Wasserschlösser

Beiträge zum Thema Wasserschlösser

Kultur
14 Bilder

Hugenpoet, ein Schloss namens "Krötenpfütze"

Das Ruhrgebiet ist reich an Burgen, Schlössern und Herrenhäusern. Die Geschichte des Schlosses Hugenpoet reicht dabei weit bis in die Zeit Karls des Großen zurück. Als Königsgut Karls des Großen fand der Vorgängerbau Hugenpoets im Jahr 778 erstmals urkundliche Erwähnung. Der Name des Schlosses setzt sich aus den Wortteilen "Hugen" als Bezeichnung für Kröten und "poet" für Pfütze zusammen und könnte eine Anspielungen auf die Sumpfige Umgebung in den Ruhrniederungen sein.

  • Essen-Kettwig
  • 06.04.17
  • 2
  • 4
Kultur
13 Bilder

Schloss Lembeck am frühen Abend

Ein WasserSchloss, in der Nähe von Dorsten. Ursprünglich ein wehrhaftes Gut, erstmals als "Oberhof in der Le(h)mbecke" in Urkunden aus dem 12. Jhdt. erwähnt. Die Herren vom Lembeck - als Verwalter und Bewohner - bauten im14. Jhdt. eine Turmhügelburg als Familiensitz am heutigen Ort des Schlosses. Seine grundlegende, heutige Gestalt erhielt Schloss Lembeck unter Dietrich Conrad Adolf von Westerholt-Lembeck, der es in der Zeit von 1674 bis 1692 im Stil des Barocks aus- und umbauen ließ. Die...

  • Wesel
  • 05.09.16
  • 15
  • 18
Überregionales
15 Bilder

Kleines Treffen im Schlosspark

Fast regelmäßig fahre ich nach Düsseldorf meine Mutter besuchen. Wie schön ist es, wenn DORT auch noch eine liebe LK-Freundin zu Hause ist. Also das Telefon rausgeholt, eine Nachricht abgeschickt. Wie ist es, hast Du spontan Zeit ? Trotz langem anstrengenden Arbeitstag kam Bruni zum Schloss Eller gedüst ! SUPI ! Mutti wohnt im Stadtteil Eller ! Also für mich nur ein Katzensprung ;-))) Gemeinsam genossen wir den späten Nachmittag bis die Sonne hinter den Sträuchern unterging....

  • Düsseldorf
  • 21.04.15
  • 27
  • 18
Kultur
17 Bilder

Von Wasser umgeben -----

-----Anholt immer wieder ein schönes Ziel Die Anlage ist eines der größten Wasserschlösser des Münsterlandes. Ihre Ursprünge liegen in einem Wehrbau aus dem 12. Jahrhundert zur Sicherung des Besitzes der Diözese Utrecht.

  • Isselburg
  • 12.07.14
  • 21
  • 16
Kultur
6 Bilder

Burg Vischering, immer ein lohnender Ausflug

Von den Wasserschlössern des Münsterlandes gehört Burg Vischerung zu den ältesten und schönsten. Ab dem 13. Jahrhundert am Rande von Lüdinghausen gebaut, ist sie besonders gut erhalten und landschaftlich reizvoll gelegen. Von einem System aus Gräften umgeben, die vom Flüsschen Stever gespeist werden, hat sie einen besonderen Charme, auch durch einen alten Baumbestand rundherum. So ist sie als Ausflugsziel ebenfalls zur Vogelbeobachtung geeignet. Gelegentlich fischt ein Eisvogel in den...

  • Selm
  • 09.12.11
  • 59
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.