Stadtfest: Viele feierten - doch Polizei meldete auch Übergriffe

10Bilder

Unna. Die Organisatoren zeigten sich zufrieden mit dem Verlauf des Unnaer Stadtfestes. Tausende feierten von Freitag bis Sonntag bei meist gutem Wetter und genossen das Open Air-Programm in der Innenstadt.
Doch es gab auch negative Meldungen: Nach Polizeiangaben kam es im Umfeld des Festes zu brutalen Ausschreitungen. Dabei entsetzt das rohe Vorgehen der Täter, die ohne Vorwarnung zuschlugen oder -stachen.
Am Freitagabend (2. September) gegen 21.30 Uhr erlitt ein 39-jähriger Unnaer eine Stichwunde im Rücken. Der 31-jährige Beschuldigte floh zunächst, konnte im Rahmen der Fahndung jedoch vorläufig festgenommen werden. Gegen 22 Uhr gingen zwei Fröndenbergerinnen am Südring in Richtung Bornekampstraße. Zu Fuß kam ihnen ein 22-jähriger Unnaer entgegen, der plötzlich und ohne ersichtlichen Grund der 31-jährigen Fröndenbergerin ins Gesicht schlug. Anschließend ging der Unnaer weiter. Der Beschuldigte wurde in Polizeigewahrsam genommen. Gegen 23 Uhr kam es im Stadtpark zu einer Schlägerei zwischen zwei Unnaern und etwa 15 Jugendlichen. Gegen 00.30 Uhr kam es in der Unterführung Königsborner Tor zu einer Schlägerei zwischen acht Beteiligten im Alter zwischen 21 und 58 Jahren. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll dabei auf Personen eingetreten worden sein, die bereits auf dem Boden lagen. Insgesamt wurden fünf Personen verletzt. Drei Personen wurden in ein Krankenhaus gebracht. Beide Gruppen beschuldigten sich gegenseitig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen