Umweltschutz

Beiträge zum Thema Umweltschutz

LK-Gemeinschaft
Der Märkische Kreis hat sich mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW) vom 16. bis 22. September beteiligt. Foto: Märkischer Kreis

750 Frühstückstüten wurden verteilt
Aktion „Pendlerfrühstück“ zaubert Fahrgästen ein Lächeln ins Gesicht

Märkischer Kreis. Der Märkische Kreis hat sich mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW) von Donnerstag, 16., bis Mittwoch, 22. September, beteiligt. Mit kreativen Ideen ist für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben worden: Elektro-Fahrzeuge wurden getestet, Schulwettbewerbe ins Leben gerufen und Aktionen für mehr ⁠Klimaschutz⁠ im Verkehr durchgeführt. Das Ziel war es, spannende Möglichkeiten der nachhaltigen Mobilität aufzuzeigen. Eine...

  • Menden (Sauerland)
  • 27.09.21
LK-Gemeinschaft
Uwe Heinrich aus Wesel ist ehrenamtlicher Naturschützer und Bürgerreporter.

Lokalkompass-Community
Bürgerreporter des Monats April: Uwe Heinrich aus Wesel

Wo wären wir ohne das Ehrenamt? Wenn Bund, Land oder Kommune nicht helfen können oder wollen, packen glücklicherweise immer noch viele Menschen in Deutschland selbst an. Uwe Heinrich aus Wesel brachte sein Engagement zum Lokalkompass, wo er seit 2010 über seine Arbeit bei NABU und NAJU berichtet. Er ist unser Bürgerreporter des Monats April. Wie kam es, dass du Bürgerreporter geworden bist? Ich kannte bereits das Portal myheimat und habe es für die Öffentlichkeitsarbeit von NAJU und NABU...

  • Herne
  • 31.03.21
  • 15
  • 6
Ratgeber
Ein begrüntes Dach ist ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz vor Ort.

Gebäudebegrünung als Chance für Unternehmen
Information für Unternehmen

Iserlohn. Die positiven Effekte von Dach- und Fassadenbegrünungen sind zahlreich. Nicht nur für das Klima und die Artenvielfalt in Iserlohn bieten die Begrünungen enorme Vorteile, sondern auch für das begrünte Gebäude selber. Bereits jetzt unterstützt die Stadt Iserlohn die Begrünung von Dachflächen, indem die Abwassergebühren für die Fläche des begrünten Daches um fünfzig Prozent reduziert werden. Im Rahmen des Verbund-Projektes "Grün statt Grau - Gewerbegebiete im Wandel" ruft die Abteilung...

  • Iserlohn
  • 18.03.21
Reisen + Entdecken
Den Daumen runter für den Müll gab es am Strand in Thailand von Tobias (v.l.), Romy Schneider und Mila.
3 Bilder

Herz schlägt Kopf
Weltreise verändert das Leben von Romy Schneider

Es gehört schon viel Mut dazu, seinen geregelten Alltag mit Beruf, Familie und Freunden von einem auf den anderen Tag zu beenden und im Rahmen einer viermonatigen Auszeit sein Leben perspektivisch neu zu strukturieren. Den Mut dazu hatte Romy Schneider (nicht verwandt oder verschwägert mit Sissi), und er hat sich im Rückblick auch ausgezahlt. Von André Günther Es war wieder einer dieser langen, zähen Arbeitstage im Sommer 2016, als Romy Schneider, wie so oft, im Stau auf dem Weg von der Arbeit...

  • Iserlohn
  • 11.11.20
Natur + Garten
Lea Schnippering ist in Iserlohn für Klimaschutz, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit zuständig.

Lea Schnippering
Neues Gesicht für den Klimaschutz Iserlohn

Lea Schnippering ist im Rathaus das neue Gesicht für den Aufgabenbereich Klimaschutz, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in Iserlohn. Nachdem die Stelle des Klimaschutzmanagers fünf Jahre lang durch eine Förderung des Bundesumweltministeriums besetzt werden konnte, hatte der Rat der Stadt im Dezember 2019 die Einrichtung einer unbefristeten Stelle mit einer neuen Ausrichtung unter anderem auch im Hinblick auf die Anpassung an den Klimawandel beschlossen. Nun bekleidet Lea Schnippering den...

  • Iserlohn
  • 11.11.20
Natur + Garten
Die Jugendlichen des KiJuRates sammelten bei ihrem „Trashbuster“-Einsatz jede Menge Müll am Lägerbach. Foto: Stadt

Einsatz für die "Trashbusters"

Mitglieder des Kinder- und Jugendrates sammelten Plastikmüll im Bereich des Lägerbachs Mitglieder des Kinder- und Jugendrates (KiJuRat) trafen sich kürzlich zu einem Wochenend-Einsatz an der Freizeitanlage In der Läger, wo sie - ausgerüstet mit Handschuhen, Müllzangen und -tüten - das Gelände rund um den Lägerbach von Unrat befreiten. Iserlohn. Die Müllsammlung fand im Rahmen der "Trashbuster H2O"-Aktion der Naturschutzjugend (NAJU) statt, bei der Jugendliche im Alter zwischen 6 und 27 Jahren...

  • Iserlohn
  • 18.10.18
Natur + Garten
Südafrika schimmert durch eine dichte Wolkendecke, im Indischen Ozean braut sich ein Sturm zusammen: Die Erde, unser einziges Zuhause.

Frage der Woche: Was kann man für den Umweltschutz machen?

Die Erde ist ein, soweit bekannt, ziemlich seltenes Exemplar von einem Planeten. Mit einer stabilen Umlaufbahn, einer lebensfreundlichen Atmosphäre sowie einem schützenden Magnetfeld gesegnet, kreist er seit rund 4,6 Milliarden Jahren um seinen Stern und bietet Lebensraum für Milliarden und Abermilliarden Lebensformen. Wir sollten gut auf die Erde aufpassen, denn ein Ersatzplanet ist noch nicht in Sicht. Heute ist uns klar, dass wir Menschen besonders im Laufe der letzten 200 Jahre viel dazu...

  • 24.11.16
  • 72
  • 14
Politik
Plastiktüten sollen bald kosten. Ist das richtig so?

Frage der Woche: Brauchen wir kostenlose Plastiktüten?

Wenn es nach Bundesumweltministerin Barbara Hendricks gegangen wäre, gäbe es sie schon seit Anfang des Monats nur noch gegen Aufpreis. Die Plastiktüte, von Kunden als komfortable Serviceleistung geschätzt, von Umweltschützern seit Langem kritisiert, war schon seit Monaten Gegenstand zäher Verhandlungen. Am vorgestrigen Dienstag, 26. April, unterschrieben schließlich Ministerin Hendricks sowie Josef Sanktjohanser, Präsident des Handelsverbands Deutschlands (HDE) eine gemeinsame Erklärung, nach...

  • 28.04.16
  • 54
  • 5
Überregionales
Schmutzige Fotos unserer Teilnehmer (von links). Oben die Motive von Peter Ries und Christiane Stiller, unten von Eelco Hekster und Christian Voigt. Fotos: Lokalkompass
39 Bilder

Foto der Woche: Dreckige Ecken und wilde Müllhalden

In dieser Woche setzen wir wieder einen Vorschlag aus den Reihen unserer Teilnehmer um: Dieter Böhm hatte die Idee, sich auch mal den unschönen Dingen des Lebens zu widmen: "Wilde Müllkippen und dreckige Ecken" lautet seine Idee. Leider ist die Verunreinigung von Natur und städtischen oder privaten Grundstücken durch die illegale Abfallentsorgung trauriger Alltag, obwohl den Verursachern - sofern diese zu ermitteln sind - hohe Geldbußen drohen. Für die Beseitigung der Dreckecken wird ebenfalls...

  • 08.02.16
  • 29
  • 18
Überregionales
Die Beteiligten am aktuellen Ökoprofit-Projekt zogen jetzt eine durchweg positive Zwischenbilanz.

Positives Zwischenfazit des Ökoprofit-Projektes

Seit Februar läuft das Ökoprofit-Projekt - ein Kooperationsprojekt zwischen den Städten Hemer und Iserlohn, elf örtlichen Unternehmen sowie weiteren Kooperationspartnern. Zur Halbzeit haben die teilnehmenden Betriebe nun eine erste Zwischenbilanz gezogen. Das Ergebnis: Ökoprofit ist bereits jetzt für alle ein voller Erfolg! Mit Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen die Betriebskosten senken: Mit diesem Ziel waren die fünf Hemeraner und sechs Iserlohner Betriebe an den Start gegangen. Und dieser...

  • Hemer
  • 13.09.13
Ratgeber
18 Bilder

5. Ausstellertage im EUZ: Technik zum Anfassen

Groß war das Interesse an den Ausstellertagen im Energieeffizienz- und Umweltzentrum (EUZ) NRW in Sümmern, Langer Brauck 1, in den Räumen der Schornsteinfegerinnung für den Regierungsbezirk Arnsberg. Bereits zum fünften Mal wurde am Freitag und Samstag zu der Informationsveranstaltung eingeladen. Repräsentanten der ausstellenden Unternehmen haben den Besuchern beratend zur Seite gestanden. Neue Technologien, Fördermöglichkeiten und das richtige Heizen mit Holz gehörten zu den Themen. Für den...

  • Hemer
  • 02.03.13
Kultur
Gerd Hiersemann
2 Bilder

Umweltrisiko Fracking - immer wieder Thema bei KuN

Bei KULTUR UND NATUR DRÜPPLINGSEN war das Thema Fracking schon vor Monaten als Diskussion und Vortrag präsent. Durch den neuen Kontakt zum BUND ist eine Fortsetzung dieser Diskussion empfehlenswert. Deutschlandweit stößt die riskante Förderung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten mit der umstrittenen Fracking - Methode auf Widerstand. Der BUND fordert ein gesetzliches Verbot. "Weder hier, noch anderswo" lautet das Motto bei www.gegen-gasbohren.de Weitere Infos unter...

  • Iserlohn
  • 25.08.12
Kultur
Gerd Hiersemann

BUND Info "Stoffreste ohne Tüte in den Container"

Die Initiative KULTUR UND NATUR DRÜPPLINGSEN möchte im Iserlohner Norden mit dem BUND einen Info - Stand realisieren. Erste Kontakte wurden geknüpft und weitere Gespräche werden geführt. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ist mit über 460.000 Mitgliedern und Unterstützern der größte Umweltverband Deutschlands. . Heute wollen wir einen Tipp für den Alltag weitergeben: In einem Altkleidercontainer dürfen auch kaputte Kleidung, Lumpen und Stoffreste entsorgt werden. Die nicht...

  • Iserlohn
  • 21.08.12
Überregionales
Hinter dem Schrank und dem Sofa steckt noch viel mehr...
5 Bilder

Vonwegen schöne Waldstadt Iserlohn! Waldverschmutzung- zw. Grürmannsheide & Schwerte-Ergste

Sehr geehrte Damen und Herren, ich hoffe, dass ich mit diesem Thema bei Ihnen richtig bin. Ich würde auch eine Anzeige gegen Unbekannt machen oder einen bitterbösen Leserbrief schreiben. Hauptsache dieser Fall wird bekannt und irgendwie bearbeitet. Es geht nämlich um folgendes: Ich bin 19 Jahre alt und seit ca. 10 Jahren fahre ich so gut wie täglich zum Pferd nach Schwerte- Ergste. Kurz nach der großen Kreuzung auf der Roten-Haus-Straße biege ich von Iserlohn kommend links ab. Es folgt das...

  • Iserlohn
  • 07.07.11
Politik
Ein gut besetztes Podium: (v.l.) Neuhaus (GigA46), Ketzscher (Grüne Menden), Naumann (Moderator), Viehrog (ProA46 Wickede), Schmöle (Stadt Hemer), Brünger (SIHK)
3 Bilder

A46 im Spiegel der Kontroverse: Kolping Sümmern lädt zur Podiumsdiskussion ein.

Etwa 80 Personen hatten die Einladung der Kolpingfamilie Sümmern angenommen, um den Aus-tausch von Argumenten für und gegen den Lückenschluss der A46 zu verfolgen. Unter der Stabfüh-rung von Moderator Neumann stellten die Podiumsteilnehmer in ihren Eröffnungsstatements klar, auf welcher Seite der Diskussionsfront sie sich befinden. Stefan Neuhaus (GigA46) machte von Anfang an deutlich, dass ein Planungsprozess, der über 40 Jahre keine brauchbaren Ergebnisse hervorgebracht hat, letztlich nur...

  • Iserlohn
  • 15.04.11
  • 1
Politik
Dr. Angelika Zahrnt im Gespräch mit STADTSPIEGEL-Redakteur Rainer Tüttelmann

Der Weg der kleinen Schritte

Den „Weg der kleinen Schritte gehen“ und dabei auch die „kleinen Dinge tun“, damit ein generelles Umdenken stattfindet. Dies schlägt Dr. Angelika Zahrnt, Ehrenvorsitzende des BUND für Umweltschutz Deutschland, vor. Sie stand Rede und Antwort auf dem Campus Symposium. Sehr kritisch betrachtete sie den Ist-Zustand der Welt und forderte, „endlich weg vom steten Wachstum zu kommen“. Statt dessen forderte sie eine Umschichtung. „Es muss mehr in die Bildung investiert werden.“ Sie plädiert auch für...

  • Iserlohn
  • 08.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.