Über die konjunkturelle Hochstimmung am Niederrhein / Norbert Borgmann (SHK-Innung)

Norbert Borgmann

Für das Handwerk im Kreis Wesel setzt sich die konjunkturelle Hochstimmung auch im Herbst 2017 mit einem neuen Allzeithoch fort. Über die Hälfte der Betriebe berichten von einer guten allgemeinen Geschäftslage.Ein Viertel der Betriebe erwartet von diesem hohen Niveau aus sogar eine weitere Verbesserung im Jahr 2018.

Diese Hochstimmung wird diesmal von den Betrieben aus dem Ausbaugewerbe und aus den Handwerken für den gewerblichen Bedarf getragen.

Vergleichsweise schwach bleibt die Stimmung bei den Personenbezogenen Dienstleistungen. Leichte Eintrübungen zeigen sich – bei hohem Ausgangsniveau – beim Kfz-Gewerbe, das allerdings für die Umsatzentwicklung im Handwerk wegen seines Handelsgeschäfts von großem Gewicht ist.

Das Handwerk hat gute Aussichten, auch im Jahr 2018 ein klares Umsatzplus zu erzielen. Sorge bereitet dem Handwerk die Beschäftigungsentwicklung und der Nachwuchs. Es fehlt nach wie vor an geeigneten Fachkräften und Lehrstellenbewerbern.

Konnten die Lehrlingszahlen in 2017 gegenüber 2016 noch gehalten werden, so wird es nicht einfach werden, diese auch im Jahr 2018 zu erreichen. Wobei gut ausgebildete Handwerker oft eine Arbeitsstelle in ihrer Wohnnähe haben. Sie gehören dann nicht zu den Pendlern, die täglich die Autobahnen ins benachbarte Ruhrgebiet verstopfen bzw. darauf hoffen, mit öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus und Bahn ihre Arbeitsstelle pünktlich zu erreichen. Alleine die Kosten- und Zeitersparnis sind gute Argumente für eine Ausbildung im Handwerk. Bleibt die Hoffnung, dass sich möglichst viele qualifizierte Schulabgänger für eine Ausbildung im Handwerk bewerben.

Ich bin davon überzeugt, dass auch in den nächsten Jahren der Slogan “Handwerk hat goldenen Boden” weiterhin Bestand hat.

Norbert Borgmann
Obermeister der Innung Sanitär-Heizung-Klima Kreis Wesel
und Stellvertretender Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Wesel

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen