„Dem Krebs davonleben“: 14. Informationstag des kooperativen Brustzentrums Wesel

Prävention, Genesung, Achtsamkeit und Selbstfürsorge: Das sind die Stichworte zum vierzehnten Informationstag, den das Brustzentrum Wesel am Sonntag, 4. November, 11 bis 15 Uhr, im Welcome Hotel in Wesel (Rheinpromenade) veranstaltet.

An Brustkrebs erkrankten Frauen sollen Wege zu einem selbstbestimmten Leben mit der Krebserkrankung aufgezeigt werden. Dies geschieht durch Aktionen, Vorträge und ein Verwöhnprogramm.

Das Brustzentrum Wesel besteht aus zwei kooperierenden Standorten, dem Marien-Hospital (MHW) und dem Evangelischen Krankenhaus (EVK). Chefärztin Dr. med. Daniela Rezek (MHW), die aktuell Netz-Koordinatorin des Brustzentrums ist, und Chefärztin Dr. med. Susanne Findt (EVK) wollen mit ihren Teams dazu ermutigen, „dem Krebs davonzuleben“.
Im Welcome Hotel steht am Vormittag der Vortrag von Prof. Dr. med. André-Michael Beer, Direktor der Klinik für Naturheilkunde , Klinik Blankenstein in Hattingen im Vordergrund. Das Thema sind sinnvolle ergänzende Therapien bei Brustkrebs aus der Pflanzenheilkunde.

Am Nachmittag ist Verwöhnen von Körper und Seele angesagt: in der Wellness-Oase umsorgen ausgesuchte Expertinnen die Besucherinnen durch Schminkaktionen und kleine Massagen. Anschließend besteht die Möglichkeit, sich einzeln oder mit seinen Lieben in der Fotobox ablichten zu lassen, sich mit Claudia Lauer auf eine Lese-Reise auf die „Achterbahn ins Leben“ zu begeben oder sich beim Koch Martin Weever einem Vortrag über gesunde Ernährung mit mediterraner Küche zu informieren.

Männer-Stammtisch

„Von Mann zu Mann“ heißt es um 14:00 Uhr im mittleren Konferenzraum. Dann sind die Partner von Frauen mit Brustkrebs zu einer Gesprächsrunde eingeladen. Informationen aus erster Hand geben Ihnen Diplom-Psychologe Udo Wächter (MHW) und der niedergelassene Gynäkologe Dr. med. Özgür Aydin. Nachdem das Angebot einer „Männerrunde“ beim Brustkrebs-Infotag 2011 zum ersten Mal gemacht worden war, hat sich ein Stammtisch zusammengefunden, der sich einmal pro Quartal trifft. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen.

Im Foyer des Hotels und vor den Vortragsräumen stellen sich Mitarbeiter und Kooperationspartner des Brustzentrums vor und informieren über ihre Angebote. Dazu gehören unter anderem die Sozialdienste beider Häuser, die über Rehabilitationsmaßnahmen, Schwerbehindertenausweise und Unterstützungsangebote für die berufliche Situation informieren.

Künstlerisch geht es bei Barbara Lübbehusen zu: Sie möchte zusammen mit allen Interessierten 2 Bilder zum Thema „Frau sein“ gestalten. Bei der Tauschbörse unter der Leitung von Ina Hütter können Sie nach Beendigung Ihrer Therapie nicht mehr benötigte Perücken, Tücher oder z.B. BH`s abgeben oder sich über kostenlose Kopfbedeckungen freuen, wenn Sie noch in der Behandlung sind.

Selbsthilfegruppen aus Wesel und Umgebung informieren ebenfalls über ihre umfangreichen Aktivitäten. Vorgestellt wird zudem die „Aktion Herzkissen“: Mit herzförmigen Kissen, die den Brustschmerz nach einer Operation lindern helfen, beschenkt das Brustzentrum seine Patientinnen.

So will der Infotag die Frauen verwöhnen, unterhalten, informieren, ihre Fragen beantworten und ihnen die Möglichkeit geben, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen