Wohlfühlen am Burgfeld - Umbau des Domizil nach elf Monaten beendet

Domizil-Geschäftsführerin Katja Donnay (rechts) freut sich, dass sich Christel Radtke (mitte), hier mit ihrer Nachbarin Ursula Wittstock in den neuen Räumen wohlfühlen.
Foto: Bangert
  • Domizil-Geschäftsführerin Katja Donnay (rechts) freut sich, dass sich Christel Radtke (mitte), hier mit ihrer Nachbarin Ursula Wittstock in den neuen Räumen wohlfühlen.
    Foto: Bangert
  • hochgeladen von Lokalkompass Niederberg

Nach rund elf Monaten Bauzeit hat das Domizil Burgfeld den Umbau des stationären Pflegebereichs beendet.

Mit einer Feier für die Bewohner, Mitarbeiter und Geschäftspartner wurde der Umbau des „Waldhaus“ genannten Gebäudeteils abgeschlossen.
„Wir haben rund 1,8 Millionen Euro investiert und bieten unseren Bewohnern die neuesten Standards“, freut sich Domizil-Geschäftsführer Frank Behrend. „Mit der Modernisierung haben wir einen entscheidenden Schritt für die Verbesserung der Lebensqualität unserer Bewohner getan. Ziel des Umbaus war es, den Bewohnern ein Umfeld zu bieten, dem es noch besser gelingt, Komfortansprüche mit einer modernen, hoch qualifizierten Pflege und Betreuung zu verbinden.“

So wurde die Zahl der Einzelzimmer erhöht, die alle über ein barrierefreies Bad verfügen. In vier Phasen erfolgte der Umbau, nach und nach konnten die neuen Räume bezogen werden. Um die Orientierung zu erleichtern, wurden die Wohnbereiche in unterschiedlichen Rot- und Gelbtönen gestaltet. Warme Töne an den Wänden, eine gleichmäßige, indirekte Beleuchtung, ein pflegeleichter Boden in Holzoptik, Pflanzen und Bilder in den Fluren sowie französische Fenster, die besonders tief herunterreichen und einen schönen Blick auf Neviges ermöglichen, runden die seniorengerechte Aufenthaltsqualität ab.
Das alles ist Grund genug, dass sich die Trägergesellschaft einen neuen Namen gegeben hat: Sie firmiert jetzt unter „Domizil Wohnfühlen GmbH“ statt wie zuvor „Innere Mission Neviges GmbH“.

Ganz abgeschlossen ist die Modernisierung des Hauses aber noch nicht: „Die Heizungsanlage wird im nächsten Sommer erneuert. Ein Blockheizkraftwerk wird künftig das gesamte Haus mit Energie versorgen. Aber von diesem Umbau werden die Bewohner nichts merken“, verspricht Geschäftsführer Behrend.

Autor:

Lokalkompass Niederberg aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.