Tiere

Beiträge zum Thema Tiere

Blaulicht
3 Bilder

Schwanensee am Schloss Hardenberg

Ein Schwan war am heutigen Mittwoch-Morgen Anlass für einen Einsatz der hauptamtlichen Wache in Langenberg. Der vermeintlich verletzte Wasservogel war gegen 9 Uhr in der Nähe des Seniorenzentrums Haus Meyberg auf der Pannerstraße gesichtet worden. Dort fanden ihn die Kollegen kurz darauf sitzend, aber unverletzt vor. Sie fingen den Schwan ein, der sich von dieser Maßnahme allerdings wenig begeistert zeigte, und brachten ihn mit dem Gerätewagen Tierrettung zum Schlossteich nach Neviges, wo...

  • Velbert-Langenberg
  • 02.10.19
Vereine + Ehrenamt
Angela Gryczan, Leiterin des Sozialen Dienstes, mit ihrem Hund Xanto vor dem Johanniterheim in Velbert. Einmal die Woche kommt der fünf Monate alte Rüde mit in die Einrichtung und wird dort von den Bewohnern herzlich empfangen.
10 Bilder

Ein tierischer Mitarbeiter
Wer bellt denn da im Altenheim?

Xanto ist mit seinen fünf Monaten ein richtiger Wirbelwind. Die Italienische Dogge (Cane Corso Italiano) hält nicht nur Frauchen Angela Gryczan auf Trapp, sondern bringt auch Schwung ins Johanniterheim. Denn als Leiterin des Sozialen Dienstes der Einrichtung an der Cranachstraße 58 weiß Angela Gryczan ganz genau, welch positiver Effekt der Kontakt mit Hunden für die Senioren haben kann. "Es ist nicht nur eine schöne, tierische Abwechslung und ein netter Besuch, viele Bewohner hatten früher...

  • Velbert
  • 12.09.19
Blaulicht
Die Besatzung des Gerätewagens Tierrettung barg diese beiden Piepmätze.
2 Bilder

Tierischer Einsatz in Velbert
Feuerwehr rettet zwei Küken

Waren es die ersten, erfolglosen Flugversuche? Passanten fanden am gestrigen Sonntagnachmittag auf der Nordstraße neben der Ludgerus-Schule in Velbert zwei hilflose Küken, die - ob mit Absicht oder nicht - offensichtlich zu früh dem Nest entfleucht waren, und informierten die Feuerwehr. Die Besatzung des Gerätewagens Tierrettung, die daraufhin zur Nordstraße ausrückte, barg zunächst die Piepmätze und zog dann telefonisch eine Vogelexpertin zu Rate. Die empfahl, die Küken, wenn möglich,...

  • Velbert
  • 27.05.19
Fotografie
Tierkinder sind einfach niedlich. Foto: lokalkompass.de / Simona Fröhlich

Foto der Woche
Tierischer Nachwuchs

Frühlingszeit ist Nachwuchszeit. Ob Rehkitze, Füchse, Hasen oder andere Tiere: Fast überall gibt es zurzeit tierischen Nachwuchs.  Und weil die jungen Tiere oftmals so niedlich sind, widmen wir ihnen in dieser Woche unseren Fotowettbewerb. Dabei ist das Gefühl, dass wir den Nachwuchs als süß empfinden, ein Instinkt - nämlich ein Beschützerinstinkt. Tierkinder sind auf diesen Schutz der Großen angewiesen, um zu überleben.  Menschen reagieren nicht nur auf den eigenen Nachwuchs mit diesem...

  • Velbert
  • 27.04.19
  •  19
  •  8
Blaulicht

Grausiger Fund in Heiligenhaus
Am Abtskücher Teich wurden zwei Enten getötet

Einen grausigen Fund meldeten Zeugen am Montag, 15. April, gegen 17 Uhr der Polizei. Am Abtskücher Teich in Heiligenhaus lagen zwei tote Tiere, bei denen es sich um eine Ente und einen Erpel handelt, nebeneinander in einem Grünstreifen zwischen der Abtskücher Straße und dem Wanderweg rund um das Teichgelände. Bei der Überprüfung der Enten am Fundort stellte sich heraus, dass beide Tiere scheinbar vorsätzlich schwer verletzt oder getötet wurden. Dabei sprechen die Verletzungen gegen eine...

  • Heiligenhaus
  • 16.04.19
LK-Gemeinschaft
Der Traktor ist das Symbol für die Landwirtschaft. Foto: Norbert Lange / lokalkompass.de
70 Bilder

Foto der Woche: Landwirtschaft

Er ist einer der ältesten Wirtschaftszweige der Welt: die Landwirtschaft. Kein Wunder, geht es doch um die Produktion von Nahrungsmitteln. Aktuell ernten die Bauern die Gerste, wobei die unterschiedlichen Wetterlagen im Norden und Süden Deutschlands Ernteausfälle zur Folge hatten. Als nächstes fahren die Landwirte dann den Weizen ein. Einen Bericht dazu findet ihr hier. Neben den Ackerflächen, die weltweit übrigens fast 10 Prozent der Böden ausmachen, steht die Nutztierhaltung im Vordergrund...

  • Velbert
  • 07.07.18
  •  31
  •  19
Natur + Garten
3 Bilder

Wird das Rückhaltebecken wieder zum Zuhause?

Der Flandersbach hat ein Rückhalte-Wasserbecken, auf dem vor langer Zeit auch Enten und Schwäne ihr Zuhause hatten. "Dieses Becken ist in den vergangenen Jahren mit Erde, Geröll und Schlamm komplett zugespült worden. Über Jahre wuchsen schließlich sogar Bäume dort", so Hartmut Treu, Bürger aus Velbert. Gründe waren unter anderem verschiedene Maßnahmen in der näheren Umgebung und damit verbundener Baustellenverkehr. "Voller Überraschung konnte ich nun aber feststellen, dass dieses...

  • Velbert
  • 27.06.18
Vereine + Ehrenamt
5 Bilder

Tierschutzverein: Neue Stuben für die kleinen Samtpfötchen

Glückliches Bellen, zufriedenes Schnurren und leises Rascheln im Stroh - im Tierheim Velbert ist es nie ruhig. Und das liegt nicht nur an den zahlreichen Vierbeinern, denen hier ein schönes Zuhause auf Zeit geboten wird. Das liegt vor allem auch an dem Engagement der Mitglieder des Tierschutzvereins Velbert/Heiligenhaus, die das Tierheim an der Langenberger Straße 92 in Velbert betreiben."Es gibt immer etwas zu tun", so Sabine Timmermann, erste Vorsitzende. "Kürzlich erst haben wir die...

  • Velbert
  • 21.06.18
Kultur

Schleys Blumenparadies präsentiert Circus Altano

Olafs Traum wird wahr „Schon als kleiner Junge hatte ich den Traum, Circusakrobat zu werden oder Clown“, so heißt es in einem Lied der Höhner. Der jüngste Spross des Circus Altano hat auch diesen Traum. Doch er nimmt die Gäste des Circus Altano mit auf seine Traumreise. Olaf bereist in seinem Traum die bunte Circuswelt, dabei begegnet er Balanceuren die Tische und Stühle auf ihrem Kinn balancieren. Aber Olaf lernt auch die romantische Seite des Circus kennen: in einer Traumweltkulisse...

  • Velbert
  • 11.06.18
  •  1
LK-Gemeinschaft
Das satte Grün macht deutlich: Es ist Frühling! Foto: Armin von Preetzmann / lokalkompass.de
118 Bilder

Foto der Woche: Tag des Waldes

Als Reaktion auf die globale Waldvernichtung hat die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) bereits in den 70er Jahren den Tag des Waldes am 21. März ausgerufen. Und so dramatisch dieser Anlass klingt, so gibt es in Nordrhein-Westfalen doch noch viele Wälder. Insbesondere jetzt, im Frühling, gibt es im Rahmen eines Waldspaziergangs viel zu entdecken, teilt die Waldschutzorganisation PEFC mit. So würden Hummeln die Aufmerksamkeit von Spaziergängern durch ihr...

  • Duisburg
  • 17.03.18
  •  15
  •  25
LK-Gemeinschaft

Viele neugierige Kinder und ein geduldiger Hund bei Dr. Jutta Maaser

Ganz aufgeregt hielten die Jungen und Mädchen der Wülfrather Kita "Arche Noah" abwechselnd das Stethoskop an die Brust des Labrador Retriever Louis und lauschten, ob sie seine Herztöne hören können. Die Vorschulkinder waren zu Besuch bei Dr. med. vet. Jutta Maaser in Velbert, die in ihrer Tierarztpraxis an der Schlossstraße 67b alle neugierigen Fragen der Kleinen beantwortete. Wie schnell können Pferde eigentlich rennen? Sind sie schneller als Hunde? Und pupsen Wale eigentlich? Das Thema...

  • Velbert
  • 28.02.18
LK-Gemeinschaft
Der Eisvogel ist ein beliebtes Fotomotiv. Foto: Klaus Fröhlich
191 Bilder

Foto der Woche: Vögel

Sie fliegen durch unser Portal, denn sie sind ein sehr beliebtes Fotomotiv: Vögel! Und weil ihr sie so gerne vor der Linse habt, widmen wir ihnen in dieser Woche unseren Wettbewerb "Foto der Woche". Sehr begehrt (weil selten) ist zum Beispiel der bunte Eisvogel, aber auch Enten und Schwäne, Küken, Eulen, Kraniche, Reiher, Bussarde oder Falken finden sich auf vielen Fotos, die bereits im Lokalkompass veröffentlicht worden sind. Ob im Flug oder auf einem Ast sitzend - wenn die Tiere dann noch...

  • Ennepetal
  • 17.02.18
  •  32
  •  35
Überregionales
3 Bilder

Unser Weihnachtsengel: Angelika Kolle aus Velbert

"Jeder Mensch braucht einen Schutzengel und ich habe sogar zwei", sagt Angelika Kolle. Seit sie vor 20 Jahren über einen längeren Zeitraum krank war und diese schwere Zeit überwunden hat, sammelt die Velberterin leidenschaftlich gerne Engel-Figuren: Große, kleine, aus Porzellan, aus Glas oder Holz, in schlichtem Weiß oder auch in fröhlichen bunten Farben. "Ich glaube nicht an irgendwelchen Hokuspokus, aber sie zu besitzen, das gibt mir Kraft!" Außerdem bastelt sie selber kleine...

  • Velbert
  • 24.12.17
Kultur

Talente kommen im VHS-Zeichenkurs zusammen

"Baumrinden und Tiere" heißt die Ausstellung des VHS-Zeichenkurses unter der Leitung von Susanne Herdick, die bis zum 20. Oktober in der Kundenhalle der Heiligenhauser Filiale der Kreissparkasse Düsseldorf an der Hauptstraße zu sehen ist. Seit einigen Jahren treffen sich Helga Bannert, Delia Coenen, Maike Geller, Anne Pahl, Karen Werner und Iris Wagner zum gemeinsamen Zeichnen im VHS-Gebäude am Südring. "Die Damen sind kreativ und äußerst begabt", stellte Filialdirektor Ulrich Hamacher fest...

  • Heiligenhaus
  • 06.10.17
Natur + Garten

Kinder lernen den Wald besser kennen

Anlässlich der Wald- und Wildwoche des Hegerings Heiligenhaus-Hösel besuchten täglich vier Schulklassen das Waldmuseum in Heiligenhaus. Die Jäger vermittelten mit viel Spiel und Spaß eine Menge Wissenswertes über Wald, Wild, Natur und die Jagd. Hier begrüßt Förster Hannes Johannsen eine zweite Klasse der Regenbogenschule aus Neviges.

  • Heiligenhaus
  • 26.09.17
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die fleißigen Handwerker gaben ein Wochenende beim Verein "Tiere in Not Niederberg" alles. Foto: Privat

30 Ehrenamtler verschönerten das Zuhause der Vierbeiner bei "Tiere in Not Niederberg"

Es wurde geschweißt, gesägt und gehämmert: Ein Wochenende lang wurde das Zuhause des Tierschutzvereins "Tiere in Not Niederberg" in Neviges zur Riesenbaustelle. 30 ehrenamtliche Helfer sorgten mit Köpfchen und Muskelkraft dafür, dass sich die Tiere nun wieder wohlfühlen können. "Die Quarantäne-Station war dringend sanierungsbedürftig", schildert Uta Schokolinski-Nielsen, Vorsitzende des Vereins. Denn vorher wurde das Gebäude als Schwimmbad genutzt, nun waren die Balken durchgefault. Und...

  • Velbert-Neviges
  • 15.08.17
Überregionales
2 Bilder

Wer hat Bambi gesehen? - Katze aus Langenberg wird vermisst!

Bambi - eine braun getigerte Katze mit weißem Kinn und roten Tigerstreifen über den Augen - wird seit Mitte Juli vermisst. Das Tier ist ein Jahr alt. "Sie ist geschippt und registriert, so kann man sie uns schnell zuordnen", sagt Frauchen Christina Vollbrecht, die um Hinweise bittet. "Am 14. Juli ist Bambi, die sonst nur im Garten und in der Umgebung spielt, meiner Tochter bis zur Grundschule an der Frohnstraße hinterher gelaufen. Seither ist sie verschwunden." Wer das Tier gefunden oder...

  • Velbert-Langenberg
  • 11.08.17
Natur + Garten
Karin Schneider (links) führte die Besucher kenntnisreich raus aus Essen durch den Herminghauspark in Velbert.
3 Bilder

Der „Hermi“ begeistert Gruga-Freunde

Freundeskreis des bekannten Essener Parks besuchte Velberter Pendant „Wir schauen auch gerne einmal über den Gartenzaun“, sagt Professor Dr. Klaus Militzer. Deshalb hatte der Vorsitzende des Freundeskreises Grugapark in Essen seine Mitglieder zu einem Besuch des Herminghausparks eingeladen. Für die fachkundige Führung konnte der gebürtige Essener, der seine Wahlheimat in Velbert fand, seine Nachbarin Karin Schneider gewinnen. Die ehemalige Ratsfrau ist zwar mit dem Park im Herzen der Stadt...

  • Velbert
  • 20.07.17
Kultur

Tierattrappen für das Waldmuseum

Was schaut den da aus dem Unterholz hervor? Der Heiligenhauser Wirtschaftsclub und die Stadtwerke Heiligenhaus haben dem Waldmuseum 17 Tierattrappen gespendet - als wetterfeste Drucke auf Aluminium. Die Idee dazu entstand bei einem Familientag, als die Kinder enttäuscht waren, dass sie vom Hochsitz aus kein Wild sahen. Nun können kleine und große Naturfreunde am Waldmuseum zu jeder Tageszeit die Tiere des Waldes entdecken - auch wenn sie nicht echt sind. "Bis auf den Hirschen sind das alles...

  • Heiligenhaus
  • 14.03.17
Überregionales
Klinikum Niederberg: Übergabe eines Inkubators an den Grünen Zoo Wuppertal (Doktor Arne Lawrence)

Ein Brutkasten für die Tiere im Wuppertaler Zoo

Einen sogenannten Inkubator hat das Helios Klinikum Niederberg gestern an den Wuppertaler Zoo übergeben. Der veraltete, aber voll funktionsfähige Inkubator wird im Klinikum nicht mehr benötigt und bekommt nun einen neuen Platz in der Veterinärstation. Jetzt hat der Wuppertaler Zoo einen Inkubator, um kranke Tiere wieder aufzupäppeln. „Wir haben bei uns zwei weitere Inkubatoren, die auch zum Transport von Frühchen genutzt werden. Ich freue mich sehr, dass der Zoo dieses Gerät gebrauchen kann und...

  • Velbert
  • 19.01.17
Natur + Garten
Auch der Kontakt mit einem Uhu steht auf dem Programm. Foto: PR

Spannendes Ferienprojekt mit Greifvogelschein

Ein Falkner muss mutig, geduldig, verantwortungsbewusst und einfühlsam sein! Unter diesem Motto möchte Frithjof Schnurbusch, der aus Familientradition erfahrener Falkner ist und zugleich Sozial- und Waldpädagoge, mit seinem Team, Schulkindern den besonderen Charakter der Vögel und den sachgerechten Umgang mit den Tieren nahebringen. Die Kinder lernen, wie ein Falkner einen Vogel "abträgt" und eine Beziehung aufbaut. Jeden Tag werden sie neue Vögel kennen lernen, wie Bussard, Falke oder...

  • Velbert
  • 18.01.17
Überregionales
3 Bilder

Afrikabilder an der Grundschule Kuhstraße gezeigt

700 Euro für Schulprojekte in Ghana übergeben Über hundert Personen, in überwiegender Zahl Kinder, fanden am vergangenen Donnerstag, den 1. Dezember , den Weg in die Aula der Grundschule Kuhstraße. Andreas Hack vom ITR Reisebüro in Langenberg und seine Mitarbeiterin Knöpges erzählten mit beeindruckenden Bildern und bewegenden Geschichten vom schwarzen Kontinent. Die nudelklauenden Affen, der zebrajagende Löwe, aber auch Bilder und Geschichten von Kindern und Erwachsenen fesselten die kleinen...

  • Velbert
  • 16.12.16
Überregionales
Durch den Funkenflug wurde eine zweite Scheune entzündet. Foto: Bangert
11 Bilder

Großbrand wütete auf Gut Hixholz

Verletzte Feuerwehrleute, verbrannte Tiere und Löschwasser aus Güllefässern „Ich schaute aus dem Fenster, und da sah ich plötzlich die riesigen Flammen aus der Scheune schlagen.“ Zusammen mit anderen Nachbarn des Gut Hixholz eilte Markus Poludniok nach draußen, um die Tiere des Milchviehbetriebes in Sicherheit zu bringen. „Einige Kühe sind in den Flammen umgekommen, da kam man nicht mehr dran. Schnell waren weitere Bauern da, die halfen, Kühe und Kälber auf eine Weide zu treiben.“ „Einige...

  • Velbert
  • 22.11.16
Ratgeber
In Zeiten von Erkältung und Grippe sollte auf Schmuseeinheiten mit dem Haustier besser verzichtet werden - zum Wohle von Mensch und Tier.    Foto: ms

Kuscheln vorübergehend verboten - Menschen können auch Tiere mit Grippe anstecken!

Die aktuelle Grippewelle hat Deutschland im Griff - besonders betroffen sind gegenwärtig Nordrhein-Westfalen und der Osten des Landes. "Gefährdet sind jedoch nicht nur Menschen, sondern auch unsere Haustiere", so der überregionale Tierschutzverein Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz in Kamp-Lintfort in Nordrhein-Westfalen. Wenn die vierbeinigen Hausbewohner - egal ob Hund oder Katze - den Fressnapf unbeachtet lassen und matt und abgeschlagen wirken, dann hat sie wahrscheinlich eine...

  • Essen-Ruhr
  • 18.11.16
  •  3
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.