Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

Wirtschaft
Der Vorsitzende des Hildener Industrie-Verein, Michael Kleinbongartz, und Hans-Ullrich Schneider, Geschäftsführer Stadtwerke Hilden (v.r.).

Stromnetz reicht für 4000 Ladestationen
Hildener Stadtwerke unterstützen E-Mobilität

Die E-Mobilität hat bei den Stadtwerken Hilden einen hohen Stellenwert. Das erklärt Hans-Ullrich Schneider, Geschäftsführer Stadtwerke Hilden, während des Neujahrsempfangs des Hildener Industrie Vereins. "E-Mobilität ist ein Baustein, die Emissionen von CO2 sowie Lärm zu senken. E-Fahrzeuge sind für Unternehmen besonders interessant, weil die Wartungskosten rund 35 Prozent geringer sind als bei herkömmlichen Verbrennern." Kfz-SteuerbefreiungHinzu käme die zehnjährige Kfz-Steuerbefreiung sowie...

  • Hilden
  • 16.01.20
Wirtschaft
Es bleibt in Hilden bei den konventionellen Dieselbussen.

Rheinbahn winkt ab
Keine E- Busse in Hilden

Die Bürgeraktion (BA) bedauert, dass es auf der Linie der O3 in absehbarer Zeit nicht zum Einsatz von Elektrobussen kommt. Die Rheinbahn macht dafür gegenüber der Verkehrsgesellschaft Hilden, einer Tochter der Stadtwerke Hilden, die die Linie betreibt, technische Probleme verantwortlich. Im Übrigen werde von der Rheinbahn in den nächsten Jahren das Konzept verfolgt, Diesel-Fahrzeuge in ihrem Schadstoffausstoß zu optimieren, teilt die BA mit. Deshalb sei frühestens nach 2022 auf ausgewählten...

  • Hilden
  • 04.09.19
Natur + Garten
Frank Gennes (3.v.r.) überreichte die Urkunde, die das Haus am Merian-Weg 49 als fledermausfreundlich auszeichnet.

Wo Fledermäuse willkommen sind: Nabu zeichnet erstes Hildener Haus aus

Weil die heimischen Fledermäuse unter akuter Wohnungsnot leiden, hat sich der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) mit dem Projekt „Fledermausfreundliches Haus“ zum Ziel gesetzt die Akzeptanz für Fledermäuse und deren Quartiere in der Nähe des Menschen zu erhöhen sowie bestehende Quartiere zu erhalten und neue zu schaffen. Das Projekt wird vom NRW-Umweltministerium gefördert. Menschen, die sich für Fledermäuse engagieren und sie in ihren Häusern oder Gärten dulden, werden vom Nabu zusammen mit...

  • Hilden
  • 26.07.17
  • 1
Natur + Garten
Südafrika schimmert durch eine dichte Wolkendecke, im Indischen Ozean braut sich ein Sturm zusammen: Die Erde, unser einziges Zuhause.

Frage der Woche: Was kann man für den Umweltschutz machen?

Die Erde ist ein, soweit bekannt, ziemlich seltenes Exemplar von einem Planeten. Mit einer stabilen Umlaufbahn, einer lebensfreundlichen Atmosphäre sowie einem schützenden Magnetfeld gesegnet, kreist er seit rund 4,6 Milliarden Jahren um seinen Stern und bietet Lebensraum für Milliarden und Abermilliarden Lebensformen. Wir sollten gut auf die Erde aufpassen, denn ein Ersatzplanet ist noch nicht in Sicht. Heute ist uns klar, dass wir Menschen besonders im Laufe der letzten 200 Jahre viel dazu...

  • 24.11.16
  • 72
  • 14
Überregionales
Bürgermeisterin Birgit Alkenings nahm die Ehrung der Stadtradler vor. Auch der kleine Moritz Halmer - vorne im Bild - gehörte dazu. Foto: Michael de Clerque

Stadtradler geehrt

Beim Stadtradeln 2016 haben 286 Fahrradfahrer in drei Wochen insgesamt 64.414 Kilometer zurückgelegt und dabei 9.147 Kilogramm CO2 vermieden. Im Rahmen der Ehrenamtsbörse am vergangenen Samstag zeichnete Bürgermeisterin Birgit Alkenings die Einzelradler und Teams, die die meisten Kilometern gesammelt hatten, aus. Während der mit vier Jahren jüngste Radler noch im Anhänger seines Vaters mitgefahren ist, hat der älteste Teilnehmer ein Alter von stolzen 84 Jahren. „Sie alle haben ein starkes...

  • Hilden
  • 12.07.16
  • 1
Politik
Plastiktüten sollen bald kosten. Ist das richtig so?

Frage der Woche: Brauchen wir kostenlose Plastiktüten?

Wenn es nach Bundesumweltministerin Barbara Hendricks gegangen wäre, gäbe es sie schon seit Anfang des Monats nur noch gegen Aufpreis. Die Plastiktüte, von Kunden als komfortable Serviceleistung geschätzt, von Umweltschützern seit Langem kritisiert, war schon seit Monaten Gegenstand zäher Verhandlungen. Am vorgestrigen Dienstag, 26. April, unterschrieben schließlich Ministerin Hendricks sowie Josef Sanktjohanser, Präsident des Handelsverbands Deutschlands (HDE) eine gemeinsame Erklärung, nach...

  • 28.04.16
  • 54
  • 5
Überregionales
Schmutzige Fotos unserer Teilnehmer (von links). Oben die Motive von Peter Ries und Christiane Stiller, unten von Eelco Hekster und Christian Voigt. Fotos: Lokalkompass
39 Bilder

Foto der Woche: Dreckige Ecken und wilde Müllhalden

In dieser Woche setzen wir wieder einen Vorschlag aus den Reihen unserer Teilnehmer um: Dieter Böhm hatte die Idee, sich auch mal den unschönen Dingen des Lebens zu widmen: "Wilde Müllkippen und dreckige Ecken" lautet seine Idee. Leider ist die Verunreinigung von Natur und städtischen oder privaten Grundstücken durch die illegale Abfallentsorgung trauriger Alltag, obwohl den Verursachern - sofern diese zu ermitteln sind - hohe Geldbußen drohen. Für die Beseitigung der Dreckecken wird ebenfalls...

  • 08.02.16
  • 29
  • 18
WirtschaftAnzeige

Erste öffentliche Fahrrad-Tankstelle in Hilden

Die Eröffnung von Hildens erster öffentlicher Elektro-Fahrrad-Tankstelle durch Bürgermeister Horst Thiele und Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Ullrich Schneider findet am 13. April um 12 Uhr statt. Die Tankstelle wird am Warrington-Platz, nahe der Robert-Gies-Straße, neben dem neuen Einkaufszentrum Itter-Karree aufgestellt. Anschließend gibt es die Preisübergabe der großen Elektro-Fahrrad-Verlosung. Erster Preis ist ein Pedelec im Wert von über 2 000 Euro, zudem gibt es weitere Preise rund um...

  • Hilden
  • 13.03.13
  • 1
Politik
Foto: Vadim Kantor/Greenpeace
3 Bilder

Erinnerungen an Tschernobyl

Mit Tschernobyl gab es am 24. April 1986 den ersten so genannten Super-Gau, den größten anzunehmenden Unfall in einem Atomkraftwerk. Mit dem Unglück in Fukushima bekommt dieses traurige „Jubiläum“ wieder erschreckende Brisanz. Doch im Gegensatz zu Fukushima war Deutschland unmittelbar betroffen. Unter anderem waren Teile Süddeutschlands kontaminiert. Verstrahlte Lebensmittel waren die Folge. Was bedeutete Tschernobyl für die Lebensumstände? Was hat sich seitdem geändert? Und haben Sie Angst vor...

  • Essen-Süd
  • 20.04.11
  • 10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.