Offene Bühne und SCALA Jazz Band & Friends
Scala Kultur- und Förderverein Wesel e.V. sucht Sponsoren

v.l. Frank Schüring (Filialleiter Hammer), Jochen Runte (Unternehmensberatung Runte), Ulf Lange (Vorstand Volksbank Rhein Lippe eG), Monika Stallknecht (Pressewartin Scala), Gerd Hüsken (Vorstand Volksbank Rhein Lippe eG), Thomas Metzke (Geschäftsführer Fett & Wirtz), Nicole Bach (1.Vorsitzende d. Fördervereins), Frank Busch (Vorstand Förderverein), Nicole Norff (Kassenwartin), Reinhard Hoffacker (Vorstand Niederrheinische Sparkasse RheinLippe), Karin Nienhaus (Betreiberin Scala) Dr. Jürgen Dürre (Pathologie Wesel), und Max Trapp (Mitglied d. Fördervereins)
2Bilder
  • v.l. Frank Schüring (Filialleiter Hammer), Jochen Runte (Unternehmensberatung Runte), Ulf Lange (Vorstand Volksbank Rhein Lippe eG), Monika Stallknecht (Pressewartin Scala), Gerd Hüsken (Vorstand Volksbank Rhein Lippe eG), Thomas Metzke (Geschäftsführer Fett & Wirtz), Nicole Bach (1.Vorsitzende d. Fördervereins), Frank Busch (Vorstand Förderverein), Nicole Norff (Kassenwartin), Reinhard Hoffacker (Vorstand Niederrheinische Sparkasse RheinLippe), Karin Nienhaus (Betreiberin Scala) Dr. Jürgen Dürre (Pathologie Wesel), und Max Trapp (Mitglied d. Fördervereins)
  • hochgeladen von Ines Wenzel

Der Kultur- und Förderverein, der bereits 2015 gegründet wurde, hat zwei wundervolle Veranstaltungen ins Leben gerufen und ist nun auf der Suche nach finanzstarken Sponsoren.

Die „Offene Bühne – Kleinkunst, Musik und mehr“ hat viel zu bieten. „Wir möchten lokalen Künstlern und jungen Talenten eine Bühne bieten“, so Frank Busch, Vorsitzender des Fördervereins. Hier darf jeder ins Rampenlicht, der sich zeigen möchte und Mumm hat. Von Poeten, über Solomusiker, Bands und Duos, Tanzgruppen, Mentalisten oder Karaoke- und Musicalsängern hat hier jeder eine Bühne und darf sein Können zum Besten geben. Die „Offene Bühne“ hat bis heute 120 Gruppen und Einzelkünstlern einen Rahmen geboten. Viele dieser Künstler standen zum ersten Mal im Rampenlicht und haben ihr Debüt grandios gemeistert.

Es ist nicht unbedingt eigenes Equipment nötig, um hier sein Können zu zeigen. „Das Scala Kulturspielhaus bietet den Künstlern professionelle Technik und das kostet natürlich einiges“, so Monika Stallknecht, Pressewartin des Scala Kultur- und Förderverein Wesel e.V.

Aus diesem Grund ist der Förderverein auf der Suche nach weiteren Kultur-Paten, denn um eine Veranstaltung der offenen Bühne zu finanzieren sind 1.000 € nötig. Für das Jahr 2019 konnten bereits 5 Veranstaltungen gesichert werden, was der Unterstützung der Paten der Unternehmensberatung Jochen Runte, der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe, dem Autohaus Fett & Wirtz, Max Trapp und der Pathologie Dr. Dürre zu verdanken ist.

Bereits seit 2014 gibt es die zweite Veranstaltungsreihe „SCALA Jazz Band & Friends“. Ins Leben gerufen wurde diese Reihe von Hanns Hübner und sie steht unter dem Motto „Die SCALA Jazz Band lädt ein!“ Hier ist nicht nur das Publikum gemeint, sondern auch weitere Musiker und Mitspieler. Um hier einen Abend unterhalten zu können, sind immerhin 800 € nötig und selbst da verzichten die Musiker seit Jahren schon auf ihre Gage. Die erste Veranstaltung der SCALA Jazz Band findet schon morgen am 15. Februar 2019 statt und wird vom hiesigen HAMMER-Markt gesponsort. „Das Besondere an diesen Jazz-Abenden mit New Yorker Jazzkeller-Qualität ist, das der Saxophonist Aart Gisolf, immer eine Geschichte zu den einzelnen Stücken erzählt“, so Karin Nienhaus, Geschäftsführerin des Scala Kulturspielhauses.

Der Eintritt der beiden Veranstaltungen ist frei. „Wir möchten jedem Bürger Wesels den Zugang zu diesen Veranstaltungen ermöglichen“, so Dr. Jürgen Dürre, Pathologe. Der wohl bekannteste Sponsor und Gönner des Scala ist Werner Hansch, TV- und Radio Sportreporter-Legende. Er hat den neuen Werbespot für das zweite Niederrheinische Filmfestival gesprochen.
Alle Paten und Sponsoren sind sich einig, dass Wesel hier eine Lücke in der Kulturlandschaft geschlossen und sich nach Jahren in Wesel etabliert hat. „Genau dieses Format hat in Wesel noch gefehlt und das unterstütze ich gerne“, so Max Trapp. Da stimmt Karin Nienhaus mit ein und sagt „Das Kulturspielhaus ist Goldwert, aber keine Goldgrube.“

Wer sich für eine Mitgliedschaft im Scala Förderverein interessiert, der ist als Einzelperson mit 30 € Jahresbeitrag dabei. Die Mitgliedschaft für Paare liegt bei 50 €.
Für jegliche Fragen oder sonstige Anliegen steht ihnen der Scala Kultur- und Förderverein unter der Mail kontakt@scala-kulturspielhaus.de zur Verfügung.

v.l. Frank Schüring (Filialleiter Hammer), Jochen Runte (Unternehmensberatung Runte), Ulf Lange (Vorstand Volksbank Rhein Lippe eG), Monika Stallknecht (Pressewartin Scala), Gerd Hüsken (Vorstand Volksbank Rhein Lippe eG), Thomas Metzke (Geschäftsführer Fett & Wirtz), Nicole Bach (1.Vorsitzende d. Fördervereins), Frank Busch (Vorstand Förderverein), Nicole Norff (Kassenwartin), Reinhard Hoffacker (Vorstand Niederrheinische Sparkasse RheinLippe), Karin Nienhaus (Betreiberin Scala) Dr. Jürgen Dürre (Pathologie Wesel), und Max Trapp (Mitglied d. Fördervereins)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen