Vasco Boenisch

Beiträge zum Thema Vasco Boenisch

Kultur
In der "Geschichte vom kleinen Roboterjungen" spielt Mercy Dorcas Otieno (l.) eine Wissenschaftlerin. Hier mit Puppenspielerin Franziska Dittrich und Jost Grix. Pressefoto Schauspielhaus Bochum / Björn Hickmann - stagepicture.
4 Bilder

Gespräch mit Mercy Dorcas Otieno vom Schauspielhaus Bochum
„Von Einer, die auszog, das Fürchten zu lernen“ - und ihr Glück fand

BOCHUM. Ausgerechnet eines der finstersten Märchen der Gebrüder Grimm war das erste richtige Theaterstück überhaupt, in dem die Schauspielerin Mercy Otieno aus Kenia mitwirken durfte, das Märchen „Von Einem der auszog, das Fürchten zu lernen“. Das war im österreichischen Graz, im „Spielclub“ des dortigen Theaters. Sie hatte ein Plakat gesehen, auf dem Menschen mit „Migrations-Hintergrund“ gesucht wurden. Und da sie gerade persönlich an einem Scheideweg stand und auch schon einige...

  • Bochum
  • 13.11.19
  •  1
  •  2
Kultur
Zum 100. Geburtstag des Schauspielhauses wurden auch nachdenkliche Töne angeschlagen.
2 Bilder

Diskussion im Schauspielhaus mit ehemaligen Intendanten und anderen prägenden Persönlichkeiten der Bochumer Theatergeschichte
Über das Theater in unruhigen Zeiten

Zum Festakt anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Schauspielhauses am vergangenen Samstag waren im Schauspielhaus Persönlichkeiten zu Gast, die in den vergangenen Jahrzehnten die künstlerische Handschrift an der Königsallee entscheidend mitgeprägt haben: Neben den ehemaligen Intendanten Leander Haußmann, Matthias Hartmann, Elmar Goerden, Anselm Weber und Olaf Kröck saßen Amtsinhaber Johan Simons, Claus Peymanns Dramaturg Hermann Beil und Tanzteaterpionierin Reinhild Hoffmann auf dem...

  • Bochum
  • 15.04.19
  •  1
  •  1
Kultur
Vasco Boenisch prägt als Chefdramaturg die künstlerische Linie des Schauspielhauses entscheidend mit.
2 Bilder

Vasco Boenisch prägt als Chefdramaturg das künstlerische Profil des Schauspielhauses entscheidend mit
Kommunikationsschnittstelle an der Königsallee

Am Schauspielhaus hat mit dem neuen Intendanten Johan Simons auch ein neues Leitungsteam das Ruder übernommen, zu dem auch Chefdramaturg Vasco Boenisch gehört, der als Produktionsdramaturg für die Inszenierung „Die Philosophie im Boudoir“ verantwortlich ist, die rund um den Jahreswechsel unter Theaterfreunden für einige Aufregung gesorgt hat. „Als Chefdramaturg bin ich zum einen Leiter der Dramaturgie und verantwortlich für meine Kolleginnen und Kollegen und zum anderen vor allem mit der so...

  • Bochum
  • 30.01.19
  •  1
Kultur
Das Schauspielhaus verspricht für die Premiere am Samstag ein "schillerndes Kunstfest".

Schauspielhaus zeigt ab Samstag "Die Philosophie im Boudoir"
Auf den Spuren des Marquis de Sade

Nach dem großen Erfolg seiner Regiearbeit "Murmel Murmel" am Schauspielhaus realisiert Herbert Fritsch nun einen gänzlich anderen Stoff: Am kommenden Samstag, 22. September, geht um 19.30 Uhr die Premiere von "Die Philosophie im Boudoir" an der Königsallee über die Bühne. Es handelt sich um eine Bearbeitung des gleichnamigen Romans, den der Marquis de Sade 1795 veröffentlichte. "Ein ungewöhnlicher Text", so der Regisseur. "Für mich ist de Sade vielleicht der Letzte, der noch freie Kunst...

  • Bochum
  • 18.12.18
Kultur
Johan Simons (r.) und Vasco Boenisch präsentieren ihre Pläne für ihre erste Spielzeit am Schauspielhaus.
5 Bilder

„Die Idee von Einheit zerbricht“: ein Ausblick auf Johan Simons' erste Spielzeit am Schauspielhaus

„Während meiner Schauspielausbildung in Maastricht“, erinnert sich Johan Simons, ab der kommenden Spielzeit Intendant an der Königsallee, „habe ich das Bochumer Schauspielhaus mit seinen unfassbar schönen Sälen kennengelernt. Umso mehr freue ich mich, diese wunderbare Bühne in interessanten, aber schwierigen Zeiten bespielen zu dürfen.“ - Simons' Inszenierung von Feuchtwangers „Die Jüdin von Toledo“ wird die Spielzeit am 1. November eröffnen. Sein Chefdramaturg Vasco Boenisch gibt schon einmal...

  • Bochum
  • 17.06.18
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.