SGW: Gegen neun Mann noch Ausgleich kassiert

Berkant Canbulut brachte die SGW früh in Führung. FOTO: Peter Mohr
  • Berkant Canbulut brachte die SGW früh in Führung. FOTO: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Die SG Wattenscheid 09 hat gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach die Chance auf einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf leichtfertig vertan. Vor knapp 600 Besuchern gab es am Sonntag in der Lohrheide ein 2:2 (2:1). Die Hausherren verschossen einen Strafstoß und kassierten den Ausgleich gegen neun Gästespieler.

Vereinspräsident Christoph Jacob verließ sechs Minuten vor dem Abpfiff beinahe fluchtartig den Innenraum des Stadions. Der ehemalige Torwart war „angesäuert“ - wie das Gros der Wattenscheider Fans. Die Gäste kamen in doppelter Unterzahl durch Rodriguez nach einem Patzer von 09-Schlussmann Lukas Fronczyk im zweiten Versuch zum Ausgleich, nachdem Nico Buckmaier zunächst noch das Leder von der Linie geköpft hatte.
„Wir sind nach dem Spiel alle enttäuscht. Wir hatten uns drei Punkte vorgenommen und haben eine Stunde lang richtigen Abstiegskampf gezeigt, haben uns Torchancen erarbeitet, sind zweimal in Führung gegangen und haben uns auch vom 1:1-Ausgleich nicht verrückt machen lassen. Wenn Du dann den Elfmeter zum 3:1 bekommst, musst Du diese Chance nutzen, dann ist das Spiel durch“, meinte Trainer André Pawlak nach der Partie.
Die zweite Schlüsselszene des Spiels war schon in der 53. Minute, als Kevin Brümmer einen tollen Pass in den Lauf von Sven Preissing gespielt hatte und dessen Schuss von Gladbachs Lenz mit dem Arm abgewehrt wurde. Strafstoß und rote Karte war die Konsequenz. Doch Nico Buckmaier scheiterte vom Elfmeterpunkt an Schlussmann Blaswich.
Aber der Reihe nach: Die erste große Möglichkeit hatten die Gäste vom Niederrhein, die Jens Grembowietz mit einer tollen Rettungsaktion nach einer Viertelstunde vereitelte. Gladbachs Offensivkräfte Pisano, Rodriguez und Holzweiler sorgten für reichlich „Betrieb“ in der Wattenscheider Hälfte. Den ersten Akzent auf der Gegenseite setzte der in der ersten Halbzeit überragende Berkant Canbulut, als er sich in der 17. Minute auf halblinks gegen drei Borussen durchsetzte, aber in letzter Sekunde beim Torschuss noch geblockt werden konnte. Anders sechs Minuten später, da traf der Ex-Sprockhöveler auf Vorarbeit von Nico Buckmaier aus der Drehung mit einem Schuss ins lange Eck zur Führung. Die Freude währte allerdings nur sechs Minuten, dann zirkelte der spätere Rotsünder Lenz einen Freistoß aus 20 Metern über die Mauer direkt ins Tor.
Doch die SGW blieb am Drücker und ging in der 36. Minute erneut in Führung. Niklas Andersen war im Strafraum zu Fall gekommen, und Schiedsrichter Heien zeigte auf den Punkt. Den Elfmeter (von der Marke „muss man nicht geben“) verwandelte Nico Buckmaier.
Danach scheiterte Sven Preissing am Keeper, und bei Kevin Brümmers Gewaltschuss (39.) hatte der Schlussmann Glücksgöttin Fortuna auf seiner Seite. Mit den Fingerspitzen lenkte er das Leder auf den Querbalken.
Auf der anderen Seite konnte sich Lukas Fronczyk bei einem Schuss des starken Pisano zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff auszeichnen. Die zweite Halbzeit war weit weniger ansehnlich, weil es die SGW nicht schaffte, ihre Überzahl auszuspielen und Ball und Gegner laufen zu lassen. Eine Viertelstunde lang (nach dem rüden Foul des eingewechselten Ritter an Christian Melchner) hieß es auf dem Feld neun gegen Elf – mit dem bekannten und unbefriedigenden Ende.
Die SGW steht vor dem Derby gegen den punktgleichen VfL Bochum II damit nur dank der mehr erzielten Tore momentan auf einem Nichtabstiegsplatz.

Fronczyk, Lehmann, Melchner, Grembowietz, Andersen, Zajas, Kisyna (84. Hibbeln), Preissing (70. Ersoy), Brümmer, Buckmaier, Canbulut (79. Sarisoy).

Gelbe Karten: Pressing (28.), Kisyna (55.), Zajas (87.)

Mehr Fotos aus der Lohrheide in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/fotos-aus-dem-lohrheidestadion-d417926.html

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen