Bezirksliga: Schwarzer Sonntag, nur FCN kann punkten

Trainer Marten Knöner durfte sich über einen Punktgewinn freuen. FOTO: Peter Mohr
  • Trainer Marten Knöner durfte sich über einen Punktgewinn freuen. FOTO: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Das war aus Wattenscheider Sicht ein rabenschwarzer Sonntag in der Bezirksliga. Es gab drei Niederlagen, nur der FC Neuruhrort holte im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen Zähler.

Überraschend war der "Ausrutscher" des VfB Günnigfeld, der am Weitmarer Waldschlösschen mit 1:4 das Nachsehen hatte. Lediglich in der zweiten Halbzeit keimte beim Tabellenführer noch einmal etwas Hoffnung auf, als Stefano Lombardo in der 67. Minute zum zwischenzeitlichen 1:2 verkürzt hatte.
Ganz arg unter die Räder kam SW Eppendorf. Unter den Augen des zukünftigen Trainers Manni Behrendt gab es in Horsthausen eine kräftige 1:7-Packung. Dabei waren die Eppendorfer in der 21. Minute durch Yee Ramnabaja sogar in Führung gegangen.
Trotz Führung durch Alban Colakaj ging auch die zweite Mannschaft von SW Wattenscheid 08 mit leeren Händen aus Altenbochum auf die Heimreise. Mit 2:3 hatte die Truppe von Trainer Alex Schmidt auf dem Kunstrasen am Pappelbusch das Nachsehen. Den zweiten 08-Treffer erzielte Maurice Decka.
Trotz zweimaligem Rückstand konnte der FC Neuruhrort gegen den Tabellendritten SSV Rotthausen punkten. Daniel Vering und Marc-André Wotte trafen beim 2:2 an der Ruhrstraße.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen