Eine Wanderung mal anders durch den Ruhrpott

Kiosk am Bismarkplatz

Eine Wanderung der besonderen Art findet am 26.06.2011 zum letzten Mal durch einige Teile des Reviers von Wattenscheid, Bochum und Wanne-Eickel statt. Den Anfang macht ein Kiosk am Bismarkplatz, "Den ältesten übrigens in Wattenscheid" am Rande der Zeche Centrum gelegen. Die Reise wird über die Südfeldmark, Günnigfeld nach Hordel und zur Stadtgrenze Wanne-Eickel führen. Den Abschluss bildet "Elkes Bude". An einigen ausgewählten Kiosken sind diese Zeichnungen von den Kiosken, Zechen und Menschen des Höntroper Künstler Wolfgang Schlott aufgestellt. Der Schauspieler und Regisseur Giampiero Piria begleit das Projekt. Durch diese Ausstellung und Auswahl an Bildern an den Kiosken wird, ein Bezug zu den Industriedenkmälern hergestellt, auf die man auf der Wanderung vorbei kommt. So z.B. Zeche Hannover oder die Kolonie. In Zeiten von Supermarkt und Einkaufszentren bleibt das soziale miteinander immer mehr auf der Strecke. Da immer mehr Buden und Büdchen von der Bildfläche verschwinden, ist dies eine Zeitreise in die Vergangenheit. Was die Zukunft mit den Kiosk macht ob der Bestand weiter schrumft, oder erhalten bleibt wird sich zeigen. Ein Kamerateam wird die Wanderung begleiten und einen Beitrag erstellen.

Autor:

Peter Siama aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.