Bus ohne Fahrer auf Abwegen

Foto: Polizei

600 Meter war ein Bus ohne Fahrer unterwegs. Dabei entstand hoher Sachschaden in Höhe von 75000 Euro, Menschen kamen nicht zu Schaden. Das teilt die Polizei mit.

Am Freitagabend, gegen 22.09 Uhr, war der Bus auf der Siemensstraße unterwegs, ohne dass ein Fahrer am Lenkrad saß. Denn dieser hatte zuvor den Bus schon gegen 19.30 Uhr in Höhe des Hauses 22 zum Parken abgestellt. Auf der führerlosen Fahrt steuerte das Fahrzeug mehrfach von rechts nach links und zurück. Dabei streifte der Bus unter anderem eine Wand, beschädigte zwei Verkehrszeichen, knickte einen Laternenmast um und riss einen zweiten Lichtmast aus dem Boden. Eine 50 cm hohe Ummauerung der Fa. Roto Frank überfuhr der Bus und verschob auf dem Gelände zwei geparkte Autos um einige Meter. Ein dritter PKW wurde durch umherfliegende Splitter leicht beschädigt. Erst dann kam der Bus zum Stehen. Die unfreiwillige Fahrt führte zu einem geschätzten Schaden von ca. 75.000 Euro

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen