Bezirksliga: Zwei Siege zum Abschluss

Torschütze Rouven Strehlau (rechts) bedankt sich bei Marvin Missun, der die Ecke vor das Tor gebracht hatte. Foto: Peter Mohr
  • Torschütze Rouven Strehlau (rechts) bedankt sich bei Marvin Missun, der die Ecke vor das Tor gebracht hatte. Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Der Jahresabschluss 2016 verlief für die beiden Wattenscheider Bezirksligisten erfolgreich. Sowohl der FC Neuruhrort als auch SW Eppendorf fuhren drei Punkte ein.

Der FC Neuruhrort konnte durch seinen 4:1-Auswärtserfolg beim Schlusslicht Kornharpen die Abstiegsränge verlassen und überwintert auf Tabellenplatz 13 – drei Zähler vor dem ersten Abstiegsplatz. Marigon Hajrizaj (2), Kai Koitka und Cihan Tasbas trafen am Samstag an der Burkuhle für die Elf von Trainer Dino Degenhard.
Ein Spiel auf Augenhöhe sahen die Besucher an der Engelsburger Straße zwischen SW Eppendorf und TuS Hattingen. In der Anfangsphase parierte der 41-jährige Torwartoldie Daniel Lorek, der zu Beginn der zweiten Halbzeit verletzt ausschied, zweimal bei Chancen der Ruhrstädter ganz exzellent und verhinderte einen möglichen Rückstand. Die beste Möglichkeit der Hausherren bot sich im ersten Durchgang Marvin Missun, der in der 44. Minute mit einem Freistoß aus rund 30 Metern am Aluminium scheiterte.
Nach einer guten Stunde mussten die Eppendorfer dann einen Rückschlag wegstecken. Bastian Dirsus sah nach einem überflüssigen Foul im Mittelfeld die rote Karte – eine zu harte Entscheidung des insgesamt unsicheren Referees Mondring aus Gladbeck. Doch die Schwarz-Weißen zeigten sich keineswegs geschockt und gingen 90 Sekunden nach dem Platzverweis sogar in Führung.

Goldenes Tor von Strehlau
Nach einer Ecke von Marvin Missun gelang dem aufgerückten Innenverteidiger Rouven Strehlau in Abstaubermanier sein erster Saisontreffer. Hattingen wurde zwar in Überzahl optisch überlegen, konnte sich aber dank einer disziplinierten Eppendorfer Defensivleistung kaum zwingende Chancen erspielen. Stattdessen wäre Marvin Missun kurz vor dem Ende fast noch der zweite Treffer gelungen, als er aus rund 40 Metern Hattingens weit vor dem Tor postierten Schlussmann mit einem Heber überwinden wollte und nur knapp scheiterte. Wenig später musste Hattingens Kapitän Günthner nach einer gelb-roten Karte vorzeitig den Kunstrasen verlassen.

Mehr Fotos von der Engelsburger Straße in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/eindruecke-von-der-engelsburger-strasse-d722314.html

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen