Toter Krieger

Beiträge zum Thema Toter Krieger

Kultur
Der Künstler Max Knippert und die Fotografin Ursula Meissner erarbeiteten mit der „Blackbox“ ein Kunstwerk, das unter anderem an den Toten Krieger des Bildhauers Ewald Mataré erinnern soll. Am Mittwoch wird die Arbeit zum neuen Standort an der Stiftskirche in unmittelbarer Umgebung zum Toten Krieger aufgestellt.

BlackBox zieht zum "Toten Krieger"

Kleve. Die BlackBox, eine Gemeinschaftsarbeit von Max Knippert und Ursula Meissner, wandert auf den Spuren des Toten Krieger von Ewald Mataré durch Kleve. Am Mittwoch, 22 Juli, wird der Umzug stattfinden. Der neue Standort wird der Kirchenvorplatz der Stiftskirche sein, in unmittelbarer Nähe zum Toten Krieger von Ewald Mataré. Die Skulptur des Toten Kriegers wurde 1934 durch die Klever Nationalsozialisten zusammen mit der ebenso neugeschaffenen Anlage des Ehrenmals, gegenüber des Steinmuseums,...

  • Kleve
  • 20.07.15
Kultur

Der "Tote Krieger" von Mataré bei den wöchentlichen Stadtrundgängen durch Kleve

Vor der Propsteikirche erweckt die Skulptur des „Toten Kriegers“ von Ewald Mataré immer wieder Mitleid bei ihren Betrachtern. Sie wurde 1934 für ein Ehrenmal geschaffen, dass den gefallenen Klevern des Ersten Weltkrieges gewidmet war. Nachdem Mataré 1937 offiziell zum entarteten Künstler erklärt worden war, brach man die Figur 1938 in einer Nacht- und Nebelaktion ab. Erst 1977 fand man die meisten Teile auf dem Gelände der Stadtwerke an der Flutstraße wieder und ließ die Figur von dem...

  • Kleve
  • 06.07.11
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.