Das x gefunden — von Werbung, Island und der Grapefruit

Ich bin vor ein paar Monaten an Plakaten vorbeigelaufen, die für Limonade warben. Soll vorkommen. Darauf stand in rundlich-lockerer, informeller Schrift "Fanta x You". Ich nahm das im allgemeinen Trubel der Aktivitäts- und Ablenkungsdichte der Stadt wohl war, kam aber nicht über die Frage hinaus: "…hat der Grafiker das Pluszeichen angewinkelt, um einen auf Querdenker zu machen? Oder mogelt man sich jetzt so in die Augen der Generation Z? Warum hat man überhaupt meinen jüngeren Zeitgenossen den letzten Buchstaben im Alphabet verpasst? Das klingt doch recht pessimistisch…"

Dann las ich gestern von der Kollektion "Fila x Chupa Chups", die von der Sportswear-Firma Fila in Südkorea verkauft wird: da prangt das Chupa Chups-Logo auf Klamotten und Schuhen.
Und plötzlich wurde mir klar, dass ich das x sehr wohl kenne! Aus der Botanik!
Citrus × aurantium, besser bekannt als Grapefruit, ist eine Kreuzung aus Orange und Pampelmuse.
Und die Orange selbst (botanisch Citrus × sinensis) ist auch schon aus einer Kreuzung von Pampelmuse und Mandarine hervorgegangen.
(Merke: die Zitruspflanzenwelt hat einen Genpool wie Island — da gibts sogar eine App, die Paaren erkennen lässt, falls sie zu nah miteinader verwandt sind. …Das ist quasi wie Tinder mit der Frage, ob sich die Großeltern beider Matches mal den Mutterleib teilten.)

Das x zeigt also die Kreuzung, die Kombination zweier verschiedener Arten an — und nun machen die vorgenannten Werbeaktionen auch Sinn.

Ich werfe hier den Vorschlag ein, diese einander thematisch fremden Überschneidungen "Domänenentropie" zu nennen (Domäne: Fachgebiet; Entropie: Grad der Vermischung, stoffliche Verquirlung).

Das kann man nun beliebig fortführen…
Nehmen wir doch mal so einen wortgewordenen Ladebalken wie "work in progress" — den könnte man zwar abkürzen in "wip" (eine kurze Internetrecherche ergibt: das gibt's schon). Allerdings denkt man, also ich zumindest, bei Wip an Geflügelsoße (Wings x Dip). So könnte man doch, statt einfallslos wip zu schreiben, das p durch das griechische Pi (π) aus der Mathematik ersetzen, ganz im Sinne der Domänenentropie: »wiπ«.

Und falls Sie sich gerade fragen, was das hier sein soll… ich sag's Ihnen:
Information x Unterhaltung

[Nachtrag: kleiner Funfact zur Grapefruit: Die Bitterstoffe der Grapefruit werden im Magen zu einer Substanz namens Naringenin zersetzt. Naringenin seinerseits hemmt den raschen Abbau von Koffein, was dessen Wirkdauer wiederum erhöht. Darum sollten Schwangere und Koffeinempfindliche Personen es tunlichst unterlassen, Red Bull in Grapefruits zu injizieren oder Smoothies daraus zu machen. Also bitte kein Grapefruit x Energy]

Autor:

Timothy Kampmann aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.