Ausstellung „Talente zu entdecken“ öffnet heute in der Arbeitsagentur Wesel
Achte bundesweite Aktionswoche für Menschen mit Behinderung bietet Veranstaltungen und Beratung in Wesel und Kleve

In der bundesweiten Aktionswoche vom 3. bis 7. Dezember weist die Agentur für Arbeit Wesel auf die Arbeitsmarktsituation und das Beschäftigungspotenzial von Menschen mit Behinderung hin. Dazu sind Informationen für Arbeitgeber und Beratungsangebote für Menschen mit Behinderung geplant. Heute öffnet die Ausstellung „Talente zu entdecken“ in der Arbeitsagentur Wesel.

Die Zahl sozialversicherungspflichtig beschäftigter schwerbehinderter Menschen in den Kreisen Wesel und Kleve steigt. Dennoch sinkt die Arbeitslosigkeit trotz der günstigen Ausgangslage am Arbeitsmarkt nur wenig, und der Anteil der Menschen mit Behinderung an allen Arbeitslosen nimmt kontinuierlich zu.

„Bislang konnten Menschen mit Behinderung nicht in dem Ausmaß von der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt profitieren wie Menschen ohne gesundheitliche Einschränkungen. Dabei sind sie durchschnittlich besser qualifiziert und könnten für Unternehmen mit Personalbedarf durchaus die gesuchte Fachkraft sein. Für die stärkere Berücksichtigung dieser Bewerberinnen und Bewerber werden wir in der Aktionswoche bei den Arbeitgebern in den Kreisen Wesel und Kleve werben“, betont Barbara Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wesel. Daneben gibt es Informationsveranstaltungen und Beratungsangebote, die sich an Menschen mit einer Behinderung oder gesundheitlichen Problemen richten.

„Talente zu entdecken“ gibt es seit heute (26. November) bis 14. Dezember in der Agentur für Arbeit Wesel, Reeser Landstr. 61, 46483 Wesel. In der gleichnamigen Wanderausstellung werden sechs Unternehmen, u.a. aus Rheinberg und Rees-Haldern, präsentiert, in denen das berufliche Potenzial von Frauen mit Behinderung ein wichtiger Erfolgsfaktor ist. Die Frauen werden mit ihren beruflichen Kompetenzen, bildlich und mit Zitaten vorgestellt. Die Ausstellung des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Niederrhein will insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen das verborgene Fachkräftepotenzial von Frauen mit Behinderung aufzeigen. Die Ausstellung kann zu den normalen Öffnungszeiten der Arbeitsagentur (Mo-Mi, Fr 8-12.30 Uhr, Do 8-18 Uhr) besucht werden.

Am Montag, 3. Dezember, wird der Aktiv-Bus, der normalerweise im Rahmen der Inklusionsinitiative der Agentur für Arbeit Wesel und des Jobcenters Kreis Kleve eingesetzt wird, in Kleve und Goch Station machen. Von 9.00 bis 11.30 Uhr steht das Mobil vor dem Kreishaus in Kleve und von 13.00 bis 16.00 Uhr vor der Agentur für Arbeit in Goch, Wiesenstraße 44. Interessierte können sich dort über Unterstützungsangebote für Menschen mit Behinderung bei der Stellensuche, Bewerbungstipps sowie Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben informieren. Für die Gespräche ohne Voranmeldung stehen ein Arbeitsvermittler für Rehabilitanden und schwerbehinderte Menschen der Arbeitsagentur Kleve sowie ein Bildungsträger zur Verfügung.

Am Dienstag, 4. Dezember, findet um 14.00 Uhr eine offene Informationsveranstaltung im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Wesel, Reeser Landstr. 61, 46483 Wesel, statt. Die Veranstaltung richtet sich ausdrücklich nicht nur an Kundinnen und Kunden der Arbeitsagentur und des Jobcenters, sondern auch an interessierte Arbeitsuchende oder Beschäftigte mit gesundheitlichen Einschränkungen. An vier Themeninseln stehen Experten und Expertinnen bereit, die u.a. zu folgenden Themen beraten: Stellensuche, Bewerbungstipps, Beschäftigungssicherung, Leistungen zur Förderung am Arbeitsleben. Daneben können individuelle Fragen besprochen werden. Menschen mit einer Sinnesbehinderung, die auf Barrierefreiheit angewiesen sind, werden um Anmeldung unter 0281/9620-357 (Fr. Tück) gebeten.

Autor:

Sabine Hanzen-Paprotta (Agentur für Arbeit Wesel) aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen