Weltverbrauchertag

Beiträge zum Thema Weltverbrauchertag

Ratgeber
 Volker Mahlich und Petra Golly von der Verbraucherzentrale geben Tipps zur Vermeidung von Abzocke.

Aktionsstand zum Weltverbrauchertag
Gegen Abzocke durch unseriöse Notdienste: Verbraucherzentrale informiert in Neheim

Anlässlich des Weltverbrauchertages am 15. März warnt die Arnsberger Verbraucherzentrale vor unseriösen Notdiensten. Unter dem Motto "Ruhe bewahren – planvoll vorgehen“ hilft sie am kommenden Montag, 16. März, an einem Aktionsstand in der Beratungsstelle an der Neheimer Burgstraße 5 mit Tipps und Infos. Fällt die Tür von außen ins Schloss oder ist der Abfluss verstopft – dann wird rasche Hilfe oftmals teuer. Als Retter in der Not bieten Schlüsseldienste und Rohrreiniger ihre Dienste an....

  • Arnsberg-Neheim
  • 12.03.20
Ratgeber

Anlässlich des Weltverbrauchertags geben Verbraucherzentren Tipps gegen unseriöse Notdienste
Was tun, wenn die Tür zufällt?

Nur mal eben kurz noch den Müll rausbringen und schon ist es passiert. Die Tür fällt ins Schloss. Der Schlüssel liegt innen auf dem Tisch und schon steht man da. Mehr oder wenige rasche Hilfe ist gefragt. Aus eben solchen Momenten der Hilflosigkeit ziehen unseriöse Notdienste ihren Profit. Sie erscheinen im ersten Augenblick als Retter in der Not und entpuppen sich erst im Nachhinein als perfide Opportunisten, die mit horrenden Summen die Not-lagen ihrer Kunden ausnutzen. Um solchen...

  • Herne
  • 11.03.20
Ratgeber

Weltverbrauchertag 2019
Verbraucherzentrale Kamen: Aktionswoche gegen Kundenärger im Telefonladen

Im Telefonshop werden Kunden erschlagen von einer Vielzahl an Tarifen für höhere Übertragungsgeschwindigkeit, mehr Datenvolumen und zahlreiche Extras. „Damit Ratsuchende eine Chance haben, in dem Gewirr von Kosten, Extras und Tarifen einen passenden Handyvertrag zu finden, sind Shopbetreiber seit Mitte 2017 verpflichtet, Kunden über die wichtigsten Details vor einem Vertragsabschluss zu informieren“, erklärt Elvira Roth, Leiterin der Beratungsstelle in Kamen. Händler müssen Kunden auf das...

  • Kamen
  • 18.03.19
  • 1
Ratgeber

Weltverbrauchertag 2019
Weltverbrauchertag 2019

W e l t v e r b r a u c h e r t a g    2019 Schlechter Vertrag statt guter Rat Aktionstag gegen Kundenärger im Telefonladen Im Telefonshop werden Kunden erschlagen von einer Vielzahl an Tarifen für höhere Übertragungsgeschwindigkeit, mehr Datenvolumen und zahlreiche Extras. „Damit Ratsuchende eine Chance haben, in dem Gewirr von Kosten, Extras und Tarifen einen für sie passenden Handyvertrag zu finden, sind Shop-Betreiber seit Mitte 2017 verpflichtet, Kunden über die wichtigsten...

  • Schwerte
  • 15.03.19
Ratgeber
3 Bilder

Weltverbrauchertag 2018: Sich beim Kaufen nicht beirren lassen

Händler müssen gekaufte Waren zurücknehmen, online-gekaufte Artikel können immer zurückgeschickt werden, Zahlungen mit Karte lassen sich rückgängig machen – mit solchen Einwänden bei Kaufproblemen werden nicht nur Anbieter konfrontiert, sondern die Klärung solcher Fragen gehört zum Beratungsalltag der Verbraucherzentrale NRW. Was auf den ersten Blick als gutes Recht der Kunden erscheint, erweist sich beim genauen Hinsehen jedoch oftmals als ein weit verbreiteter Irrglaube. Irren ist...

  • Marl
  • 15.03.18
Ratgeber
Andreas Adelberger, Leiter der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Velbert, informiert über weitverbreitete Irrtümer beim Einkaufen.

Weltverbrauchertag: Rechtsirrtümer im Alltag - die Verbraucherzentrale klärt auf

Andreas Adelberger informiert über weitverbreitete Irrtümer beim EinkaufenDen Weltverbrauchertag - der immer auf den 15. März fällt und der auf eine Rede über Verbraucherrechte von John F. Kennedy zurückgeht - nimmt die Verbraucherzentrale NRW auch im Jahr 2018 zum Anlass, um Bürger über wichtige Rechtsirrtümer zu informieren. "In diesem Jahr befassen wir uns schwerpunktmäßig mit dem Irr- und Fehlglauben bei Einkäufen im stationären Handel", so Andreas Adelberger, Leiter der Verbraucherzentrale...

  • Velbert
  • 14.03.18
Ratgeber

Weltverbrauchertag 15.03.2018 / Informationen zu Rechtsirrtümern beim Warenkauf

Denkste, Klamotten kann man immer umtauschen? Verbraucherzentralen in Dinslaken, Moers und Wesel informieren über weitverbreitete Irrtümer beim Einkaufen Gekaufte Ware ist vom Umtausch ausgeschlossen. In welchen Fällen diese Händlervorgabe okay ist und Kunden irren, wenn sie auf ihre vermeintlichen Rechte nach dem Kauf pochen, dies ist eines der Themen am diesjährigen Weltverbrauchertag, zu dem die Verbraucherzentralen im Kreis Wesel am Donnerstag, dem 15. März einladen. Shopping-Fans und...

  • Wesel
  • 08.03.18
Ratgeber
Rose Sommer von der Verbraucherzentrale rät zur Vorsicht bei "Free-to-play"-Spielen und In-App-Käufen.

Wenn "gratis" plötzlich Geld kostet: Verbraucherzentrale warnt vor "Free-to-play"-Spielen und In-App-Käufen

Mit einer Rechnung über fast 1.000 Euro kamen die Eltern eines Jungen 2016 ratsuchend zur Verbraucherzentrale. Der Teenie hatte "Free-to-play"-Spiele auf dem Smartphone gespielt und dabei sogenannte In-App-Käufe getätigt. "Die Eltern mussten die Summe zahlen", berichtet Beraterin Rose Sommer. Damit es anderen nicht ebenso ergeht, nutzt die Verbraucherzentrale den heutigen Weltverbrauchertag (15. März), um über die angeblichen "Free-to-play"-Spiele aufzuklären. "Denn kostenlos ist hier gar...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.03.17
Ratgeber
V.l. Ines Sterkenburgh und Ariane Jessen von der Verbraucherzentrale geben Tipps zum Thema.

Verbraucherzentrale informiert über Kostenfallen bei Onlinespielen

Wer heutzutage zum ersten Mal Spiele auf dem Smartphone oder dem Tablet ausprobiert, der wird sich vielleicht wundern. Gar nicht mehr so teuer. Viele Apps gibt es gratis. Aber Vorsicht: In diesen sogenannten "Free-to-play-Spielen" verstecken sich Kostenfallen. Darüber informiert die Verbraucherzentrale im Rahmen des diesjährigen Weltverbrauchertages. In vielen Spielen können sogenannte "In-App-Käufe" getätigt werden. Damit können virtuelle Güter gekauft, Verbesserungen aktiviert oder ein neues...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.03.17
Ratgeber
v.l. Astrid Lindner (Beratungsstellenleiterin), Thomas Kreklau (Caritas), Anke Müller (Verbraucherberaterin).

Free to P(l)ay: Tücken kostenloser Spiele-Apps

Per Handy werden mit Goldtalern, Diamanten und Herzen in der virtuellen Spielewelt Siedlungen gebaut, reizvolle Gärten angelegt und Gegner besiegt. Hersteller von Action-, Strategie- und Rollenspielen wie Clash Royal, Candy Crush Soda Saga oder Pokémon Go bieten Spiele-Apps zum kostenlosen Download für Smartphones und Tablets an. Für viele Spiele-Macher ist das System der „Free to Play-Games“ ein einträgliches Geschäftsmodell. Denn „free to play“ kann durchaus zur Kostenfalle werden. Wenn...

  • Iserlohn
  • 14.03.17
Ratgeber
Veronika Zoller, Leiterin der Verbraucherzentrale, stellte den Schülern des Pestalozzi-Gymnasiums die Tücken von Spielen vor, die zunächst als Gratis-App aufs Smartphone oder Tablet heruntergeladen werden können.

Geschenkt ist noch zu teuer

Anlässlich des Weltverbrauchertages, der seit 1983 am 15. März begangen wird, informierte die Verbraucherzentrale über die Tücken sogenannter Free-To-Play-Spiele. In die Aktion am Pestalozzi-Gymnasium involviert waren unter anderem die Fachstelle für Suchtprävention. Per Handy werden mit Goldtalern, Diamanten und Herzen in der virtuellen Spielewelt Siedlungen gebaut, reizvolle Gärten angelegt und Gegner besiegt. Hersteller von Action-, Strategie- und Rollenspielen wie "Clash Royal", "Candy...

  • Herne
  • 14.03.17
  • 1
Ratgeber
Elvira Roth von der Verbraucherzentrale Kamen stellt das Programm gegen Abofallen vor. Foto: Speckenwirth

Abzocke per Smartphone

Zum Weltverbrauchertag informiert die Verbaucherzentrale in Kamen über Abzocke per Smartphone. Denn dass Handys immer häufiger als Bezahlsystem fungieren, nutzen Drittanbieter, oft aus Großbritannien und Irland, zu ihren Zwecken aus. Drittanbieter, die oft ihren Sitz im Ausland haben, verstecken hinter Werbebannern Bestätigungen zu dauerhaften und ungewollten Abos. Oft machen sich die daraus entstandenen Kosten erst spät bemerkbar und die Opfer verlieren so viel Geld. Leider ist diese Abzocke...

  • Kamen
  • 15.03.16
  • 1
Politik
14 Bilder

Weltverbrauchertag 2015: Verbrauchersicherheit geht vor

Gute Verbraucherpolitik muss sich an den Alltagsproblemen der Verbraucherinnen und Verbraucher orientieren. Dazu zählen die Bereiche Essen und Trinken, Kleidung und Textilien ebenso wie Kosmetik- und Hygieneartikel. Diese müssen frei sein von Gift- und Schadstoffen. Das ist heute leider nicht immer der Fall. Weichmacher in Kinderspielzeug, Nanotechnologie in Sonnencreme und Aluminium im Deo – damit muss endlich Schluss sein. Dass Ernährungsminister Schmidt auch für die Sicherheit von Produkten...

  • Marl
  • 15.03.15
  • 1
Ratgeber
Informierten über Abo-Abzocke am Telefon und Lastschriftbetrug: Markus Köpper (Kriminaloberkommissar) und Ursula Möllmann (Verbraucherberatung Wesel).

Abzocke am Telefon und Lastschriftbetrug

„Abgefragt, abgebucht, abgezockt - (be)trügerische Gewinne“ war Thema des Weltverbrauchertages. Infos darüber, wie Betroffene „auf dubiose Dienste von Abo-Abzockern nicht hereinfallen und was sie im Fall einer unzulässigen Kontoabbuchung tun können.“, gab den Rat suchenden Ursula Möllmann von der Weseler Verbraucherberatung an der Wilhelmstraße gemeinsam mit Kriminaloberkommissar Markus Köpper. Wichtig sei es, niemals persönliche Daten an unbekannte Dritte weiter zu geben und auch keinerlei...

  • Wesel
  • 16.03.11
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.