Bergbauwanderweg-Pionier Gerhard Lutter gestorben

Der Heimat- und Bürgerverein Wattenscheid (HBV) trauert um Gerhard Lutter, der am 16. Januar nach längerer Krankheit gestorben ist.

Lutter wurde 79 Jahre alt und war bis zu seinem Tod Mitglied des HBV-Vorstandes und der „Experte für historische Wanderwege“ schlechthin. Ohne die Anregungen von Gerhard Lutter gäbe es in Wattenscheid weder den Bergbauwanderweg in Höntrop und Eppendorf noch den Historischen Stadtrundweg. Lutter mühte sich auch, Kindern und Jugendlichen die Heimatgeschichte durch eine von ihm mitgestaltete Heimatfibel näher zu bringen. Bis zuletzt betreute er auch die Dienstagsprechstunden des HBV.

Heinz-Werner Kessler, Vorsitzender des HBV: „Gerhard Lutter war eine Säule des HBV und hat sich große Verdienste um den HBV und Wattenscheid erworben. Wir werden seine verdienstvolle Arbeit in bleibender und dankbarer Erinnerung behalten“.

Autor:

Holger Crell aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.