24.01.2012 Wohnhaus durch Feuer komplett zerstört

15Bilder

Uhrzeit: 04:12 Uhr
Einsatzort: Hammerstraße
Stadtteil: Wattenscheid

Bei einem Feuer in den frühen Morgenstunden wurde ein zweigeschossiges Wohnhaus in der Hammerstraße komplett zerstört.
Verletzt wurde niemand.
Um 04:12 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr durch einen Anwohner eine starke Rauchentwicklung auf der Hammerstraße in Bochum Wattenscheid gemeldet.
Beim Eintreffen des zuständigen Löschzuges der Feuer- und Rettungswache Wattenscheid, nur sieben Minuten später,
brannten große Teile des Erdgeschosses eines zweigeschossigen Wohnhauses in voller Ausdehnung.
Die vier Bewohner des Hauses hatten sich zu diesem Zeitpunkt bereits selbstständig in Sicherheit gebracht.
Sie blieben alle unverletzt und kamen nach kurzer Zeit bei Angehörigen unter.

Trotz sofort eingeleiteter Löschmaßnahmen breitete sich der Brand durch den Treppenraum in das erste Obergeschoss und von dort weiter ins Dachgeschoss aus.
Eine Brandbekämpfung im Inneren des Wohnhauses war zu diesem Zeitpunkt aufgrund der enormen Hitzeentwicklung nicht möglich.
Mit insgesamt 6 Strahlrohren, davon eins über eine Drehleiter, konnten die Flammen nach 90 Minuten unter Kontrolle gebracht werden,
sodass dann auch ein Innenangriff möglich war. Zu diesem Zeitpunkt waren über 50 Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr vor Ort.

Probleme bereiteten die tiefen Temperaturen. Die Hydranten auf der Straße mussten mit Gasbrennern aufgetaut werden.
Diese werden auf jedem Löschfahrzeug mitgeführt. Der erste Löschangriff konnte aber ohne Probleme mit dem mitgeführten Wasser der Löschfahrzeuge erfolgen.

Derzeit laufen die Nachlöscharbeiten. Immer wieder Flammen vereinzelte Brandnester im gesamten Gebäude auf und werden
von mehreren Trupps unter Atemschutz abgelöscht. Zudem müssen Teile des Dachs entfernt werden, um auch hier die Glutnester komplett ablöschen zu können.
Diese Arbeiten werden auch noch bis in die späten Morgenstunden fortgesetzt werden.

Abschlußmeldung 15:47 Uhr: Durch die Feuerwehr Bochum wurden im Laufe des Vormittags weitere Löschmaßnahmen zur Bekämpfung von Glutnestern durchgeführt.
Zur Lokalisierung wurde dabei die auf dem Löschzug mitgeführte Wärmebildkamera eingesetzt. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte durch Statiker des Bauordnungsamtes sowie des Technischen Hilfswerks,
die nach einer ersten Einschätzung das Betreten von Teilen des Gebäudes untersagten.
Die Stadtwerke Bochum unterbrachen die gesamte Energiezuführung des stark beschädigten Hauses.
Die Feuerwehr Bochum führt in regelmäßigen Abständen Nachkontrollen an der Einsatzstelle durch, um einen erneuten Brandausbruch zu verhindern.
Aktuell sind Einheiten der Feuerwehr zu Nachlöscharbeiten vor Ort. Nach Abschluss des Einsatzes streuten Mitarbeiter des USB mit einem Streufahrzeug die gesamte Fahrbahn im Bereich der Einsatzstelle ab.
Die Brandursache und Schadenhöhe werden im weiteren Verlauf von der Kriminalpolizei ermittelt.

Insgesamt war die Feuerwehr Bochum mit 70 Kräften im Einsatz.

Unterstützt wurde die Berufsfeuerwehr von den Löscheinheiten Langendreer, Günnigfeld, Heide, Wattenscheid Mitte, Höntrop, Eppendorf, Bochum Mitte,
Altenbochum-Laer, Brandwacht sowie der Sondereinheit Information und Kommunikation.

Wir wurden um 7.39 Uhr alarmiert. Wir waren im Einsatz mit 1/3
und 3 Anwärtern und LF 10/6.
Einsatzende war gegen 11.30 Uhr.

Autor:

Rüdiger Jarnert aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen