Jahresempfang von Krisenstab und Gefahrenabwehr im Kreishaus Wesel

Die Mitglieder des Krisenstabs und die Führungskräfte der Gefahrenabwehr empfing Landrat Dr. Ansgar Müller zum traditionellen Jahresempfang im Weseler Kreishaus. Der Jahresempfang findet bereits seit über 20 Jahren statt.
  • Die Mitglieder des Krisenstabs und die Führungskräfte der Gefahrenabwehr empfing Landrat Dr. Ansgar Müller zum traditionellen Jahresempfang im Weseler Kreishaus. Der Jahresempfang findet bereits seit über 20 Jahren statt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Wesel

Die Mitglieder des Krisenstabs und die Führungskräfte der Gefahrenabwehr empfing Landrat Dr. Ansgar Müller zum traditionellen Jahresempfang im Weseler Kreishaus. Etwa 60 Gäste waren der Einladung in diesem Jahr gefolgt.

Der Landrat bedankte sich bei den Führungskräften und allen haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz: „Im Namen des Weseler Kreistags aber auch ganz persönlich möchte ich mich bei Ihnen allen und den Organisationen, die sie vertreten, bedanken.“ „Glücklicherweise“, so der Landrat weiter, „hat es im vergangenen Jahr keine Einsätze für den Krisenstab und die Einsatzleitung gegeben. Gleichwohl ist es wichtig, gut vorbereitet zu sein, um im Ernstfall schnell und effektiv handeln zu können. Einige von Ihnen haben beim Einsatz des rechtsrheinischen Patiententransportzuges zur Unterstützung der Evakuierung des Klinikviertels in Dortmund am vergangenen Wochenende eindrücklich ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Das war eine der größten Patientenevakuierungen, die wir bisher in NRW gesehen haben.“

Gefahrenabwehr weiterhin optimieren

Der Kreis Wesel will die Gefahrenabwehr in den Bereichen der Ausstattung, der Übungen und der Aus- und Fortbildungsmaßnahmen weiterhin optimieren. Der Kreistag hat die hierfür notwendigen Mittel bereitgestellt. „Ich bin überzeugt, dass diese Investitionen die Gefahrenabwehr und den Katastrophenschutz im Kreis Wesel noch handlungsfähiger und das Leben aller Einwohnerinnen und Einwohner im Kreis Wesel noch sicherer machen.“

Neben dem Kreisbrandmeister und seinen Stellvertretern nahmen auch Führungskräfte des Technischen Hilfswerks, des Deutschen Roten Kreuzes, der Johanniter Unfallhilfe, des Malteser Hilfsdienstes, des Arbeiter-Samariter-Bundes, der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft, der Rettungshundestaffeln, der Bundeswehr, des Notfallseelsorge- und Einsatznachsorgeteams, der Informations- und Kommunikationsgruppe des Kreises, die Vertreter der Kreispolizeibehörde, der Kreiseinsatzleitung und des Krisenstabes am Jahresempfang teil, der bereits seit über 20 Jahren stattfindet.

Autor:

Lokalkompass Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.