Wohnen an der Emscher

Beiträge zum Thema Wohnen an der Emscher

Politik
Den geringen Abstand des Neubaugebiets "Wohnen an der Emscher" zu einer Hochspannungsleitung bemängeln die Grünen.

Hochspannungsleitung zu nahe an den Häusern? – Grüne kritisieren Pläne für Bauprojekt „Wohnen an der Emscher“

Wenige Meter von einer 220 kV-Hochspannungsleitung entfernt ist das Bauprojekt „Wohnen an der Emscher“ an der Heerstraße vorgesehen. Der Landesentwicklungsplan (LEP) NRW empfiehlt jedoch einen Abstand von 400 Metern. Die Grünen bemängeln daher das Verwaltungsvorhaben und zweifeln an, dass die Stadt das Schutzgut Mensch ausreichend würdigt. „Die Verwaltung möchte das Gebiet überplanen“, kritisiert Grünen-Ratsmitglied Notburga Henke die Stadt, die die Vorgaben des LEP nicht berücksichtige. Ihr...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.10.18
Politik

GeWo II: Kooperation mit der Sparkasse? – Neuer Vorschlag der Verwaltung

Die Diskussion darüber, ob die Stadt eine Wohnungsbaugesellschaft gründet, nimmt eine neue Wendung. Wie der Technische Beigeordnete Heiko Dobrindt am Donnerstag (20. September) im Bauausschuss erläuterte, hat die Verwaltung Kontakt zur Sparkasse Vest aufgenommen, um eventuell eine Grundstücksentwicklungsgesellschaft zu gründen. Dabei wäre die Stadt Mehrheits- und die Sparkasse Minderheitseigentümer. Als Beispiele für eine Kooperation mit der Sparkasse nannte Dobrindt die Städte Datteln, Waltrop...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.09.18
  • 1
Politik

Xscape-Fläche wird in absehbarer Zeit nicht als Gewerbepark genutzt

Die ehemalige Xscape-Fläche an der B235/Grutholzallee wird in absehbarer Zukunft nicht als Gewerbepark genutzt. CDU und SPD hatten vorm Bauausschuss einen Antrag gestellt, der den Punkt enthielt, die Verwaltung zu beauftragen, ein Planungsverfahren einzuleiten, um die Fläche als Gewerbepark zur Verfügung zu stellen. Während der Sitzung am Donnerstag (28. Juni) bezeichnete der Ausschussvorsitzende Dr. Oliver Lind (CDU) den Passus als "Redaktionsversehen" und strich ihn. Übrig blieb der Antrag,...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.06.18
Politik

"Wohnen an der Emscher" irritiert Anwohner

Für Irritationen sorgt bei einigen Anwohnern der Heerstraße der vorgesehene Bebauungsplan für das Bauprojekt "Wohnen an der Emscher". "Unsere vier Doppelhäuser sind massiv betroffen", sagte ein Hausbesitzer im Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung. "Die Pläne der letzten Jahre sahen anders aus", so der Anwohner, dem wie einigen anderen das Gartenpachtgrundstück zum Jahresende durch den Besitzer gekündigt wurde. "Ein Haus wird in unserem jetzigen Gärten stehen." Zudem rücke...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.06.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.