DM-Gold für Reus und Männer-Staffel

Julian Reus war am Samstag an beiden Wattenscheider DM-Titeln beteiligt.
  • Julian Reus war am Samstag an beiden Wattenscheider DM-Titeln beteiligt.
  • hochgeladen von Peter Mohr

Julian Reus war am Samstag am ersten Tag der Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Kassel an beiden Wattenscheider Goldmedaillen beteiligt.

Im Auestadion setzte sich der Inhaber des deutschen Rekordes bei starkem Gegenwind in 10,30 Sekunden über die 100 Meter durch. „Mit meinem Lauf im Finale bin ich ganz zufrieden“, sagte Reus, „ich habe ein solides Rennen abgeliefert. Natürlich kann man bei dem Gegenwind keine 10,10 Sekunden anbieten. Ich freue mich, dass ich gewonnen habe. Die nächsten Wettkämpfe können kommen. Ausgerichtet ist natürlich alles auf die Europameisterschaft in Amsterdam und Olympia. Der Plan steht.“
Für die männliche Sprintstaffel war es ein Nervenkrieg in Nordhesen. Der TV 01 hat seinen DM-Titel über 4x100 Meter mit Maximilian Ruth, Robin Erewa, Maurice Huke und Julian Reus in 39,48 Sekunden verteidigt. Eine nicht gerechtfertigte Disqualifikation hatte dafür gesorgt, dass es ein Nachspiel nach dem Rennen gab. „Ein Kampfrichter hatte den dritten Wechsel deutlich überlaufen gesehen“, sagte Sprinttrainer André Ernst – Wattenscheid legte Protest ein. Und Videoaufnahmen der Bundestrainer brachten schließlich Klarheit: alles okay bei der Stabübergabe von Maurice Huke auf Schlussläufer Julian Reus! „Wir waren weit weg von einer Disqualifikation“, sagte Ernst.
Zum Abschluss des ersten Wettkampftages in Kassel hat die Wattenscheider 4x100-Meter-Staffel der Frauen (Monika Zapalska/Keshia Kwadwo/Pamela Dutkiewicz/Christina Haack) sensationell Silber geholt. Auch Pamela Dutkiewicz, über die 100 Meter Hürden noch gestürzt, konnte sich freuen: „Das ist natürlich kein Trost, aber trotzdem schön. Es war wichtig für mich, nach der Erfahrung mit dem Sturz einfach noch mal zu laufen.“ Wichtig war das Rennen auch für Christina Haack, die die Spikes nach der Saison an den Nagel hängt: „Vor fünf Jahren bin ich in Kassel Deutsche Meisterin über 200 Meter geworden, jetzt hole ich bei meiner letzten Meisterschaft im gleichen Stadion noch mal eine Medaille.

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.