Virtuelle Realität

Beiträge zum Thema Virtuelle Realität

Politik
Studierende des Studiengangs 'Gesundheitsdaten und Digitalisierung' der hsg Bochum lernen und arbeiten digital.

hsg Bochum
Digitalisierungsprozesse im Gesundheitswesen gut gestalten

Wie kann Digitalisierung die gesundheitliche Versorgung der Menschen verbessern? Studierende des Studiengangs ‚Gesundheitsdaten und Digitalisierung‘ der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) beschäftigen sich unter anderem mit dieser Frage. Absolvent*innen des Studiengangs werden zu interprofessionellen Akteur*innen im Schnittstellenbereich ‚Gesundheit – Datenmanagement – Diversity und Empowerment‘ ausgebildet. „Der Studiengang ‚Gesundheitsdaten und Digitalisierung‘ der Hochschule für...

  • Bochum
  • 31.01.20
Ratgeber
Der LKW des WDR mit dem virtuelen Bergwerk: Foto WDR
2 Bilder

Truck des WDR kommt mit dem virtuellem Bergwerk nach Marl

Nach der Premiere auf der didacta ist der VR-Truck des WDR an verschiedenen Orten in Nordrhein-Westfalen im Einsatz. Vom 5. bis 6. April kommt er nach Marl. An Bord hat der WDR VR-Truck mehrere Erlebnisstationen. Mit einer High-End-VR-Brille können Schülerinnen und Schüler etwa in das Bergwerk Prosper Haniel (Bottrop) einfahren und sehen, wie dort bis Ende 2018 Kohle abgebaut wurde. Außerdem können sie Orte in NRW kennenlernen, an denen früher Kohle abgebaut wurde. Von Hand Kohle...

  • Marl
  • 24.02.19
Kultur
Im Bild (v.li.): Bibliotheksdirektor Johannes Borbach-Jaene mit Wolf-Dietrich Köster, Petra Grübner und Carsten Jäger vom Förderverein.

Virtuelle Welten mit VR-Brille in der Bibliothek entdecken

Wie ein Adler über den Dächern von Paris gleiten oder unter Wasser mit den Haien tauchen – all das ermöglicht die Virtuelle Realität. Dank einer Spende des Fördervereins der Freunde der Stadt- und Landesbibliothek konnte die Zentralbibliothek eine Playstation 4 Pro und eine Virtual Reality-Brille kaufen. Erlebbar ist sie bei Veranstaltungen auch in den Zweigstellen.  

  • Dortmund-City
  • 11.06.18
Ratgeber
Geschäftsführer Jörg Figura, Marketing-Leiter Markus Isenburg (l.) und Marketing-Mitarbeiterin Julia Brockmeyer präsentierten die neue VR-Tour.

Mit der Datenbrille durchs Rechenzentrum

Noch ist es nicht fertig, das neue Rechenzentrum von DOKOM21. Dennoch kann man es bereits betreten und Serverräume, Kalt- sowie Warmgänge begutachten – und zwar virtuell. Möglich macht dies eine aufwändig programmierte VR-Tour. „VR steht für ‚Virtuelle Realität’. Setzt man eine entsprechende Datenbrille auf, kann man sich virtuell durch das Gebäude bewegen. Dazu haben wir das gesamte Rechenzentrum – so wie es einmal aussehen wird – bis ins kleinste Detail digital nachbauen lassen“,...

  • Dortmund-City
  • 29.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.