"Bubble Tea": Verbraucherschützer warnen vor dem Kultgetränk!

Es ist wohl das Trendgetränk des Jahres 2012: Der "Bubble Tea" hat seinen Weg von Asien nach Europa genommen und ist hier schließlich, speziell bei Jugendlichen zum Kult erhoben worden. Überall eröffnen Bars, die sich auf das süße Getränk spezialisiert haben. Kinderärzte nennen es "hochgefährlich".

Auch Verbraucherschützer beobachten die steigende Popularität des Gemischs aus Tee und Sirup mit Skepsis. "Die Deklarationspflicht ist bei Bubble Tea vermindert", so Angela Clausen von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Im Klartext: Keiner kann die enthaltenen Inhaltsstoffe wirklich kennen.

Wie die Verbraucherschützerin erklärt, kann man auch Weichmacher im "Bubble Tea" nicht ausschließen. Diese gelten als besonders gefährlich. Außerdem wird auf dem Etikett keine Rechenschaft über den Koffein-Gehalt abgelegt, was für Kinder gefährlich ist. Enthalten sind pro Becher auch 500 Kalorien.

Autor:

Joerg Hessbrueggen aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen