getötet werden, ist eine zuviel. Darin dürften sich alle einig sein. Aber wie kommt es dazu, dass Hunde aggressiv auf Menschen reagieren?...

  • Velbert
  • 06.04.18
  •  86
  •  8
Politik
Harmloses Spektakel oder Tierquälerei: Der Circus Probst zeigt stolz seinen fahrenden Zoo.

Frage der Woche: Tiere im Zirkus – kein Problem oder Tierquälerei?

Der Circus Probst macht Schlagzeilen. Bei seiner jüngsten Station in Gelsenkirchen drängen sich zwar jeden Tag Hunderte Menschen vor dem großen Zelt im Revierpark, allerdings tragen einige davon Transparente. Sie demonstrieren gegen vermeintliche Tierquälerei und fordern: Tiere raus aus dem Zirkus. "Zirkustiere sind lebenslange Gefangene, die zur Vollführung oft schmerzvoller Kunststücke gezwungen werden", schreiben die Tierschützer in ihrem Aufruf im Lokalkompass. Und auch auf Facebook...

  • 05.01.18
  •  45
  •  6
Politik
Foto:Pexels

Tierschutzpartei NRW fordert Stellungnahme zur Fuchsjagd vom Präsidenten des Landtags

Die Tierschutzpartei fordert den Präsidenten des Landtags NRW zu einer Stellungnahme zu einer ungewöhnlichen Vorgehensweise des Umweltministeriums auf. Am 17.10. gab ein Pressesprecher des Ministeriums bekannt, dass entgegen des derzeit gültigen Jagdgesetzes der rot-grünen Vorgängerregierung die Baujagd auf Füchse landesweit wieder erlaubt sei, da man festgestellt habe, dass die intensivere Prädatorenbejagung zum Schutz des Niederwildes notwendig sei. Ein Antrag der Landesvorsitzenden der...

  • Velbert
  • 26.11.17
Politik
Foto:Pexels

Tierschutzpartei NRW erhebt Vorwürfe gegen das Umweltministerium

Mitte Oktober gab ein Pressesprecher des Umweltministeriums gegenüber der Presse bekannt, dass die Gebietskulisse zur Kunstbaujagd auf Füchse, entgegen des im Jahr 2015 von der rot-grünen Vorgängerregierung eingeführten ökologischen Jagdgesetzes nun wieder auf ganz NRW ausgedehnt wurde. Man habe festgestellt, dass die Prädatorenbejagung im Kunstbau in einzelnen Gebieten nicht ausreiche, um die Situation des Niederwilds zu verbessern, weshalb der Fuchs im gesamten Landesgebiet – ausgenommen...

  • Velbert
  • 21.11.17
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die fleißigen Handwerker gaben ein Wochenende beim Verein "Tiere in Not Niederberg" alles. Foto: Privat

30 Ehrenamtler verschönerten das Zuhause der Vierbeiner bei "Tiere in Not Niederberg"

Es wurde geschweißt, gesägt und gehämmert: Ein Wochenende lang wurde das Zuhause des Tierschutzvereins "Tiere in Not Niederberg" in Neviges zur Riesenbaustelle. 30 ehrenamtliche Helfer sorgten mit Köpfchen und Muskelkraft dafür, dass sich die Tiere nun wieder wohlfühlen können. "Die Quarantäne-Station war dringend sanierungsbedürftig", schildert Uta Schokolinski-Nielsen, Vorsitzende des Vereins. Denn vorher wurde das Gebäude als Schwimmbad genutzt, nun waren die Balken durchgefault. Und...

  • Velbert-Neviges
  • 15.08.17
Politik

Tierschutzpartei NRW wählt neuen Vorstand und Kandidaten für die Bundestagswahl

Neustart NRW! Tierschutzpartei Nordrhein-Westfalen wählt neuen Vorstand und Kandidaten für die Bundestagswahl Auf einer gut besuchten und harmonischen Mitgliederversammlung der Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei, wurde heute ein neuer 10 köpfiger Landesvorstand, sowie 7 Listenkandidaten für die anstehende Bundestagswahl gewählt. Im Vorstand sitzen neben bewährten Tierrechtlern und aktiven Tierschützern auch erfahrene Lokalpolitiker. Zur ersten Vorsitzenden des...

  • Velbert
  • 24.04.17
Politik
Facebook / Pray for Amour
2 Bilder

Tierschutzpartei erstattet erneut Anzeige gegen Veterinäramt

Tierschutzpartei erstattet erneut Anzeige gegen Veterinäramt Am 25.01.2017 erstatteten die beiden Bundesvorstandsmitglieder der Partei Mensch Umwelt Tierschutz / Tierschutzpartei Patricia Kopietz und Sandra Lück aus Velbert Anzeige nach §13 StGB bei der Staatsanwaltschaft Mosbach gegen das Veterinäramt Main-Tauber. In die Schlagzeilen geriet die Behörde, nachdem auf Facebook bekannt wurde, dass eine private Tierschützerin 5 Pferde freikaufte, über deren tierschutzwidrige Haltung das...

  • Velbert
  • 27.01.17
Politik
Bundesvorsitzende Sandra Lück, Bundesgeschäftsführer Jan Zobel

Tierschutzpartei: Hilfsgüter für Mensch und Tier

In einer telefonischen Sitzung am 24.01.2017 fanden sich die beiden Vorstandsmitglieder der Partei Mensch Umwelt Tierschutz /Tierschutzpartei Jan Zobel, Bundesgeschäftsführer und Leiter des Landesarbeitskreises „gegen Rechts“ ( Hamburg) und Sandra Lück, Bundesvorsitzende und Leiterin des Bundesarbeitskreises „Praktischer Tierschutz“ (Velbert) zusammen, um sich über ein Gemeinschaftsprojekt zur Unterstützung von Mensch und Tier gleichermaßen zu beraten. Beide beteiligen sich über...

  • Velbert
  • 26.01.17
Überregionales

Tierquälerei

Es ist doch immer wieder traurig anzusehen,wenn man rumänische Bettler mit immer verschiede Hunde sieht.Sie betteln auf Kosten der Tiere,und nehmen gar keine Rücksicht darauf,ob es dem Tier gut geht.Heute ist Markt, in Velbert auf den Rathausplatz.Neben der Post saß ein Bettler,der mir bekannt ist,mit einem kleinen Hund,den ich aber noch nicht kannte.Vorher hatte er einen Jack-Russel. Wo sind denn immer die Hunde?Werden sie ausgesetzt,oder gar getötet,wenn sie nicht mehr klein,und niedlich...

  • Velbert
  • 11.11.16
Politik

Erneuter Antrag auf Erlass gegen das Gänsereiten eingereicht.

Auf Empfehlung der Kinderkommission des deutschen Bundestages, die im Rahmen einer Emailkampagne von mir gebeten wurde, Notiz von der Online-Petition mit über 100.000 Unterschriften, sowie der noch zum Entscheid vorliegenden Bundestagspetition gegen das barbarische Köpfen echter Gänse in Anwesenheit von Kindern zu nehmen, habe ich auch in diesem Jahr einen Antrag auf Erlass eines Verbotes der Zurschaustellung toter Tiere am kommenden Rosenmontag, mindestens aber auf eine Anordnung auf...

  • Velbert
  • 18.10.16
  •  1
Politik

Kampf gegen das Gänsereiten geht in die nächste Runde

Kurz nach Herbstbeginn stellt sich die Partei Mensch Umwelt Tierschutz/Tierschutzpartei erneut auf den Kampf gegen das Gänsereiten ein. Wenn schon bald, am 11.11.2016 offiziell der Karneval eingeläutet wird, so blicken wir Tierschützer sorgenvoll auf den Rosenmontag und das traditionelle Gänseköpfen in Bochum-Wattenscheid, wo noch echten, wenn auch zuvor getöteten Gänsen im Galopp der Kopf abgerissen wird – im Beisein von Kindern. Eine Bundestagspetition zum Gesetzerlass gegen solch...

  • Velbert
  • 27.09.16
  •  1
Politik

Offener Brief an Sat 1 - Zoo Zajac

SAT.1 SatellitenFernsehen GmbH Medienallee 7 D-85774 Unterföhring Kontakt@ProSiebenSat1Digital.de z.Hd. der Geschäftsführung: Kaspar Pflüger Sehr geehrte Sat1-Redaktion, sehr geehrter Herr Pflüger! Ende September soll Norbert Zajac, Inhaber des weltgrößten Zoofachgeschäftes, einen eigenen Sendeplatz bei Ihnen erhalten. Als Leiterin des Bundesarbeitskreises Heimtiere der Partei Mensch Umwelt Tierschutz /...

  • Velbert
  • 08.07.16
  •  1
Überregionales
Mmmh, lecker! Oder etwa doch nicht? Woher kommen eigentlich unsere Essgewohnheiten?

Frage der Woche: Kuh, Schwein, Miezekatze – Was darf auf den Tisch?

Achtung, jetzt wird's lecker! Oder auch nicht so sehr, aber das ist wahrscheinlich eine Frage der Perspektive. Denn während wir Westeuropäer nach wie vor in erster Linie das Fleisch von Rind und Schwein verzehren, schlagen die Gourmet-Herzen in anderen Ländern für ganz andere Dinge. Fisch, na klar, das geht immer. Bei Pferd und Wild winken viele schon dankend ab, aber spätestens bei Ziegenhoden oder Schafmilchkäse mit Maden dreht sich manchem Feinschmecker sicherlich der Magen um. Der...

  • 30.06.16
  •  55
  •  5
Politik

Petition gegen das Gänsereiten!

Der Kampf gegen das Gänsereiten in Bochum Wattenscheid scheint ein endloser zu sein! Meine Petition auf dem Online-Portal zählt inzwischen über 100.000 Unterstützer, unsere Landesregierung sieht jedoch keinen Anlass, gegen das mittelaltertümliche Spektakel einzuschreiten. Der Petitionsausschuss des Landtags NRW lehnt einen Gesetzeserlass zum Verbot von ögffentlichen und nicht öffentlichen Darstellungen mit (toten) Tieren in Gegenwart von Kindern ab, auch wenn er das Kopfabreissen vor...

  • Velbert
  • 22.06.16
  •  1
Überregionales
"Ich liebe meine Familie und bin immer für alle ansprechbar!" - BürgerReporterin Angelika Hartmann.
3 Bilder

BürgerReporterin des Monats Juni: Angelika Hartmann

Angelika Hartmann ist eine Frau mit vielen Talenten und ebenso vielen Interessen. Wenn sie nicht malt, schreibt, bäckt, fotografiert oder schwimmt, findet sie aber immer wieder Zeit, die Lokalkompass-Community mit frischem Bild- und Textmaterial zu versorgen. Die gelernte Industriekauffrau berichtet seit Sommer 2010 für das Portal und ist somit Reporterin der ersten Stunde. Im Interview erfahrt ihr unter anderem, wie es die BürgerReporterin des Monats nach Hagen verschlug und was ihre Ideen für...

  • 01.06.16
  •  54
  •  37
Vereine + Ehrenamt

Human Animal Rights e.V. unterstützt Laufen Gegen Tierleid

Unter dem Motto: „Laufen gegen Tierleid – Schweinehochhaus schließen!“ starten am 27.05.2016 die Aktionswochen gegen Massentierhaltung. An diesem Tag startet Horst Wester, Bundesvorsitzender der Tierschutzpartei, einen Fußmarsch aus Bayern nach Maasdorf, wo er am Samstag den 11.06.2016 ankommen und mit einer bereits angemeldeten Kundgebung vor dem Schweinehochhaus von verschiedenen Tierschutzorganisationen empfangen wird. Neben Wester nimmt auch Silke Kerner mit ihren Hunden fast 500...

  • Velbert
  • 25.05.16
Politik

Beschwerde gegen die Einstellung der Ermittlungen gegen die Große Koalition

Am 18.03.2016, einen Tag nachdem die Große Koalition gegen den Antrag der Opposition stimmte und ein generelles Verbot des Kükenschredderns ablehnte, erstattete die Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei) Strafanzeige wegen Verfassungswidrigkeit durch Unterlassung gegen die Bundesregierung. Die Staatsanwaltschaft Berlin teilte nun mit, das Verfahren eingestellt zu haben, da kein Anfangsverdacht auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorliege. Der Bundesvorstand der...

  • Velbert
  • 23.05.16
Politik

Rücksichtslose Wirtschafts- und Handelspolitik der EU lässt Meere ausbluten

424.993 Tonnen „Lebendgewicht“ hat die EU im Jahr 2014 aus dem Mittelmeer gefischt. Die Anzahl der getöteten Fische wird leider nicht bekannt gegeben. Laut Europäischem Parlament sind dabei 96% der bodennahen Arten sowie 71% der Fische aus mittleren Tiefen, wie Sardinen und Sardellen, überfischt. Vor diesem Hintergrund stimmte am 18.04.2016 der Fischereiausschuss der EU mit Liberia und Mauretanien über ein nachhaltiges, partnerschaftliches Fischereiabkommen ab. Die Fangmöglichkeiten...

  • Velbert
  • 18.05.16
Politik

Schweinehochhaus schließen - Laufen gegen Tierleid!

Am 27.Mai 2016 wird Horst Wester, Vorsitzender der Partei Mensch Umwelt Tierschutz, sich zu Fuß auf den Weg von Bayern nach Maasdorf machen. Unter dem Motto „Laufen gegen Tierleid “ ist sein Ziel das berüchtigte Schweinehochhaus, vor dem die Tierschutzpartei am 11. Juni eine Kundgebung angemeldet hat. „Ich bin einer der Bundesvorsitzenden der Partei Mensch Umwelt Tierschutz und werde laufen! Für mich, für die Partei – aber in allererster Linie natürlich für die unzähligen qualvoll...

  • Velbert
  • 13.05.16
Politik

15 Millionen Euro - mehr Tierfolterlabore in Bochum?

NRW hat kein Geld für Kinder, Alte, Obdachlose, Geflüchtete,Tierheime,... Wir müssen kürzer treten,Sparsamkeit und Gürtel enger schnallen lautet das Credo! Sozialer Wohnungsbau, Schulsanierungen, Kitaplätze? Sorry,jetzt grad nicht! Eventuell müssen hier und da nochmal die Steuern angezogen werden,um das marode Land zu sanieren. Und hey: Kurbelt gefälligst die Wirtschaft an! Auch,wenn ihr nur den Mindestlohn verdient und nach Zahlung aller laufenden Kosten kaum was zum sorglos Leben...

  • Velbert
  • 28.04.16
Politik

Die Grünen: Viele Tierversuche rechtswidrig - na sowas!

Die Grünen im Bundestag fordern laut der heutigen Ausgabe der WAZ in einem offenen Brief an den Bundeslandwirtschaftsminister, kurz vor dem internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche, eine Änderung des Tierschutzgesetzes. Sie bemängeln die Umsetzung der EU-Tierversuchsrichtlinien, die Anzeige- und Prüfverfahren zur Genehmigung von Tierversuchen, sowie die uneingeschränkte Genehmigung von schwerstbelastenden Tierversuchen und fordern, die Erforschung von Alternativmethoden zu...

  • Velbert
  • 22.04.16
  •  1
Natur + Garten

Velberter Verein beim Tag der Tierversuche in Düsseldorf

Am kommenden Samstag,den 23.04.2016, versammeln sich auf dem Schadowplatz in Düsseldorf Tierschutz- und Tierrechtsvereine zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche. Auch der Velberter Menschen- und Tierrechtsverein "Human Animal Rights e.V." nimmt von 11.00 bis 17.00 Uhr an der groß angelegten Aktion teil. Die beiden Vorstandsmitglieder, Reiner Bent und Sandra Lück, möchten vor Ort über die Missstände in der Tierversuchsindustrie, vor allem aber auch über die laufenden...

  • Velbert
  • 20.04.16