Schneller surfen in Velbert-Mitte

Daumen hoch für den Ausbau des Breitbandnetzes in Velbert: (von links) Stadtbaurat Andres Wendenburg, Peter Kroppen, Leiter Infrastrukturvertrieb Region West bei der Telekom und Stefan Mysliwitz, Vertriebsbeauftragter bei der Telekom.
  • Daumen hoch für den Ausbau des Breitbandnetzes in Velbert: (von links) Stadtbaurat Andres Wendenburg, Peter Kroppen, Leiter Infrastrukturvertrieb Region West bei der Telekom und Stefan Mysliwitz, Vertriebsbeauftragter bei der Telekom.
  • hochgeladen von Miriam Dabitsch

Gute Nachrichten für die Internet-Nutzer in Velbert-Mitte: Als zweite Stadt im Kreis Mettmann wurde in Velbert die Vectoring-Technik durch die Telekom installiert. Das heißt, die Bürger im Vorwahl-Bereich 02051 können ab sofort VDSL-Anschlüsse mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde buchen.

Vorausgegangen waren umfangreiche Arbeiten und ein großes Investment der Telekom: „Mehr als fünf Millionen Euro haben wir in den Ausbau des Velberter Netzes investiert“, sagte gestern Vertriebsbeauftragter Stefan Mysliwitz. Dazu wurden 24 Kilometer Glasfaser verlegt und 81 neue Multifunktionsgehäuse aufgestellt. „Der Bandbreitenhunger wächst“, weiß Peter Kroppen, Leiter Infrastrukturvertrieb Region West, mit der neuen Technik gehe Velbert auf die Überholspur im Internet. Und das nicht nur, was Downloads betrifft, sondern auch Uploads werden schneller. „Ein wichtiger Punkt auch für die ansässigen Unternehmen“, wertete Stadtbaurat Andres Wendenburg.
Übrigens sind nicht nur in den Gebieten, in denen die neue Vectoring-Technik verfügbar ist, schnelle Datenleitungen möglich. In Neviges und Langenberg gibt es mit Hilfe der Hybridtechnik die Möglichkeit, seine Internetverbindung zu optimieren. „Für nahezu jeden Haushalt gibt es ab sofort höhere Bandbreiten. Was wo verfügbar ist, sollte individuell abgeklärt werden“, sagt Kroppen. Nicht nur die Mitarbeiter im T-Punkt stehen mit Rat und Tat zur Seite. Bürger können sich auch im Internet schlau machen und es sind Mitarbeiter vor Ort unterwegs und klingeln bei den Bürgen an.
Zudem wird ab Montag für drei Wochen ein Verkaufsbus am Futterhaus am Berg stationiert sein und auch der große Doppeldecker-Bus der Telekom wird durch die Stadt fahren.
Wichtig: Wer das neue Angebot nutzen möchte, muss selbst aktiv werden und sich bei der Telekom melden.

Autor:

Miriam Dabitsch aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

83 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.