Lebenshilfe warnt nach Betrugsfall in Drevenack: Verband führt zurzeit keine Aktion durch!

2Bilder

Die Lebenshilfe Unterer Niederrhein warnt vor Trickbetrügern, die sich als Mitarbeiter der Lebenshilfe ausgeben, um Spenden zu sammeln. Anlass dieser Warnung sind aktuelle Vorfälle, die sich am vergangenen Dienstag (7. Februar) auf dem Römerweg in Drevenack ereigneten.

Dort haben gegen 14.15 Uhr Unbekannte versucht, an Haustüren Grußkarten zu verkaufen. Die Lebenshilfe weist ausdrücklich darauf hin, dass sie zurzeit keinerlei
Aktionen dieser Art durchführt oder in Auftrag gegeben hat.

Die Polizei ist über diese Ereignisse bereits informiert. Wer glaubt, es an der Haustüre mit einem Betrüger zu tun zu haben, soll sich bitte direkt an die Polizei wenden und nicht auf die Spendenanfragen eingehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen