Regionalliga: vor Auswärtsspiel in Verl jede Menge Fragezeichen bei der SGW
Klassenerhalt - und dann?

Nico Buckmaier (links) fehlt wegen seiner fünften gelben Karte in Verl. Bildet er auch noch nach der Sommerpause mit Trainer Farat Toku ein „Tandem“? 
Foto: Peter Mohr
  • Nico Buckmaier (links) fehlt wegen seiner fünften gelben Karte in Verl. Bildet er auch noch nach der Sommerpause mit Trainer Farat Toku ein „Tandem“?
    Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Der Klassenerhalt ist für die SG Wattenscheid 09 so gut wie sicher. Wie es dann weitergeht, steht aber noch in den Sternen.

Rechnerisch ist der Verbleib in der Regionalliga zwar noch nicht in "trockenen Tüchern", doch der fehlende Punkt sollte in den letzten beiden Partien kein allzu großes Hindernis sein. Wenngleich nach den Champions-League-Partien in dieser Woche bei Prognosen größte Vorsicht geboten ist.
Über etwaige Fußballwunder will Trainer Farat Toku allerdings nicht spekulieren. "Wir haben den Klassenerhalt im Blick - mehr nicht", wehrt der 39-Jährige ab und fügt an: "Wir sind weder Liverpool noch Tottenham."

Aber zumindest theoretisch hat sich die SGW vor dem Spiel am Samstag um 14 Uhr an der Verler Poststraße das Hintertürchen zum Einzug in den DFB-Pokal offengehalten. Zwei Siege in den noch ausstehenden Spielen wären dazu allerdings unabdingbare Voraussetzung. Dazu müsste dann noch der SV Rödinghausen das Westfalenpokalfinale gewinnen und sich die SGW in einem möglichen Quali-Spiel gegen den TuS Haltern durchsetzen.
"Damit beschäftige ich mich nicht. Das Spiel in Verl wird schwer genug", so Toku, der im Falle eines "Dreiers" allerdings mit seiner Mannschaft an den Ostwestfalen vorbeiziehen könnte. Und seine Mannschaft hat momentan einen richtig guten Lauf und holte aus den letzten fünf Spielen vier Siege und ein Remis. Vor drei Jahren setzten sich die 09er unter der Regie von Farat Toku schon einmal mit 2:0 in Verl durch. Torschützen damals Güngör Kaya und Manuel Glowacz.

Vier Spieler fehlen

"Eine Mannschaft mit ganz viel Erfahrung wartet auf uns", so Toku, der seinen gelb-gesperrten Kapitän Nico Buckmaier ersetzen muss. Außerdem fehlen Herve Unzola, Chang Kim und Julijan Popovic. Wer für ihn in die Startelf rückt, will der 09-Coach erst kurzfristig entscheiden.

Entschieden ist bisher auch noch nicht die sportliche Zukunft von Farat Toku. Von den Spielern ganz zu schweigen. Was die Planungen über das Saisonende hinaus angeht, war Aufsichtsratschef Oguzhan Can zu keiner Stellungnahme gegenüber dem Stadtspiegel bereit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen